Neurologisch-Psychiatrische Station?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Josefine13, 16.07.2009.

  1. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Hallo Ihr Lieben,
    hatte heute ein Vorstellungsgespräch in einer Klinik, solll im Bereich Psychiatrie einige Stationen näher kennenkernen, durch hospitationen.
    Eine Stat. wäre eine neurologisch- psychiarische.
    Meine Frage kennt Ihr solche Stationen, welches Klientel hat man dort, wie lang ist die Verweildauer der Pat.?
    Ich habe nämlich ehrlich gesagt, noch nicht von solchen Stationen gehört, habe allerdings bis vor kurzem auch nicht an diese Fachrichtung gedacht.
    Also danke schonmal
     
  2. Schwester Chrischtel

    Schwester Chrischtel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.05.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Frühreha
    hi....
    also ich arbeite seit april in ner neurologischen reha(war vorher in der orthopädie un hatte die schnauze voll...) un mir gefällt es suppi dort.haben halt pat.nach apoplex,nach cpr(mehr oder weniger gut geglückt),nach autounfällen un sowas halt.ich finds total abwechslungsreich un spannend,man wird sehr gefordert aber nich so gestresst wie im akuthaus(ham im durchschnitt 14 pat un sind 3 schwestern im frühdienst).die meisten sin halt echt voll pflegebedürftig,mit peg,kanüle un sowas versorgt...der aufenthalt dauert ja nachdem was die kasse bezahlt so 4-6 wochen,ham aber auch ein junges mädel was schon seit januar da ist.wir arbeiten viel nach bobath un mit basaler stimulation un es is wahnsinn wenn man sieht wie die pat drauf reagieren.
    summa sumarum...ich finde die neurologie ein aufregendes gebiet,man muß sich sehr auf die pat einlassen un wenn das klappt sieht man jeden tag einen kleinen fortschritt.(wobei es nicht bei jedem funktioniert)
     
  3. grobi1309

    grobi1309 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK, LRA
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie / Wundmanagement
    Funktion:
    Wundexperte (ICW) / Praxisanleiter
    Abgesehen von Reha kann ich mir Erkrankungen vorstellen wie: Chorea Huntington, Parkinson, Multiple Sklerose, HOPS bzw. Demenz, endogene/exogene Depressionen, Tourette-Syndrom, vielleicht auch in die Psychosomatik gehend.

    Wie das Konzept dort aussieht, weiss ich natürlich nicht ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neurologisch Psychiatrische Station Forum Datum
Job-Angebot Bereichsleitung (m/w) für neurologische Fachklinik gesucht! Stellenangebote 06.10.2016
Job-Angebot „Neurologische Fachklinik im oberbayerischen Alpenvorland sucht Gesundheits- und Krankenpfleger“ Stellenangebote 21.09.2016
Job-Angebot Neurologische Spitzenklinik in Südbayern sucht GKP Stellenangebote 16.06.2016
Fachliteratur Neurologie/Neurologische Pflege Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 28.04.2016
Job-Angebot Stationsleitung neurologische Reha (m/w) in unbefristeter Festanstellung Stellenangebote 11.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.