Neue AVR der Caritas

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Miss_Eli, 01.09.2008.

  1. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,
    ich habe mal eine Frage zu den neuen AVR der Caritas:
    Ab dem 1.10 fange ich in datteln an, im Arbeitsvertrag steht ich bin in Vergütungsgruppe 4, Tätigkeitsmerkmal 1 in Anlage 2a.
    Ich bin in einer 75 %-Beschäftigung (28 h) mit der option das Überstunden bis zu einem Stundenumfang von 100 % (also Vollzeitbeschäftigung) ausgezahlt werden.
    Nun meine Frage: Wieviel verdiene ich brutto wenn ich nur 75% arbeite, wieviel bei 100%-Beschäftigung?
    Im Netz kann ich nicht schauen da die AVR der Caritas überarbeitet wurde und ich nirgens die neuen Tarifrichtlinien finde....ich hoffe jemand kann mir von euch weiterhelfen!
    LG Miss_Eli
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    169
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  3. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    Danke, diesen Link kenne ich bereits, hier gibt es leider keine Gehaltstabelle anhand derer ich meinen bruttoverdienst erkennen könnte...leider...:cry:..
     
  4. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    #4 schattenblume, 01.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.09.2008
  5. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    so jetzt hab ich die tabelle vor mirt, , vergütungsgruppe steht da, aber welche "kr"-nummer bin ich, evtl 1 weil ich neu bin???
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.794
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hast du nicht selbst geschrieben:
    oder steht da nicht eher Kr.4 ?
    Auf alle Fälle sind das die Vergütungen für den Pflegedienst bei der Caritas!
     
  7. Miss_Eli

    Miss_Eli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Dortmund
    Nee, da steht Vergütungsgruppe 4 , nicht kr4, aber wenn das dasselbe ist und ich nehme an ich bin in dem grundvergütungssatz 1 käme das doch hin, oder sehe cih das falsch für ne vollzeitstelle bei dem angegeben grundgehalt von 2092 € (ab 1.1.09)???
    Muss cih dann für ne 75% Stelle von diesem gehalt rechnen oder gibt es für teilzeitbeschäftigte mitarbeiter andere vergütungstabellen?
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.794
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  9. jo geht mir auch so keiner hat den Plan, hab auch schon ne woche gearbeitet aber keinen Arbeitsvertrag gesehen :gruebel:
    na ja warte mal einen Monat einfach ab, was so kommt *die hoffnung stirbt zu letzt*

    Haben aber heute über irgend was abgestimmt was mit dem nächsten lohnerhöhungen werden soll.

    grüsse
     
  10. bica

    bica Newbie

    Registriert seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Habe mal eine Frage bzgl. Höhergruppierung(AVR), z.B. von KR. 5 auf KR. 5a. Mir wurde vom Personalbüro gesagt, ich müßte diesen Antrag schriftlich stellen,....dies' stände geschrieben in den AVR-Richtlinien. Ich dachte immer, die Höhergruppierung würde automatisch vom Arbeitgeber geregelt?!?! Habe in den AVR-Richtlinien nachgesehen, habe aber dort keine Klausel gefunden, die sagt, daß man schriftlich o.g. Antrag stellen muß. Vor allen Dingen ist es mir unverständlich, daß sich der Arbeitnehmer selbst darum kümmern muß?!
    Hoffe mir kann da jemand weiterhelfen!

    Bica
     
  11. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Ja, der AG muß sich darum kümmern. Wenn er es jedoch versäumt hat, gilt eine Verjährungsfrist von 6 Monaten. Generell sollte das Personalbüro automatisch die Höhergruppierung vornehmen. Wenn das aber nicht geschieht, wie leider immer wieder, mußt Du auf Dein Recht hinweisen, und das schriftlich, und die Höhergruppierung einfordern mit rückwirkender Ausbezahlung für die letzten 6 Monate (vorher hast Du wegen Verjährungsfrist leider keinen Anspruch mehr).
     
  12. bica

    bica Newbie

    Registriert seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Danke für die Info. Die Tatsache ist traurig, daß ein Arbeitgeber bewußt den Arbeitnehmer über Jahre hinweg be....trügt :cry:.

    ......Gruß Bianca :nurse:
     
  13. majosu

    majosu Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.07.2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    gibt es bei geradem oder ungeraden Geburtstag die Höherstufung lt. AVR Caritas?
    Muss nämlich auch aufpassen.

    Grüße
    majosu
     
  14. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Wenn du diese Aussage beweisen kannst, dann zählt auch nicht die Ausschlußfrist von 6 Monaten!

