Neue Grippe und Pandemierisiko

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von narde2003, 16.10.2009.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Beim RKI gibt es eine sehr gute Präsentation über das Pandemierisiko und die neue Grippe:

    INFLUENZA Typ A/H1N1

    Gut und verständlich erklärt.
     
  2. jok5030

    jok5030 Gesperrt

    Registriert seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Morgen Narde,
    die Präsentation ist ja klasse,aber wird da nicht zuviel Wirbel gemacht ? Der Verlauf von H1N1 in Deutschland ist sehr mild,nicht schlimmer,als eine normale Grippe und da sind die Vorsichtsmaßnahmen ja eigentlich bekannt. Wir hatten vor kurzer Zeit einen H1N1-Patienten auf ner normalen Inneren liegen und als der Laborbefund kam,fing alles an,hysterisch zu werden,dabei gings ihm recht gut. Ich denke,das Ganze ist Ansichtssache,nur zuviel Wirbel ist verkehrt.
     
  3. mueschi

    mueschi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Andernach
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik
    Funktion:
    Fachkrankenpfleger für Psychiatrie mit Schwerpunkt Forensik, Gruppenleiter, Entspannungstrainer

    Ich denke sehr ähnlich. Die Grippeimpfungen sind in meinen Augen nur dazu da um den Pharmakonzernen noch mehr Kohle in den Rachen zu schütten. Einen Treffer des richtigen Virus gab es bis heute nicht. Was auch kein Wunder ist da Lottospielen eine ähnliche Trefferquote hat.
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hä - ? Das kann ich nicht verstehen. Oder: jeder denkt an sich, nur ich denk an mich!

    Besonders da die Viren sehr mutagen sind, kann es zu einer Veränderung der Virulenz kommen. Wenn ich dann der Überträger (auf eine Schwangere oder immunsupprimierten Menschen) bin, was durch eine Impfung meinerseits vermeidbar wäre......

    Klar wollen die Konzerne Kohle machen, das ist bei den Kosten der Impfstoffentwicklung und Zulassung (und eventueller Impfentschädigungen) auch nachvollziehbar. Und das sind sie den Besitzern (Aktionären) auch schuldig. So ganz zu meinem Nachteil soll so eine Impfung ja auch nicht sein (Pocken, Tetanus, Polio) so manche Erkrankung hat dadurch ihren Schrecken verloren oder ist verschwunden.

    Matras
     
  5. mueschi

    mueschi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Andernach
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik
    Funktion:
    Fachkrankenpfleger für Psychiatrie mit Schwerpunkt Forensik, Gruppenleiter, Entspannungstrainer
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Mueschi, es zwingt dich keiner dich impfen zu lassen.

    Nur wo wären wir heute ohne Impfungen?

    Früher starben viele Kinder an Kinderkrankheiten wie Diphterie, Masern.
    Jungs wurden Zeugungsunfähig durch Mumps
    Pocken versetzten die Bevölkerung in Angst und Schrecken.
    Sterben an Tetanus ist auch nicht so toll, zumindest die beiden Patienten die ich gesehen habe, die daran starben waren kein sonderlich schöner Anblick.

    Gut, ich weiss - alles Propaganda der Pharmaindustrie, genauso wie H1N1 von von den Pharmafirmen gemacht, die WHO bestochen und das Virus unters Volk geworfen wurde.
     
  7. mueschi

    mueschi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Andernach
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik
    Funktion:
    Fachkrankenpfleger für Psychiatrie mit Schwerpunkt Forensik, Gruppenleiter, Entspannungstrainer
    Ich glaube ich habe mich etwas zu hart ausgedrückt. Natürlich verteufele ich nicht jede Impfung. Mir ist bewusst das die Impfungen Millionen Menschen das Leben gerettet haben.
    Trotz alledem sollte man auch mit einem kritischen Auge die ganze Sache betrachten. Nicht jede Impfung ist von nöten und auch die Nebenwirkungen (die oft erst gar nicht erwähnt werden) sind ja häufig nicht ohne.
    Schlimm finde ich es, wenn eine frische Mutter oder frische Eltern für Verantwortungslos gelten wenn sie keine dreifach oder sogar fünffache Impfung für ihr Neugeborenes verweigern.
    Die aktuelle Horrormeldung aus der "Bild" -35.000 Tote wenn wir uns nicht impfen- in meinen Augen eine übertriebene Panikmache.
    Ich selber bin natürlich auch geimpft (Tetanus, Hepatitis B). Aber eine Grippe- oder Schweinegrippeimpfung würd ich mir nicht verabreichen lassen.

    MfG Müschi
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Mueschi,

    während der Spanischen Grippe 1918 sind alleine in Deutschland 300.000 Menschen verstorben, ganz ohne Impfung und Tamiflue.
    Die Dunkelziffer dürfte noch etwas höher liegen.
    Diese Grippe damals, wenn man den Historikern glauben darf, fing recht identisch mit der derzeitigen Grippe an. Erst eine "harmlose" Welle ohne grosse Probleme, dann kam aber leider die 2. und 3. Welle die vielen Menschen das Leben kostete.

    Wobei dieser Thread eigentlich nicht um das Impfen geht, das hätten wir hier im Angebot: http://www.krankenschwester.de/foru...707-mich-gegen-h1n1-neue-grippe-impfen-2.html

    Ich wollte hier eigentlich nur die Präsentation des RKI's zeigen, wie die Erkrankung gekommen ist.

    Schönen Abend
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neue Grippe Pandemierisiko Forum Datum
Isolation bei neuer Grippe Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 26.10.2009
Soll ich mich gegen H1N1 (Neue Grippe) impfen lassen? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 07.09.2009
Impfung gegen Neue Influenza (Schweinegrippe) Pflicht? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 03.08.2009
Schweine Grippe - Neue Grippe? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 01.05.2009
News Flüchtlinge und Altenpflege: Neues Projekt bietet Hilfe an Pressebereich Mittwoch um 11:02 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.