Neugierige Frage

Dieses Thema im Forum "OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege" wurde erstellt von xarax, 22.01.2012.

  1. xarax

    xarax Gast

    Nehmen wir an:

    Es gibt eine Klinik.
    Die hat einen Patienten, der sich bei ihr um eine OTA-Ausbildung bewirbt.

    Wie würde man darauf reagiren? Oder die Leitung, Personal, usw.

    Was meint Ihr?

    Grüß, xarax
     
  2. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Woher soll die Schule das denn wissen, wenn Du es ihr nicht sagst.
     
  3. xarax

    xarax Gast

    Die Schule nimmt keine Bewerbungen mehr an. Aber man kann sich auch dierekt bei der Klinik bewerben, oder?
     
  4. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Aber die sehen doch nicht in alten Krankenakten nach...
     
  5. xarax

    xarax Gast

    Ich bin noch in "Behandlung". Im März wird eine OP zur sicherheit durchgeführt. War letztes Jahr 3x drin. Bei 3.x hat der Anästesiasissten gefragt ob ich schn mal da war, hat mich auf dem OP-Plan gelesen.
     
  6. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Die gleichen auch keine aktuellen Krankenakten mit Bewerbungen ab.
     
  7. xarax

    xarax Gast

    Aber wie wird es? Ex-Patient und die OP-Leute? Die kennen einen, der eine kennt die aber nicht. Ich weiss nich wie man es Ausdrücken soll.
     
  8. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Die haben nicht in dein Gesicht geguckt und sich wahrscheinlich auch deinen Namen nicht gemerkt.
     
  9. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Man hat im OP so viele Patienten jeden Tag, da kann man sich eher selten an jemanden erinnern, der nicht aktuell "regelmäßig" da ist (also z.B. zum Vac-Wechsel alle 3 Tage über mehrere Wochen). Und selbst wenn sich doch einer der Mitarbeiter an deinen Namen oder dein Gesicht erinnert - was soll´s, jeder kann mal krank werden, auch das OP-Personal selber! Ich würde mir da überhaupt keine Gedanken machen! Wenn Du Lust auf den Job hast, bewirb dich einfach.

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  10. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Du warst da irgendein Patient. Einer von vielen, die am Tag da operiert werden.
     
  11. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Die OP-Leute kennen dich höchstens als Patient, der schon öfter mal operiert wurde.
    Je nach Größe des Hauses können sie sich aber auch nicht an jeden ihrer Patienten erinnern. :nurse:Du bist für sie ein Punk auf dem OP-Programm. Was sollen sie in der Zeit, in der du operiert wirst über dich erfahren?
    Sie können in dieser Zeit nicht erfahren, was für ein Mensch du bist, welche Qualitäten, Vor- oder Nachteile du hast. Die OP-Mitarbeiter wollen dir helfen, wieder gesund zu werden!

    Also kennen sie weder dich, noch du sie!

    Wenn du schreibst, du hättest eine oder mehrere OP´s an der Zweithand, was meinst du damit?
    Siehst du dich überhaupt in der Lage den Beruf der OTA auszuüben? Welche Beeinträchtigungen hast du?
    Im OP brauchst du gute Fingerfertigkeit.

    LG opjutti
     
  12. xarax

    xarax Gast

    Ich danke für ihre Antworten. Ich hoffe die Klinik kann auch Azubis anstellen, da die OTA-Schule keine Bewerbungen mehr annimmt.

    Mit dankenden Grüßen, xarax
     
  13. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    154
    Ich würde nicht einen Patienten "draußen" wieder erkennen.
    Vielleicht wenn er sagen würde, ich war doch damals wegen .... bei ihnen und wir haben über dies und das gesprochen... und mir eine bestimmte Situation schildern würde, ja dann vielleicht. Aber auch nur wenn es irgendwie besonders war. Besonders nett oder besonders blöd oder besonders schwierig, wie auch immer. Und auch nur vielleicht.
     
  14. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Die Klinik kann Azubis für die GuK-Ausbildung anstellen. Wenn du OTA werden möchtest, geht das nur über die OTA-Schule. Im OP kann man nicht als fachfremde Person arbeiten. Da muss man entweder GuK sein, oder Schüler einer Ausbildungstätte für den OP-Bereich (OTA oder Fachweiterbildung OP).

    LG opjutti
     
  15. xarax

    xarax Gast

    Antworten an opjutti :o,

    1. Wenn du schreibst, du hättest eine oder mehrere OP´s an der Zweithand, was meinst du damit?
    Ich bin Resthändler und die war es nicht.

    2.Siehst du dich überhaupt in der Lage den Beruf der OTA auszuüben?
    Ja, auch ohne der letzten OP (nach Auskunft der Schule) were es mit Einschrenkung möglich. Bei meiner jetziger Arbeit konnte es wieder verfeinern.

    3.Welche Beeinträchtigungen hast du?
    So wie es Aussieht werden keine/ oder wenn dann minnimale bleiben.

    LG xarax
     
  16. xarax

    xarax Gast

    Ich danke iihnen noch einmal dafür das ihr meine Bedenkan zersreut habt.
    Ich würde gern in der Klinik Ausbildung machen, der Klinikverbund und die Klinik selbst haben sehr guten Ruf. Und mir, als Patient, hat es auch gefahlen.

    Ich danke,

    xarax
     
  17. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Hallo xarax,
    wenn du den Beruf lernen willst, dann schreibe nicht nur an eine OTA-Schule eine Bewerbung. Je mehr Bewerbungen du schreibst, desto besser werden deine Chancen, genommen zu werden.
    Für den Herbst sind die meisten Plätze schon vergeben, also versteife dich nicht darauf. Und wenn es dann noch etwas dauert bis zum Ausbildungsbeginn schaffst du es sicher auch noch ein Praktikum zu machen.
     
  18. xarax

    xarax Gast

    Leider ist es in dem Verbant muss man sich in der Schule und Klinik bewerben. Schule nimmt keine Bewerbungen mehr an, deswegen hoffe ich dass die Klinik alleine als ja-sager reicht.

    Habe mich auch in andern Verbund beworben, Schule und mehrere Kliniken. Da steht es auch nicht man muss... und, sondern enweder...oder, man kann auch beides :-).
     
  19. xarax

    xarax Gast

    Hallo noch einmal,

    habe mit der Wunschklinik telefoniert. Die haben an die OTA-Schule verwiesen, die ist dafür zuständig. Habe Durchwahlnummer bekommen, habe auch telefoniert. Jü-hu, kann Bewerbung zuschiken. Frage nach Adresse und Namen.

    Komme nach Hause. Schaue ins Internet, um sicher zu sein. Wow, es ist Hebammenschule :weissnix:. :gruebel: Machen die das auch?

    Verwirrter xarax

    Ah-ja, wer sind GuK?
     
  20. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Und warum hast du nicht angerufen und einfach dort gefragt?

    Wir können dir hier nun glaube ich nicht mehr weiterhelfen, und ob wir hier als Tagebuch geeignet sind, bezweifele ich auch....
    Viel Glück!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neugierige Frage Forum Datum
Kurze Vorstellung einer Neugierigen Hilfe, Lob, Kritik und Anregungen zur Website 07.01.2014
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.