Nebenberuflich in geringem Umfang als freiberufliche Pflegegutachterin für den MDK arbeiten

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von jtfk00, 07.10.2012.

  1. jtfk00

    jtfk00 Newbie

    Registriert seit:
    07.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und einen wunderschönen Sonntag an Euch alle,
    ich habe ein Angebot erhalten als freiberufliche Pflegegutachterin beim MDK zu arbeiten.
    Da ich momentan zu 100% in einer langjährigen Festanstellung am Krankenhaus beschäftigt bin ( nebenbei Familie und 2 Kinder habe) , bin ich was eine Existenzgründung der Selbständigkeit anbelangt noch sehr vorsichtig.
    Ich würde dies also gern langsam im Rahmen von 400€ pro Monat erproben.
    Und jetzt kommen meine ganzen Fragen: Was muss ich beachten?, Muss ich ein Gewerbe beantragen? Lohnsteuerkarten ändern, Versicherungen abschließen, mehr Steuern bezahlen (und es lohnt sich am Ende gar nicht).
    Oder muss ich einfach nur bei meinem Arbeitgeber einen 400€ Nebenverdienst beantragen und los gehts?
    An alle die diese Erfahrungen schon hinter sich gebracht haben, ich wäre Euch wirklich sehr dankbar um jeden Tip oder Information, wie das ganze so abläuft.
    LG
    jtfk00
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    zuallererst musst Du den AG hierüber in Kenntnis setzen- er darf in begründeten Fällen sogar widersprechen.
    Dann musst Du dafür Sorge tragen, dass Deine Beschäftigungszeiten wöchentlich insgesamt nicht über 48 Stunden hinausgehen....erlauben wird er Dir also 5-9 Stunden/Woche.
    Zu den anderen Dingen am besten beim zuständigen FA nachfragen...auch einige User hier im Forum haben Erahrung mit sowas.
     
  3. susy

    susy Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baumholder
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Zur Zeit in der Fachweiterbildung
    Hallo.
    also so ganz stimmt das nicht was Lillebrit schreibt.
    ich hab mich auch gerade erkundigt, weil ich auch auf 400€ Basis arbeiten möchte, neben meiner 100% stelle.
    die wöchentliche maximal Arbeitszeit liegt in unserem Haus bei 60 Stunden. Ich kenne Häuser da sind es sogar 12 Tage! Wobei mir nicht bekannt ist, das die zeit eine Rolle bei der Nebenbeschäftigung spielt.
    Der Arbeitgeber darf es auch nicht mehr ohne deftige Begründung verbieten. Es sei denn du gehst zur Konkurrenz oder vernachlässigst deinen hauptjob. Das du es anmelden musst beim Arbeitgeber ist aber korrekt.
    abgaben hast du keine. Es sei denn du Verdienst 400,01€ oder drüber. Dann musst du ans Finanzamt zahlen.
    Ansonsten läuft das über die Minijob zentrale. Google doch mal unter dem Suchbegriff. Das hat mir auch weitergeholfen.

    ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
    lg susy
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    es geht bei sowas um die duchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit über einen längeren Zeitraum- diese darf 48 Stunden nicht überschreiten!
    § 14 ArbZG Außergewöhnliche Fälle - dejure.org
    Daran ist auch Dein AG gebunden!
    Sicher darf man auch mal in einer Woche mehr arbeiten (bedingt durch den Schichtdienst)- der Ausgleich muss aber erfolgen.

    Bei Nebentätigkeiten gilt die o.g. Höchstarbeitszeitgrenze für alle Tätigkeiten zusammen, daher "erlaubt" ein AG neben einer Vollzeitselle auch nur begrenzt Nebenbeschäftigungen.
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Auch nicht vergessen: Urlaub ist Urlaub - je nach der Anzahl deiner Urlaubstage darfst du nicht im Urlaub arbeiten. Der gesetzliche Mindesturlaub muss eingehalten werden.
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Genau so ist es...hier ist nochmal eine Zusammenfassung wichtiger Aspekte.

    Arbeitsrecht | Ist Angestellten jede Nebentätigkeit erlaubt?

    Ich denke, dass eine Nebentätigkeit möglich ist- allerdings durch die Vollzeitstelle sowie die schwer planbaren Dienstzeiten im Schichtdienst eine hohe Flexibilität erfordern und nur begrenzt durchgeführt werden kann.
     
  7. susy

    susy Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baumholder
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Zur Zeit in der Fachweiterbildung
    Ok. Dann hab ich da was durcheinander gebracht. Ich hatte die zeit im Kopf, die man hausintern am Stück arbeiten darf.

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nebenberuflich geringem Umfang Forum Datum
Nebenberufliche Ausbildung zum Altenpfleger in NRW Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 17.07.2012
Nebenberufliche Tätigkeit als Intensivfachpflegekraft Intensiv- und Anästhesiepflege 20.06.2012
Darf ich nebenberuflich während der Ausbildung nicht arbeiten? Ausbildungsvoraussetzungen 04.06.2012
Brauche Vorschläge für nebenberufliches Lernen Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 06.01.2012
Dozenten nebenberuflich oder Vollzeit bundesweit Stellenangebote 24.08.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.