Nickelallergie und Pflegeberuf

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von StyleAnni, 30.07.2009.

  1. StyleAnni

    StyleAnni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirurgie/ Gynäkologie
    hallo leute, ich hab da mal ne Frage: denkt ihr, dass man mit einer Nickelallerige nicht in Pflegeberufe arbeiten sollte?

    Also ich habe eine Nickelallergie,an der linken Hand, da ich einen Ring getragen habe, wo Nickel enthalten war. Ich hoffe natürlich, dass das so schnell wie möglich abheilt, da ich am 1.10.09 meine Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin anfange. Es gab deswegen auch komplikationen beim Betriebsarzt, weil er der Meinung ist, dass es immer wieder kommt..Hat einer damit Erfahrung, dass diese Allergie total schlecht für diesen Beruf ist? Der Betriebsarzt, hat mich dann auch zu einer Hautärztin geschickt, weil er selbst den verdacht auf Neurodermitis hatte,was aber nicht so war, deswegen kann ich jetzt meine Ausbildung anfangen..würde mich trotzdem über Meinungen und Antworten freuen.

    lg anni:nurse:
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Gib mal in der Suche das Wort "Allergie" ein. Da findest du dann einiges zum Lesen....
     
  3. BiancaZ

    BiancaZ Newbie

    Registriert seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Thale
    Akt. Einsatzbereich:
    Dauernachtwache
    Funktion:
    Hygienebeauftragte
    Mach dir nicht zu viele Gedanken ich arbeite mit einer Nickelallergie seit 12 Jahren in diesem Beruf, solltest vielleicht nicht unbedingt im OP anfangen aber sonst nicht so eng sehen
     
  4. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Ich arbeite auch seit inzwischen 6 Jahren und das trotz diversester Allergien beschwerdefrei. Und mit wirklich viel Nickel kommt man nicht in Berührung. Und wenn, dann hat man wie im Op, Handschuhe an.
    Alles Gute für den Start!
     
  5. StyleAnni

    StyleAnni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirurgie/ Gynäkologie
    ja, ich persönlich empfand meine nickelallergie auch nicht schlimm, bloß der betriebsarzt hatte da anscheind eine andere Meinung..ich muss jetzt ganz schön auf meine Hand aufpassen, damit ich keine offenen stellen habe, dass war ihn anscheind das wichtigste..für mich wäre wirklich eine welt untergegangen, dass ich wegen so einer "harmlosen" allergie nicht diesen Beruf lernen kann.. ich meine, es gibt ja wirklich schlimmere Allergien als diese
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    da hat er auch nicht unrecht, denn offene Stellen sind immer eine mögliche Eintrittspforte für Keime.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Und reduziert nachweislich die Bereitschaft zu den geforderten Händedesinfektionen weils gemein brennt.

    Elisabeth
     
  8. hande-kolik

    hande-kolik Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ab 01.09.2009 Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Herne
    Hast du dem Betriebsarzt selber gesagt, dass Du die Nickelallergie hast, oder kam er selbst darauf ?
     
  9. Melisande

    Melisande Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Baden-Württenberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    SL
    Hallo StyleAnni

    der Betriebsarzt hat recht,wenn er deine Nickelallergie sorgfältig abklopft.

    Er hat diverse Erfahrungen in Sachen späterer Berufsunfähigkeit und möchte dich warnen.Denn du mußt wissen,daß eine offenen Hautstelle,die immer wieder näßt,eine ideale Eintrittspforte für die spätere Latexallergie sein kann.Die kann sich dann schneller entwickeln als bei trockenen Händen.
    Eine Schwester bei mir verträgt mittlerweise das Handdesinfektionsmittel nicht mehr.Das hätte sie vor Jahren auch nicht gedacht,sie hatte auch nur eine Nickelallergie.
    Der Arzt weiß,daß im Pflegeberuf speziell innerhalb einiger Jahre eine Allergie nach der anderen kommen kann.Es kann sein,daß es deshalb nicht bei dieser einen Nickelallergie bleibt.
    Du wirst deine eigenen Erfahrungen sammeln,es ist deshalb gut,vorher einige andere Meinungen zu hören,es kann gut gehen,muß aber nicht.
    Alles Gute
    Melisande
     
