Nikolaus im Pflegeheim

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Haus Maranatha, 06.12.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Haus Maranatha

    Registriert seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Pflegefachkraft
    Funktion:
    in leitender Funktion
    Dienstag, der 5. Dezember 2006. Den meisten ist klar, morgen ist Nikolaus.
    Üblicherweise stellten Kinder ihre Schuhe vor die Tür und warteten, was
    geschieht. Warum diesen Brauch nicht auch einmal im Pflegeheim anwenden?

    Eine gespannte Atmosphäre entwickelt sich, nachdem unseren Bewohnern gesagt
    wurde, sie sollten ihre Schuhe vor die Tür stellen. Eine Bewohnerin kommt alle
    paar Minuten und fragt: "Wann kommt er denn?"

    Am Abend stehen die Schuhe tatsächlich vor den Türen. Was wird wohl passieren? Nach ihrer letzten Kontrolle füllt die Nachtwache all die Schuhe mit
    Leckereien. Ist das ein Hallo, als sich die Türen öffnen und tatsächlich etwas
    in den Schuhen ist.

    Wie viele kommen und bedanken sich für die kleinen Aufmerksamkeiten. Ja, auch
    mit Kleinigkeiten lassen sich unsere Bewohner erfreuen.

    Haus Maranatha

    Johannes Paetzold
     
  2. Brady

    Brady Gast

    Hallo Maranatha,

    will jetzt nicht stänkern, kann ja sein, dass es den
    alten Menschen Freude gemacht hat. Will auch nur
    mal meine Ideen dazu mitteilen.

    Ich habe einen Kollegen der Musiktherapeut ist, dieser
    arbeitet auch stundenweise in einem Altenheim und
    macht dort Musik .....

    Es werden alle Menschen dort in den Saal gebracht,
    ob sie wollen oder auch nicht. Es wird dann die Art
    von Schunkelmusik gespielt die naja, ich persönlich
    nicht so mag.

    Mein Kollege erzählt auch, dass das Pflegepersonal es
    am liebsten sieht, dass alle von der Station sind. Egal
    wie zurecht sie sind, dass es dann oft Missgeschicke
    wie einnässen gibt...aber Pflegekräfte wenig oder nicht
    ausreichend zugegen für Toilettengänge.

    Wenn ich mir vorstelle, dass ich mal zu solchen
    Massenveranstaltungen gekarrt werde zu einer
    Musik vielleicht noch was aus meiner Zeit...Hölle ....Hölle ...Hölle:motzen:.....

    Es ist gut zu überlegen, ob man erwachsene Menschen
    mit einem Brauch der für Kinder bestimmt ist beglückt.
    Es kann auch sehr verletzend sein.

    Weiter berichtete mein Kollege von Ausflügen, wo auch
    wiederum alle mitfahren. Es wird auch dort nicht individuell
    geschaut....Man fährt los und kommt dann wiederum in
    Räumlichkeiten wo man zusammen isst und im Anschluss
    wieder ins Altenheim fährt.

    Mir käme da der Gedanke nur eine kleine Auswahl von
    Bewohnern zu finden, die eine gemeinsame Vorstellung
    davon haben was sie oder wo sie gerne hinfahren möchten.
    Dies könnte ja auch im Wechsel geschehen.

    Wie sieht es denn bei euch auch mit einem Sprecher der
    Bewohner aus? Ich war vor sehr langer Zeit mal in einem
    Altenheim und habe dort ein Praktikum gemacht, dort gab
    es Bewohner die ein Mitspracherecht hatten wenn es um
    diese Dinge ging.


    Liebe Grüße Brady
     
  3. Haus Maranatha

    Registriert seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Pflegefachkraft
    Funktion:
    in leitender Funktion
    Wer nicht daran interessiert war, hat auch keinen Schuh vor die Tür gestellt. War das richtig so?

    Was die Musik betrifft, die wird auch bei uns gemacht. Da kommt, wer will und macht mit. Wer nicht will, hat sein eigenes Programm. Selbst jene, die sonst nirgendwo dabei sind, verlassen dann oft genug ihr Zimmer. Unser Musikprogramm ist halt vielseitig. Von Schlagern bis Volkslied ist alles vertreten. Natürlich aus der Zeit unserer Bewohner.

    Wenn wir allerdings in den Urlaub fahren, dann fahren alle mit. Einige hatten noch nie Urlaub. Sie erlebten ihren ersten bei uns. Übrigens wollte keiner nicht mitfahren.

    Auch auf den Weihnachtsmarkt geht es wohl gemeinsam, doch dort verteilt sich alles frei nach Belieben.

