Neues Anerkennungsverfahren in NRW

Dieses Thema im Forum "Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger" wurde erstellt von wilmi, 30.01.2008.

  1. wilmi

    wilmi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Durch eine Gesetzesänderung ist in NRW seit dem 01.01.08 das Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie der Bezirksregierung Münster (Sitz des LPA ist Düsseldorf) für das Anerkennungsverfahren und die Feststellung der objektiven Gleichwertigkeit zuständig.
    Die örtlichen Gesundheitsämter führen nur noch Sprachtests durch und erteilen die jeweilige Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung.
    Nur in bestimmten Fällen entscheiden die einzelnen Gesundheitsämter selbständig über einen Anerkennungsantrag.
    Ich helfe euch gerne weiter, falls ihr noch Fragen zu diesem Thema habt.
    Liebe Grüße
    wilmi
     
  2. Sofi

    Sofi Newbie

    Registriert seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wilmi!
    Erstmal vielen Dank für die Auskunft. Ich wohne in Schleswig-Holstein (Kiel) und habe schon über die Gesetztesänderung gehört, aber ich weiß nicht genau was ich tun muss. Ich würde mich über jede Information sehr freuen!
     
  3. Edis2211

    Edis2211 Newbie

    Registriert seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen zusammen,

    zu aller Erst (hoffe richtig geschrieben) wollte ich ein Lob aussprechen, die Seite ist echt der Hammer.

    Nun zu meinem Sachverhalt, ich frage für meine Frau, die Krankenschwester in Montenegro (Ex-Yu) gelernt und abgeschlossen hat. Sie lebt jetzt seit 2004 in Deutschland und wir haben einen 3 jährigen Sohn, der auch der Grund für die Aufschiebung ist. Jetzt kommt unser Sohn ab Januar in den KiGa, und meine Frau möchte endlich wieder arbeiten, erst in Form eines 3-monatigen Praktikums in einem Krankenhaus hier im Ort, und dann hoffentlich nach bestandener Prüfung richtig und in Vollzeit. Der Personalleiter in dem Krankenhaus hat ihr auch angeboten in deren Schule am Unterricht mit den regulären Azubinen teilzunehmen.

    Frage: Kann sie noch irgendwas machen um die Chance auf ein postives Prüfungsergebnis nach oben zu pushen? Gibt es irgendwelche Seminare, Prüfungsvorbereitungs-Arbeitsgemeinschaften etc.? Bücher, die ihr hier empfehlen könnt? Jemand, der/die das gleiche Anliegen bereits hinter sich hat und vielleicht Erfahrungen teilen möchte, bzw. wie ist die effektivste Art der Prüfungsvorbereitung? Gibt es hier im Forum alte Prüfungen im Download? Wir kaufen Alles!
    Übrigens sind wir in NRW, in der Nähe von Hagen / Iserlohn

    Danke für eure Feedbacks.

    Gruss,
    Edis
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neues Anerkennungsverfahren Forum Datum
News Flüchtlinge und Altenpflege: Neues Projekt bietet Hilfe an Pressebereich Mittwoch um 11:02 Uhr
News Wenn die Einkaufstasche zum Trainingsgerät wird - Neues AlltagsTrainingsProgramm für... Pressebereich 30.09.2016
News Alt, älter, dement? Neues zur altersspezifischen Inzidenz von Demenz Pressebereich 26.02.2016
News Neues NBA, neuer Pflegebegriff – was wird anders? Pressebereich 08.02.2016
News Neues Projekt: Flüchtlinge zu Altenpflegern Pressebereich 08.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.