Neues Darmreinigungspräparat (für Koloskopie)

Dieses Thema im Forum "Gastroenterologie" wurde erstellt von Diadem, 14.11.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diadem

    Diadem Newbie

    Registriert seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite in einer Gastropraxis. Unsere Patienten haben bei der Koloskopie die größten Schwierigkeiten damit, das Darmreinigungspräparat runterzurkiegen und dann genug zu trinken :emba:
    Seit 4 Wochen haben wir jetzt PICOPREP (Picoprep Homepage). Das scheint total OK zu sein. Es schmeckt ziemlich OK (wir mussten alle eine Probeverköstigung machen ;-o - so ist unser Chef) und hat eine super Wirkung.
    Die Patienten sind echt begeistert.
     
  2. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Ich glaube das ist ein großer Fortschritt. Als ich noch Schülerin war, mussten wir ständig für die Coloskopie-Patienten diese vier Liter salzig schmeckende lösung kochen und dies natürlich in der Schule auch verkosten. Schon bei der Vorstellung vier Liter von dieser warmen salzigen brühe trinken zu müssen, bekam ich damlas Brechreiz und vielen Patienten erging es da ähnlich.
    Es gab dann noch das Prepacol, wo der Patient nur ein kleines Fläschchen Lösung und dann vier Liter ee trinken musste. War die wesentlich angenehhmer Variante, hat unser damaliger CA aber aber abgelehnt, da es nicht so "sauber machen" würde.
     
  3. lieba

    lieba Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    PNE, Aufnahmestation
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    :wavey:

    das wäre ja eine ganz tolle sache.

    @Diadem
    die patienten trinken dann am abend davor ein glas (150ml) von dem abführmittel und noch viel flüssigkeit und sind dann am tag der untersuchung sauber? oder müssen die am untersuchungstag auch nochmal abführmittel trinken?

    lg
    lieba
     
  4. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Bei uns müssen die armen Pat am Vortag 4-5l Oralav trinken und am Colo Tag 1l Oralav + 1 Flasche Sab. Das Oralav darf mit Apfelsaft gemischt werden.
     
  5. Fea

    Fea Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK, FKS Onkologie
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-/Onkologie
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    :eek1: Soviel? Bei uns im Haus am Vortag 2 Liter Moviprep, eine Pck. Prepacol und am Untersuchungstag manchmal noch 1 Liter. Das ist den meisten schon zuviel
    Ich glaube 4-5 L würde bei mir keiner trinken :D Ich übrigens auch nicht, außer es schmeckt nach Spezi :D
     
  6. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ja ich bedauere meine Patienten auch... :troesten:
     
  7. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Hmm, da registriert sich ein neuer User und berichtet in seinen/ihren ersten beiden Posts ganz begeistert von zwei neuen Medikamenten - die rein zufällig vom gleichen Hersteller (Ferring) kommen.

    Wenn das mal keine Werbung ist...
     
  8. MCB

    MCB Newbie

    Registriert seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Stimme Matze zu - in ´zig Foren registriert und nahezu den gleichen Text gepostet.

    Bei diesen Nebenwirkungen kann ich auch beim alten Präparat bleiben!

    :deal:
    Gegenanz.: Überempfindlichkeit, dekompensierte Herzinsuffizienz, Retention von Mageninhalt, gastrointestinale Ulcera, toxische Kolitis, toxisches Megakolon, Ileus, Übelkeit, Erbrechen, abdominale chir. Notfälle, z. B. akute Appendizitis, Obstruktion, Perforation, schwere Dehydratation, Rhabdomyolyse, Hypermagnesiämie, aktive entzündl. Darmerkrankung, stark eingeschränkte Nierenfunktion.

    Häufig: Kopfschmerzen, Übelkeit, Proktalgie.
    Gelegentlich: Anaphylaktische Reaktion, Überempfindlichkeit, Hyponatriämie, Hypokaliämie, Epilepsie, Grand-Mal-Anfall, Krampfanfälle, Verwirrtheit, Erbrechen :x , aphthoide Ulcera im Ileum, Bauchschmerzen, Hautausschlag, Urtikaria, Pruritus, Purpura.
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nicht das ich das nicht ebenfalls direkt gesagt hätte, ABER: Du hast dich jetzt ebenfalls nur registriert um Stimmung GEGEN das präparat zu machen!?

    Das hier ist ein Fachforum, kein Schlachtfeld für Unternehmenspolitik...
     
  10. MCB

    MCB Newbie

    Registriert seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
  11. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    ok, der Thread wird geschlossen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neues Darmreinigungspräparat (für Forum Datum
News Flüchtlinge und Altenpflege: Neues Projekt bietet Hilfe an Pressebereich Mittwoch um 11:02 Uhr
News Wenn die Einkaufstasche zum Trainingsgerät wird - Neues AlltagsTrainingsProgramm für... Pressebereich 30.09.2016
News Alt, älter, dement? Neues zur altersspezifischen Inzidenz von Demenz Pressebereich 26.02.2016
News Neues NBA, neuer Pflegebegriff – was wird anders? Pressebereich 08.02.2016
News Neues Projekt: Flüchtlinge zu Altenpflegern Pressebereich 08.09.2015
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.