Neu in der ambulanten Pflege: Welche Waschlappen wofür?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von ClaudiaA, 10.03.2009.

  1. ClaudiaA

    ClaudiaA Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander!

    Ich habe 1993 Krankenpflegeexamen gemacht und war die letzten 8 Jahre als Mami zuhause. Jetzt möchte ich wieder in die Pflege einsteigen und habe kommende Woche ein Probearbeiten bei einem ambulanten Pflegedienst.

    In meiner damaligen Krankenhauszeit war klar: Waschlappen 'oben' für Gesich + Oberkörper, Waschlappen 'unten' für Beine + Füße, Einmalwaschlappen für Intimbereich und Po. In der ambulanten Pflege hat man diese Einmalwaschlappen jedoch nicht, die Pat. verwenden wohl über mehrere Tage je 2 Waschlappen u. 2 Handtücher.

    Eine befreundete Altenpflegerin hab ich gefragt, wie ich es beim Probearbeiten machen soll, sie meinte, den Waschlappen für 'oben' für Gesicht, Oberkörper, Beine und Füße zu nehmen, den 'unten'-Waschlappen nur für Intimbereich+Po. Ein Pfleger, den ich kenne meinte jedoch, den 'oben' nur für Gesicht + Oberkörper, dann mit dem für 'unten' den Intimbereich, Beine und Füße. Sei ja schließlich für die 'untere' Körperhälfte.

    Wie verhalte ich mich richtig? Ich weiß, für ambulante Pflegekräfte sicher eine etwas seltsame Frage, war aber halt doch einige Zeit aus der Pflege weg und im KH war glaub doch einiges anders. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    Danke, Claudi
     
  2. Kassiopeia2000

    Registriert seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo Claudi,

    ich arbeite nun schon seit 4 Jahren in der ambulanten Pflege. Es ist so, jeder Patient ist anders und hat seine eigenen Gewohnheiten. Der eine möchte jeden Tag einen frischen Waschlappen und ein Handtuch für oben bis unten benutzen, der andere trennt Handtuch und Waschlappen, sprich er nimmt die Sachen für mehrere Tage her. Du wirst ja eingearbeitet, und da wird Dir die Kollegin bestimmt alles erklären! Mach Dir mal keinen Kopf!:nurse:

    Liebe Grüsse Kassi
     
  3. Nibiru

    Nibiru Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Altmark
    Akt. Einsatzbereich:
    leider z.Zt. arbeitssuchend
    Ich denke, da kann man geteilter Meinung sein. Es kommt für mich vor allem darauf an, wie "dicht" :mrgreen: der Patient ist. Wenn der Intimbereich mit Kot und ähnlichem verschmiert ist, hat sich die "mehrere-Tage-Theorie" sowieso erledigt. Würde in diesem Fall dann für die Reinigung Küchenpapier (für die Intimpflege) zur Hilfe nehmen. Ansonsten würde ich es halten wie gelernt, einer für oberhalb der Gürtellinie und einer für darunter.
    Würde mir persönlich ehrlich gesagt nicht den Waschlappen, den ich für die Füße benutzt habe am nächsten Tag ins Gesicht schmeißen wollen.
     
  4. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Ich persönlich mag mit dem Fußwaschlappen auch am nächsten Tag nicht im Intimbereich herumfuhrwerken *g.

    Nun mal ernst:

    Wie schon beschrieben: der Kunde (!) ist König.... oder vielmehr achten wir ja seine Biographie, seine Rituale usw. (und auch die Einstellung der wäschewaschenden Angehörigen) oder oder.


    • Neue Patienten bitte ich darum, pro Waschung 1 Waschlappen und 1 Handtuch bereitzustellen, den nutzen wir so: Gesicht, OK, Rücken, Beine, Intimbereich - ab in die Wäsche.


    • Alternativ: zwei Waschlappen und zwei Handtücher für mehrere Tage, gleiches Schema.

    Ausnahmen:

    • Stuhlinkontinenz - dann wie beschrieben mit Einwegmaterial vorher reinigen und/oder hinterher Waschlappen in die Wäsche.


    • Mykosen: je nachdem wo (Nägel, Intimbereich). Auch da verwende ich Einmalmaterial (oder eben den Lappen und das Handtuch einmal --> Wäsche).


    • Infektionen, o.ä.: je nachdem was/wo/wie

    Ansonsten erlebt man in der ambulanten Pflege ja so einiges... Haushalte mit weniger als 5 Handtüchern oder Küchenwischlappen (waschbar) als Waschlappen oder auch Hygiene-Hysteriker mit Einwegwaschlappen, auf die pro 30 cm² Haut 2 EL Waschlotion gegeben werden und und und...

    Ich wünsche ein nettes Probearbeiten und viel Spass - den kann man in der ambulanten Pflege trotz allem und auch heute noch haben :nurse:
     
  5. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Die Regel:
    Der Kunde ist der König, der entscheidet welche Waschlappen wie oft eingesetzt werden.
    Ist der Pat. dieser Entscheidung nicht mehr fähig, entscheiden es die Angehörigen.

    Wenn Hautkrankheiten und Kot "im Spiel" sind, muss man bei den Waschlappensparern einen Kompromiss finden.

    Wenn man ganz freundlich fragt und erklärt warum, darf man den Waschlappen sogar direkt schon nach einmal verwenden zur Schmutzwäsche geben.

    Man muss einfach bedenken, dass ältere Menschen ein anderes Hygieneverständnis haben, und das darf man nicht bewerten bzw. übergehen.

    Ich hatte schon mal eine Klientin, die musste ich mit ein und dem selben Waschlappen von Kopf bis Fuß waschen, über mehrere Wochen. Habe den Waschlappen danach immer mit ganz heißem Wasser gut ausgewaschen. In der ambulanten Pflege wimmelt es nur so von Situationen, mit denen man sich einfach irgendwie arrangieren muss.

    LG
    Trisha
     
  6. ClaudiaA

    ClaudiaA Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielen Dank für die Antworten. Ich gehe jetzt einfach ganz offen zum Probearbeiten und frag die Schwester, die ich begleite, wie sie es so macht und wie es die Patienten wünschen.

    Eigentlich logisch, dass es kein Pauschalrezept für die Körperpflege gibt. Menschen sind verschieden, und jeder wird wissen, wie er am liebsten gepflegt wird.

    Vielen Dank nochmal, Claudi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ambulanten Pflege Welche Forum Datum
Welche Rechte bei Unzufriedenheit mit dem ambulanten Pflegedienst? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 03.02.2010
Welche Software in der Ambulanten Pflege? EDV im Pflegebereich / Pflegeinformatik 05.09.2005
Leitfaden oder Anweisungen für Ausbildung in der ambulanten Pflege? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 06.10.2016
Aufgaben von Pflege in der ambulanten Versorgung Ausbildungsinhalte 16.09.2016
Gesetzliche Grundlage für 12 Stunden schichten in der ambulanten Intensivpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.