  10. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Hallo Leute!!! :streit:
    Es ist Anfang August - bis zum Ausbildungsbeginn sind es noch zwei Monate!!! Bis dahin ist das locker abgeheilt!!! :knockin:
    Hört doch auf, ihr Angst zu machen! :sflouts:
     
  11. StyleAnni

    StyleAnni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirurgie/ Gynäkologie
    Ihr habt alle irgendwo recht..!
    Klar, kann es sein, dass ich noch mehr allergien bekomme und dadurch Berufunfähig werde, aber kann das nicht in jeden Beruf so sein? Ich meine, es ist ja nicht so, dass man nur in einen Pflegeberuf Berufsunfähig werden kann..! Ich würde es bitter bereuen, wenn ich das jetzt nicht probieren würde, weil ich genau in diese richtung gehen will und mir die Arbeit spaß macht..! Für keinen Beruf ist eine Allergie gut, aber ich denke, eine Nickelallergie ist noch harmlos in gegensatz zu anderen Allergien..!
    Ich werde jetzt aufjedenfall das beste für meine Hand tun,damit das abheilt und ich mir nicht mehr so viel sorgen machen muss..
    Kennt denn vllt jemand ein "wundermittel" gegen Nickelallergie?

    Danke für eure Meinungen..:-)
     
  12. StyleAnni

    StyleAnni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirurgie/ Gynäkologie
    ich musste einen Zettel ausfüllen und natürlich habe ich da angekreuzt, dass ich ne nickelallergie habe und ihn das später auch gezeigt..ich spiel da aufjedenfall mit offenen Karten..!
     
  13. Mandy1210

    Mandy1210 Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Duisburg
    Akt. Einsatzbereich:
    z.Zt. Schule, ab 07.09.09 Geburtshilfe und Wöchnerinnen-Station
    Ich finde das auch wichtig mit offenen Karten zu spielen! Also richtige Reaktion hast du auf jeden Fall gezeigt. Ich würd mir davon aber jetzt nicht die Arbeit verderben lassen, schließlich ist es ja das, was du machen willst! Also schone deine Hand jetzt noch bis zum Ausbildungsbeginn udn dann wirds schon :-)
     
  14. hande-kolik

    hande-kolik Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ab 01.09.2009 Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Herne
    @ StyleAnni:

    ich finde es super, dass du eine gute Einstellung hast. Ich habe zwar auch gehört, dass man z.B. mehr Allergien bekommen kann, aber das muss nicht immer sein.
    Als ich vor 2 Wochen mein Praktikum absolviert hatte, war eine Krankenschwester, die eine Latexallergie hatte - eine Latexallergie ist viel schlimmer als eine Nickelallergie -. Nachdem ich sie gefragt hatte, meinte sie, dass sie sich jeden Abend immer dick die Hände eincremt und darüber weiße Baumwollhandschuhe anzieht. Das kann du ja mal auch probieren.
    Die weißen Baumwollhandschuhe bekommst du überall und die sind auch nicht so teuer. Danach - bevor du schlafen gehts - hände dick eincremen - am besten mit Neutrogena, die benutze ich auch -. Wenn du dann morgens aufstehst hast du sehr sehr gepflegte, weiche Hände. Probiere es mal aus ;)

