Nebenjob auf "Prozentbasis"?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von CR7, 21.10.2015.

  1. CR7

    CR7 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GUKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchir. Intensiv
    Hallo zusammen,

    ich hab da mal ein paar Fagen zu nem Nebenjob, hab da leider nix passendes gefunden, was meine Fragen beantworten konnte. Hoffe, dass das hier auch der richtige Bereich dafür ist.

    Ich bin derzeit in folgender Situation: hab ne 100% Stelle auf ner Intensiv, würde aber gerne (wie viele Kolleginnen und Kollegen es auch machen) noch zusätzlich 2-3 Nächte auf 450€-Basis machen. Da für mich die ambulante Intensivpflege nicht in Frage kommt, habe ich mich bei einer Klinik in der Nachbarstadt erkundigt, ob es dort die Möglichkeit gibt, auf 450€ 2-3 Nächte im Monat zu machen.

    Mir wurde dann gesagt, dass auf der Notaufnahme immer Personal gesucht wird. Würde allerdings nicht auf "450€ Basis", sondern alles Anstellungen auf "Prozentbasis" (1-...%) sein.

    Jetzt stellt sich mir die Frage was da die Vor- und Nachteile für mich sind? Ich muss dann doch "richtig angemeldet" sein und alles versteuern lassen, oder? Bleibt mir da dann überhaupt noch irgendwas vom verdienten über? Wie läuft dass dann mit meinem Hauptarbeitgeber?

    Fragen über Fragen?
    Ich hoffe mir kann irgendjemand weiterhelfen...
     
  2. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Du kannst natürlich auf Prozentbasis angestellt werden. Ist bei mir auch so, bin irgendwas bei 17, irgendwas Prozent angestellt. Du kannst auch mal im Monat mehr als 450€ verdienen, darfst halt nur nicht deinen Freibetrag im Jahr überschreiten.

    Bei mir regelt dass die Personalabteilung was ich auch ganz gut finde. Wieviel Prozent bei dir in Frage kommen musst du dir dann mal ausrechnen.

    Edit: Dein Hauptarbeitgeber solltest du natürlich auch vom Nebenjob in Kenntnis setzen.
     
  3. CR7

    CR7 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GUKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchir. Intensiv
    Hi,
    danke für die schnelle Antwort! :-) Ich fass für mich zum Verständnis nochmal kurz zusammen... Korrigier mich bitte, wenn ich was falsch verstanden habe.

    Ich muss wie bei jedem 450€ Job meinem Hauptarbeitgeber schriftlich anzeigen, dass ich eine Nebentätigkeit ausübe im Stundenumfang X / Monat.

    Ich kann dann meine 2-3 Nächte/Monat arbeiten (die werden mir dann ja ausrechnen können,was das dann in % sein wird), dürfte aber auch mal mehr machen (z.B. 7 Nächte). Es dürfen dann nur in der Jahressumme nicht mehr wie die 5400€ verdient werden.

    Von den Abzügen etc. hält sich das dann aber auch in Grenzen, oder? Nicht, dass ich dann die 2-3 Nächte im Monat arbeite und mir dann unterm Strich aber fast nichts hängen bleibt.
     
  4. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    korrekt

    Stimmt auch

    Solange du unter dem Freibetrag bleibst kommen auch keine Abzüge, dies liegt auch im Interesse deines Nebenjob-Arbeitgebers.

    Kleiner Tipp: bei Vereinen z.B. Solzialstation, liegt die Freigrenze höher. ;)
     
  5. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Du musst nur auf das Arbeitszeitgesetz achten und schauen, dass du nicht über deine wöchtenliche Höchstarbeitszeit kommst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nebenjob Prozentbasis Forum Datum
Nebenjob trotz Rente? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 24.05.2016
Trotz 40h Job in der Pflege noch Nebenjob? Talk, Talk, Talk 21.03.2016
Nebenjob im pflegerischen Bereich ohne Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.08.2015
Medizinstudium im Ausland, Nebenjob als Krankenschwester möglich?? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 12.09.2014
Ist die Ausbildung mit einem Nebenjob vereinbar? Ausbildungsvoraussetzungen 09.06.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.