Niereninsuffizienz Grad IV

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von Doris Vöst, 29.11.2008.

  1. Doris Vöst

    Doris Vöst Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Bei meiner Mutter wurde vor 2 Tagen eine NI Grad IV festgestellt, wahrscheinlich ausgelöst durch ein Lithiumpräparat (Quilonum). Kann mir jemand evtl einen Link für weitere Infos geben oder hat jemand einen Erfahrungsbericht? Kann die Niere sich wieder erholen; habe gelesen, dass bei arzneimittelbedingter NI dies möglich ist.
     
  2. Noreia80

    Noreia80 Gast

    Leider ist die Aussage "NI Grad IV" etwas wenig um mehr sagen zu können. Auf der Seite der Gesellschaft für Nephrologie findest Du vielleicht ein paar Antworten.

    LG Nore
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Niereninsuffizienz Grad Forum Datum
Chronische Niereninsuffizienz: Fallbeispiel gesucht! Ausbildungsvoraussetzungen 02.02.2014
Clexane - warum nicht bei Niereninsuffizienz? Nephrologie / Urologie 24.10.2012
Frage zur Niereninsuffizienz Nephrologie / Urologie 27.10.2011
Niereninsuffizienz, meine Oma will sterben Nephrologie / Urologie 17.07.2011
Trinkmenge bei chronischer Niereninsuffizienz Nephrologie / Urologie 19.06.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.