    Lieben Gruß
     
  15. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    :gruebel: Hallo StyleAnni
    Laß Dich mal gut bei einem Allergologen/Hautarzt beraten-bin selbst seit Teeniezeiten Nickelallergisch und warscheinlich die Schmuckärmste Ehefrau Deutschlands-ich vertrage nur 585er Gold.Fast jeder Jeansknopf-pur auf der Haut- lößt bei mir die Kontaktallergie aus...seit mehr als 20 Jahren trag ich überhaupt nichts mehr an Schmuck(Wo Nickelfrei draufsteht ist längst nicht Nickelfrei drin)
    Meinen Allergiepass habe ich leider verschlampt,meine mich aber zu erinnern,dass man als Nickelallergiker zB keine Tomaten,Champinions uä essen soll und nat keine Nahrungsmittel aus Dosen zu sich nehmen soll,usw.
    Bestimmt lässt sich da was googeln.
    Ansonsten hätte ich keine Bedenken gegen eine Ausbildung im Pflegebereich-da Du den Kontakt zu Nickel ja vermeiden kannst.
    Wohl kommen gerne,wenn man erst mal eine Allergie hat, noch weitere hinzu,bei mir auch Latex,Konservierungsmittel etc...neuerdings reagiere ich allergisch auf die Einmalkittel in der Klinik...
    Will sagen:informiere Dich...der Finger wird abheilen...der Anteil an Nickelallergikern unter Pflegepersonal dürfte genauso hoch sein,wie der an Heuschnupfen leidenden.
     
  16. StyleAnni

    StyleAnni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirurgie/ Gynäkologie
    Hey danke, dass mit den Baumwollhandschuhen wäre wirklich eine gute idee:-) ich stell mir das zwar ne besonders angenehm vor, aber man sagt ja immer : "wer schön sein will, muss leiden":mrgreen: der Betriebsarzt hat mir zb eine salbe verschrieben die heißt " Preval-Lipogel" sollm sehr gut sein, meint er..Hab mir die schon bei unserer Apotheke bestellen lassen,unsere kleine Stadt kennt die anscheind nicht:mrgreen: Die Salbe ist auch sehr fettig usw und was wichtig ist,dass die keine Duft-und Farbstoffe hat, da sonst die Haut wieder auf dieses schlecht reagieren kann, meinte der Arzt.
    Sonst nehm ich zur Zeit die Penaten Creme, Allheilmittel für alles:-)

    Ja, ich habe auch gehört, dass man einige Nahrungsmittel bei einer Nickelallergie vermeiden soll, schwer vorstellbar, aber ich hatte jetzt noch keine Probleme, sonst hätte sich das bestimmt schon bemerkbar gemacht oder?

    liebste grüße anni:nurse:
     
  17. Melisande

    Melisande Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Baden-Württenberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    SL
  18. StyleAnni

    StyleAnni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirurgie/ Gynäkologie
    ja danke,aber viel machen kann man ey nicht, außer Nickel vermeiden und eincremen..deswegen fragte ich ja nach anderen Methoden bzw "wundermitteln" :mrgreen:
     
    #18 StyleAnni, 09.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.08.2009
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    An was hattest du denn da gedacht?

    Hast du das Ekzem immer noch?


    Elisabeth
     
  20. StyleAnni

    StyleAnni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirurgie/ Gynäkologie
    hab an nix weiter gedacht, aber manchmal gibts ja sachen,die keiner kennt,aber gut helfen..:-)
    ja, ich habe es noch etwas..sollte halt langsam mal aufhören, immer dran zu greifen..:gruebel:
     
    #20 StyleAnni, 09.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.08.2009
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nickelallergie Pflegeberuf Forum Datum
News Einladung zu den Fortbildungstagen für Pflegeberufe im Operationsdienst Pressebereich 23.11.2016
News „Pflegeberuf muss für junge Leute attraktiv werden und bleiben“ Pressebereich 18.11.2016
News Gröhe: Pflegeberufegesetz soll noch vor der Wahl kommen Pressebereich 15.11.2016
News Pflegeberufe: Platzt die Reform? Pressebereich 04.11.2016
News Pflegeberufsverbände fordern Investitionen in Personal und gute Arbeitsbedingungen Pressebereich 26.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.