Nebenwirkung bei Strahlentherapie

Dieses Thema im Forum "Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen" wurde erstellt von -Claudia-, 08.03.2010.

  1. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Könnte sich die Bestrahlung eines Zungengrund-CAs (also im Mund-Rachen-Bereich) negativ aufs Gehör auswirken?

    Eine Patientin von uns behauptet, seit Beginn der Bestrahlung habe ihre Schwerhörigkeit zugenommen. Sie ist schwerhörig, aber sie ist auch Mitte 80 und ich kann nicht beurteilen, wie schlimm die Sache vor der Bestrahlung war. Außerdem behauptet die Dame eine Menge, wenn der Tag lang ist, und nicht alles davon stimmt.

    Andererseits hat sie durch die Bestrahlung eine ausgeprägte Mukositis entwickelt. Es könnte also sein, dass die Schleimhaut im Bereich der Eustach'schen Röhre geschwollen ist und die Belüftung nicht mehr richtig klappt. Darauf schiebt es jedenfalls die Patientin.

    In der Praxis hatte ich allerdings schon oft Mukositis-Patienten, aber noch keiner hat sich über Gehörprobleme beklagt. HNOler vor: Kann durch Mukositis die Hörfähigkeit beeinträchtigt werden?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Guten Morgen Claudia,

    ich habe es dadurch alleine noch nicht erlebt. Bekommt die Patientin Furosemid? Das wäre eine Alternativmöglichkeit.
    Was meint der HNO-Arzt?

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Nicht undenkbar, wenn man das Bestrahlungsfeld mit einbezieht. Das zuschwellen der Eustachschen Röhre ist sehr unangenehm. Man hört alles dumpf- ähnlich als wenn du unter Wasser bist. Ist dei dame vom fach oder wie kommt sei auf diese, für einen Laien doch ungewöhnliche, Erkenntnis?

    Elisabeth
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Onkologische Patienten haben häufig ein sehr breites Wissen was ihre Erkrankung und Nebenwirkungen der Therapie anbelangt.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die Dame ist nicht vom Fach; sie sagt auch nicht "Eustach'sche Röhre", sondern "Gehörgang". Sie scheint aber eine gute Allgemeinbildung zu haben, und dass zwischen Ohr und Nasen-Rachen-Raum eine Verbindung besteht, wissen wahrscheinlich auch viele Laien.

    Diuretika bekommt sie nicht. Aber danke für den Tipp, auf medikamentöse Nebenwirkungen bin ich noch gar nicht gekommen.
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Es hat sich geklärt. :idea:

    Die Dame ist wegen zunehmender Schwerhörigkeit zum HNO-Arzt, im Laufe länger andauernder Untersuchungen wurde dann das Zungengrund-Ca festgestellt. Der Tumor saß also von Beginn (oder zumindest recht früh) so, dass er das Gehör beeinträchtigt hat. Vielleicht verengt er tatsächlich die Eustach'sche Röhre.

    Unter der Bestrahlung dehnen sich Tumore oft zuerst aus, daraus folgt die sogenannte Erstverschlechterung der Symptome. Gehörprobleme als Symptom für Krebs war mir neu, aber man lernt ja nie aus. :wink1:

    Die Patientin hat die Bestrahlung übrigens vor einigen Tagen abgebrochen, allerdings nicht wegen der Ohren, sondern wegen der Mukositis und den damit verbundenen Schmerzen und Schluckbeschwerden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nebenwirkung Strahlentherapie Forum Datum
SAB: nächtliche Nebenwirkungen/Wechselwirkung? Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 29.11.2014
Quarks und Co: Thema Krankenhaus mit Nebenwirkungen? TV-Sendungen 09.04.2013
Hauptnebenwirkungen von Idarubicin? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 15.07.2012
Medikamentengabe - Arztanordnung vs. Nebenwirkungen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 17.02.2012
Haloperidol - welches Medikament gegen Nebenwirkung Muskelkrämpfe? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 05.06.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.