    In der Regel ist es aber leider so, daß der Arbeitgeber es nicht mit voller Absicht macht, sondern es wird schlicht und einfach verpennt!

    Ordentliche Arbeitgeber zahlen dies übrigens ohne Kommentar nach und berufen sich nicht auf die 6 Monate. Leider ist immer öfter festzustellen, daß sich die sogenannten "christlichen Arbeitgeber" in solchen Fragen sehr unchristlich verhalten.
     
  15. bica

    bica Newbie

    Registriert seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Schwierig diese Aussage zu beweisen, .......
    Komisch an der ganzen Sache ist nur, daß einige meiner Kollegen ohne ihr zutun (sei es mündlicher oder auch schriftlicher Antrag auf Höhergruppierung) automatisch höhergruppiert wurden!?!?! Dies kann ja nur durch die Willkür des jeweiligen Mitarbeiters des Personalbüro`s beeinflußt worden sein - oder sehe ich das falsch?!? Wäre das ein Ansatzpunkt eines "Betrugs"? Es heißt doch immer "Gleiches Recht für alle (Mitarbeiter)"!
    Übrigens geht es mir in dieser Sache nicht nur um die Summe, die ich meinem Arbeitgeber "geschenkt" habe. In erster Linie bin ich als treuer, langjähriger und zuverlässiger Mitarbeiter sehr enttäuscht über das Handeln meines Arbeitgebers und möchte prinzipiell den Sachverhalt geklärt haben, damit anderen so etwas nicht mehr passieren kann.

    Gruß Bianca
     
  16. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.794
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo bica,

    ist es denn so schwer, einfach mal ins Personalbüro zu gehen und dort vorzusprechen und dir die Sachlage erklären zu lassen? Nimm ggf. einen Personalratsvertreter mit, der dich ggf. selbstverständlich unterstützen kann.

    "Könnte sein"-Kalkulationen helfen hier nix, da ist eindeutig Recherche vor Ort angesagt!
     
  17. bica

    bica Newbie

    Registriert seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    War im Personalbüro um das zu klären. Die sagen, es wäre mein eigenes Verschulden nicht richtig eingruppiert zu sein. Und auf die Nachfrage, ob ich wenigstens ein Anrecht auf rückwirkende Zahlungen hätte, bekam ich die Antwort NEIN. Und das stimmt ja schon mal gar nicht. Die denken, sie können mir irgendetwas erzählen und hoffen darauf, daß ich mich damit zufrieden gebe. Bei mir liegen sie damit aber falsch!!! Die MAV ist bereits über das Problem informiert und unterstützt mich. Nächste Woche weiß ich mehr.

    Gruß Bianca
     
  18. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.794
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Na denn warten wir mal ganz geduldig auf die Ergebnisse!!!

    Viel Glück!
     
  19. bica

    bica Newbie

    Registriert seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Das derzeitige Ergebnis,...
    habe die Tage ein Gespräch mit dem Personalbüro. Die wollen mich eine Stufe höher eingruppieren und 6 Monate rückwirkend den Differenzbetrag zahlen. Aber eigentlich gehöre ich nach Dienstjahren her in KR5a. Was soll ich jetzt tun? Wie sieht der Sachverhalt aus rechtl. Sicht aus? Kann eine KR-Stufe übersprungen werden?

    Gruß Bica.
     
  20. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Rechtlich gesehen darf zugunsten des Mitarbeiters immer abgewichen werden, nicht aber zu ungunsten! :-)
    Du mußt SOFORT in die Stufe eingruppiert werden, in die Du hineingehörst. Ansonsten hast Du als Mitarbeiter die Möglichkeit, die AVR-Schlichtungsstelle Deiner Diözese anzurufen.
    Aber wie meinst Du das, eine Stufe überspringen? Du warst doch bisher in KR 5 und man hat versäumt, Dich in KR 5a einzugruppieren, oder habe ich das falsch verstanden?
    Zu welcher Diözese gehört Euer Haus?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neue Caritas Forum Datum
Neueinstellung Caritas-AVR Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 13.02.2015
News Fachkräftemangel : Charité setzt Kopfprämie für neue Pfleger aus Pressebereich Dienstag um 16:52 Uhr
News Neue Studie: Pflege-Azubis mit der Stoppuhr unterwegs Pressebereich Dienstag um 09:02 Uhr
News Neuer Kreativwettbewerb: "Ich pflege gerne!" Pressebereich Montag um 09:02 Uhr
News Neue Broschüre "Kein Stress mit dem Stress" Pressebereich 31.03.2017

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.