Neurogener Schock

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von lai, 20.04.2007.

  1. lai

    lai Newbie

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr!
    ich hatte vor einigen wochen das thema schock in der schule.leider haben wir den neurogenen schock nicht wirklich ausführlich behandelt. jetzt sitze ich hier vor meinen sachen und will für die anstehende klausur lernen.....hat jemand vielleicht informationen zu symptomen und maßnahmen speziell beim neurogenen schock? welche lagerung ist hierbei notwendig?
    lg und danke schonmal
    lai
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vielleicht hilft dies ja weiter:
    http://www.canoe-store.de/dormeyers/schock.pdf
    http://www.kgu.de/zaw/skripte/Kessler-Schock.pdf

    Elisabeth
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Lai,

    Ursachen für den Neurogenen Schock können sein:
    Rückenmarksläsionen
    Unfälle bei denen das zentrale Nervensystem (Sturz aus grosser Höhe oder Schädel-Hirn-Trauma) beteiligt ist. Eine weitere Ursache können Intoxikationen (z.B. Schlangengift) sein.
    Ausserdem kann er durch Schmerzreize oder Medikamente wie z.B. ACE-Hemmer (Vasodilation), man spricht dann von Vasal-Peripher ausgelöstem Neurogenen Schock.

    Die Lagerung beim Neurogenen Schock ist die Flachlagerung, der Patient sollte möglichst wenig bewegt werden.

    Durch die Vasoparalyse kommt es zu einem inadequaten peripheren Gefässwiderstand.
    Der Sympathikus kann nicht mehr Gegenregulieren.
    Die Gefässe werden weit gestellt.

    Der Puls beim Neurogenen Schock ist eher langsam.
    Meist fehlt die Kaltschweissigkeit und die Haut ist warm.

    Ich hoffe es ist halbwegs verständlicher für dich geworden.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  4. lai

    lai Newbie

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    danke euch! hat mir sehr weitergeholfen!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neurogener Schock Forum Datum
Gehaltsschock Talk, Talk, Talk 22.09.2016
Fallbeispiel: Krankenhausinterner Notfall/Schockraumalarm Interdisziplinäre Notfälle 23.06.2016
Verantwortung im Schockraum Interdisziplinäre Notfälle 23.10.2014
Frage zu Hyperkaliämie nach kardiogenem Schock Intensiv- und Anästhesiepflege 12.12.2011
Aufgaben der Pflegepersonen im Schockraum Intensiv- und Anästhesiepflege 04.03.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.