Neue Stelle - Chaos im Kopf

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Sunshine84, 10.01.2008.

  1. Sunshine84

    Sunshine84 Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus Interdisziplinäre Station
    Hallo ihr Lieben,

    ich hab seit dem 1.1. eine neue Stelle. War nach dem Examen zuerst 10 Monate im ambulanten Pflegedienst (85%) und danch fast 1 1/2 Jahre auf einer Pflegestation (Kurz- und Dauerpflege zu 75%).
    Jetzt hab ich eine 100% Stelle in eimen KH bekommen *jippie*
    Meine Frage ist nun, wie bekomme ich all das Neue unter einen Hut???
    Mir raucht jeden Abend der Kopf, wenn ich heim komme und ich bin kaum mehr in der Lage, noch etwas zu Hause (z.B. Haushalt, einkaufen...) zu machen, da ich total fertig bin.
    Es ist nicht, dass die Arbeit so schwer ist, aber es ist sooooooooooooo viel, dass ich wissen und kennen sollte.
    Hab echt keinen Plan, wie ich mir das alles merken soll. Jeder sagt, ach komm, das wird schon, aber ich hab echt bissle ******, dass ich das nicht schaffe...
    Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ihr das macht???
    Wäre euch sehr dankbar!!!
    Steffi (die mit dem Chaos im Kopf :|)
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo sunshine84!

    Am Anfang geht es jedem so, da musst du dir echt keine Sorgen machen. Ich habe mir ein kleines Heft angelegt, dass ich immer in der Kasacktasche trug und mir dort alles mögliche hineingeschrieben. Dann musste ich keine Angst haben, was wichtiges zu vergessen. Benutze es manchmal heute noch, damit ich bei seltenen Sachen nachschauen kann.

    Gruß,
    Lin
     
  3. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Hey Sunshine,
    wie schon gesagt, das ist ganz normal. Ein kleines Notizbüchlein in der Kitteltasche mit den wichtigsten Informationen und Nummern hilft schonmal ungemein und gibt dir Sicherheit.

    Gerade in den ersten Wochen ist es wichtig, zu Hause abschalten zu können. Was bringt es dir, wenn du nach einem Monat alle Krankheitsbilder, Therapien und Standards auswendig weißt, aber selbst total ausgepowert bist? In dieser Zeit hilft es, sich einfach zu entspannen und nicht unter Druck zu setzen. Das Wissen, das dir jetzt noch ggf. fehlt, kommt mit der Zeit.
     
  4. oldKph

    oldKph Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelfer
    Hallo Sunshine84, es gibt von Urban Fischer einen Klinikleitfaden -Pflege.Der past auch in die Kasacktasche.
    Setze Dich nicht selber unter druck, das packst Du schon
     
  5. Sunshine84

    Sunshine84 Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus Interdisziplinäre Station
    den Klinikleitfaden kenn ich... liegt ja meistens sogar au den Stationen rum...
    Danke für die Tipps!
    Bin ersteinmal froh, freies WE zu haben *freu*
    Hoffe, ich lerne schnell!!!

    Steffi
     
  6. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi sunshine,
    es ist völlig normal, wie meine Vorschreiber ja bereits erwähnten.
    Bei Feierabend schalte bewusst ab. Plane irgendetwas Schönes, was Dich nicht ans KH erinnert und sei es ein Kaffee mit einer Freundin/Freund.
    Am Anfang erschlagen einen die vielen News total jedoch wirst Du merken, dass irgendwann plötzlich der Tag da ist (und der ist häufig nach 4 bis 6 Wochen da) an dem Du plötzlich normale Dinge auf Deiner Station völlig routiniert abarbeitest, ohne dies zu bemerken.
    Es wird immer, manchmal auch noch nach Jahren, Situationen und Dinge geben, die nicht sofort abrufbar sind, weil sie einfach sehr selten vorkommen oder passieren, die Routine hast Du durch den täglichen Umgang irgendwann von selbst intus.

    Gruß
    Synapse
     
  7. SrSa

    SrSa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Augenklinik im Krankenhaus
    Hallo sunshine84,

    ich kann dich voll verstehen.
    Denn mir geht genauso.

    Habe seit dem 1.2.2008 eine Vollzeitstelle auf der Augenstation.
    Hatte nach dem Examen 1 Jahr im KH und dann 2,5 Jahre in der amb. Pflege gearbeitet.
    Und jetzt endlich wieder im Krankenhaus.:sdreiertanzs:

    Alles ist so neu ( Diagnosen, Therapien, Visite,.....) und mir raucht auch der Kopf.

    Aber die neuen Kollegen sagen mir immer das man nicht nach 7 Arbeitstagen alles wissen kann und da haben sie völlig recht und das muss man sich immer wieder selbst vor den Augen halten.

    Und was zum lernen sehr wichtig ist: fragen, fragen, fragen,.....:roll:

    Drücke dir (und mir) die Daumen das wir die Anfangsphase bald super hinter uns gebracht haben und ganz viel wissen und vielleicht jemanden dann unser Wissen weiter geben können.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neue Stelle Chaos Forum Datum
Neue Stelle... und krank! Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 07.11.2016
Neue Arbeitsstelle im Pflegeheim. Eigenartiger Arbeitsvertrag. Was ist eure Meinung dazu? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.10.2016
News Saarland soll 1000 neue Stellen für Pflege bekommen Pressebereich 12.10.2016
News Saarland will 1.000 neue Stellen schaffen Pressebereich 15.09.2016
Neue Stelle und Dienstplanwünsche Talk, Talk, Talk 07.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.