Nebenjob im pflegerischen Bereich ohne Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von WillSmiff, 24.08.2015.

  1. WillSmiff

    WillSmiff Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    diese Frage geht vor allem an Menschen, die bereits im Krankenhaus arbeiten:
    Gibt es die Chance, als ungelernte Kraft in der Pflege auf 450 Euro Basis zu arbeiten oder dies nach mehreren Monaten Praktikum als Voraussetzung?
    Mir geht es darum, vor dem Beginn einer GuK-Ausbildung bereits Erfahrungen im Krankenhausbetrieb zu sammeln, wenn dies vergütet würde, umso besser.
    Ich arbeite in meinem jetzigen Job auch im Schichtdienst, die Zeiten müssten dann flexibel zu gestalten sein.
    Ich denke, ein Praktikum wäre in jedem Fall drin, da ich ja als unbezahlte Hilfe genutzt werden könnte, aber gibt es die Chance, das auch vergüten zu lassen?

    Würde mich sehr über ein paar Erfahrungen freuen,
    vielen Dank und viele Grüße!
    :daumen:
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ungelernte Hilfskräfte im Krankenhaus kenne ich eher im nicht-pflegerischen Bereich, z.B. dem Patiententransportdienst. Im Altenpflegebereich ist die Wahrscheinlichkeit höher, als ungelernter Pflegehelfer unterzukommen.

    Längere Praktika werden z.T. auch vergütet. Erkundige Dich einfach bei den in Frage kommenden Einrichtungen.

    Den 450-Euro-Job müsstest Du a) bei Deinem jetzigen Arbeitgeber anzeigen und b) selbst darauf achten, nicht gegen das Arbeitszeitgesetz zu verstoßen. Maximal 48 Stunden durchschnittliche Wochenarbeitszeit, maximal 10 Stunden am Tag, Einhaltung der Ruhezeiten...
     
  3. WillSmiff

    WillSmiff Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!
    Dass ich die Tätigkeit beim Arbeitgeber anmelden muss, weiß ich. Das wäre eigentlich kein Problem, wie gesagt, das müsste seitens des Krankenhauses dann flexibel sein.
    Im nicht-pflegerischen Bereich würde ich ungern arbeiten, da dies ja fast mit jedem beliebigen Nebenjob vergleichbar wäre. Ich habe ein paar Emails an PDL's geschrieben und warte mal ab, was diese mir antworten.
    Es wird wahrscheinlich darauf hinaus laufen, dass ich vielleicht ein paar Stunden pro Woche ein Praktikum für mehrere Monate in der Pflege absolviere, vielleicht kann ich dann aufgrund ein wenig "Erfahrung" leichter an einen vergüteten Nebenjob kommen.
    Für kleine Ausbildungen wie den Krankenpflegehelfer habe ich ja leider keine Zeit. Selbst wenn es nur ein unvergütetes Praktikum ist, mir würde es zunächst reichen, hauptsache ich lerne ein bisschen.
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die KPH-Ausbildung brauchst Du auch nicht. Ein Praktikum ist meines Erachtens vollkommen ausreichend, um sich ein Bild von der Pflege zu machen und einen Eindruck davon zu bekommen, ob man sich in diesem Berufsfeld wiederfindet.

    Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind heutzutage ohnehin recht gut, mit oder ohne Praktikum.
     
  5. WillSmiff

    WillSmiff Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, nur wäre es schön gewesen, wenn ich in den 2 Jahren Wartezeit noch etwas mit einem Nebenjob dazu verdienen könnte, wenn ich beispielsweise eine Praktikantenstelle in einem Krankenhaus bekomme.
    Aber die Zeit wird alles weitere zeigen :-)
     
  6. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Ungelernt im Krankehaus im pflegerischen Bereich unterzukommen ist sehr schwierig.
    In der Altenpflege sehen deine Chance da besser aus. Aber auch dort wird i.d.R.mind.ein 6wöchiger Schwesternhelferkurs verlangt.Zumindest wenn Du dir etwas dazu verdienen möchtest. Wenn es auf jeden Fall im KH sein soll, sehen deinen Chacen im Patiententransport sicher am besten aus.
    Wenn es dir darum geht einfach schon etwas Erfahrung zu sammeln, empfehle ich dir ein (unbezahlten) Praktikumsplatz zu suchen.Das sollte sich als eigentlich nicht so problematisch herausstellen ;)
    Frage ist halt was Du eher möchtest.
    Warum musst Du noch 2 Jahre warten bis zur Ausbildung?
     
  7. WillSmiff

    WillSmiff Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dann wird es wohl ein normaler Praktikumsplatz :-)
    Ich bin Zeitsoldat und noch für diese Zeit vertraglich verpflichtet.
     
  8. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Und in den San-Bereich kannst du dich nicht versetzen lassen? Die San-Ausbildung machen?
     
  9. WillSmiff

    WillSmiff Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nein, meine militärischen und fachbezogenen Lehrgänge sind alle abgeschlossen und ich arbeite jetzt bis Dienstzeitende in meiner vorgesehenen Verwendung. So mittendrin ist ein Verwendungswechsel schwierig, die Bundeswehr plant einen ja für die gesamten 8-12 Jahre ein. Aber das macht nichts, die Restdienstzeit ist zu jetzigem Zeitpunkt überschaubar und ich bin umso motivierter :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nebenjob pflegerischen Bereich Forum Datum
Nebenjob trotz Rente? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 24.05.2016
Trotz 40h Job in der Pflege noch Nebenjob? Talk, Talk, Talk 21.03.2016
Nebenjob auf "Prozentbasis"? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 21.10.2015
Medizinstudium im Ausland, Nebenjob als Krankenschwester möglich?? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 12.09.2014
Ist die Ausbildung mit einem Nebenjob vereinbar? Ausbildungsvoraussetzungen 09.06.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.