    Im Übrigen haben wir genug Personal, daß niemand in die Hosen pinkeln (is rheinländisch) muß, weil niemand da ist, der sich um sie kümmert. Noch sind wir in der glücklichen Lage, daß über 12 Stunden auch am Wochenende zwei Mitarbeiter im Dienst sind und selbst Pflegestufe 0 nicht mit 45 min. abgespeist wird.

    Ich glaube auch, daß die junge Generation, die keinen oder kaum noch Bezug zu Traditionen hat, hier anders empfindet. Womit man diese befriedigen kann, bleibt abzuwarten. Manchmal habe ich den Eindruck, daß mit der Tradition auch der Sinn des Lebens immer mehr den Bach runtergeht. Und da bin ich der Auffassung daß, wer seine Vergangenheit verloren hat, auch seine Zukunft verliert. Aber ich kann mich ja irren.

    Johannes Paetzold
     
  4. Haus Maranatha

    Registriert seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Pflegefachkraft
    Funktion:
    in leitender Funktion
    Es gingen zwei Freunde in einen wunderbaren Blumengarten.

    Der eine sagte zu seinem Freund:

    "Ist das hier nicht wunderbar mit all diesen herrlichen Blumen?"

    Sein Freund antwortete:

    "Nun sieh dir nur den Misthaufen hier an."

    Braucht es wirklich eines großen Schriftstellers, um festzustellen:

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut!"?????

    Johannes Paetzold
     
  5. Brady

    Brady Gast

    Hallo Marantha, genau deshalb sollte man überlegen, nicht alles was gut gemeint ist tut jedem gut.

    Denn jemand der sein lebenlang Wert auf klassische Musik und auf ein gutes Buch Wert gelegt hat, der kann wenig mit Schlager, Volksmusik, usw anfangen. Schlimmer noch........

    Habt ihr einen Sprecher für die Bewohner? Wie ich es kennengelernt habe, war es auch nicht nur ein Sprecher, sondern mehrer ältere Menschen mit Versammlungen und auch Mitspracherecht...Ich fand das damals echt toll, sie hatten Autorität und waren sehr gut organisiert.

    Liebe Grüße Brady
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Marantha,
    ich finde das eine gute Idee, da es dem Bewohner überlassen bleibt daran teilzunehmen.
    Auch unsere Patienten bekommen in der Klinik eine Nikolaus Überraschung mit dem Essen.

    Brady, kann es sein, dass du hier Äpfel mit Birnen vergleichst? Eine gezwungene Musikberieselung hat doch nix mit dem Nikolaus zu tun und ist nicht Thema dieses Threads, in meinen Augen.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  7. Felidae

    Felidae Newbie

    Registriert seit:
    27.07.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Köln
    Sei der liebe Gott dem gnädig, der mir -in 40 Jahren und dann selbst
    Heimbewohnerin- mit dem "Nikolausi und Schuh vor die Tür stellen" kommt!!!
    Mit dem Schlappen werde ich dann HINTER der Tür stehen oder notfalls auch im Rollstuhl sitzend und...!

    Feli
     
  8. Vor zwei Tagen trollte hier in rotgekleideter Mann mit Bommelmütze über den Flur, rief immer "ho, ho, ho", interessierte sich nicht für meinen Einwand, daß der Nikolaus eine Mitra trägt und keine Bommelmütze, und sich auch anders artikuliert, als dieser Coca-Cola-Werbeonkel. sondern verteilte dröge Stutenkerle und zog von dannen.
    Albernes Theater.
    Aber wem´s gefällt!
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    nachdem Nikolaus vorbei ist und einige unterschiedliche Meinungen entstanden sind, schliesse ich den Thread.

    Für die nächste Nikolauszeit können wir ihn gerne wieder eröffnen.

    Besinnliche Adventsgrüsse
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nikolaus Pflegeheim Forum Datum
Nikolausaktion Werbung und interessante Links 06.12.2010
News Augenärzte: Studie zeigt Defizite in Pflegeheimen Pressebereich 21.11.2016
Job-Angebot Pflegefachkraft / Pflegeassistent (m/w) von der Domicil Seniorenpflegeheim in Berlin gesucht Stellenangebote 31.10.2016
Neue Arbeitsstelle im Pflegeheim - Eigenartiger Arbeitsvertrag: Was ist eure Meinung dazu? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.10.2016
News Kommunale warnen vor Stellenabbau in Pflegeheimen durch Pflegeberufegesetz Pressebereich 17.10.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.