Nasenscheidenwand

Mäuschen

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.03.2002
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Leute

:cry: Ich muß mir die Nasenscheidenwand korrigieren lassen.
Da ich seit etwa 5 Wochen Zahnschmerzen habe ( dachte ich jedenfalls) der Zahnarzt aber nix finden konnte bin ich auf dessen Anraten zum HNO. Der ließ ein CT machen und da hat man ganz deutlich das krumme Ding entdeckt. Sie ist so krumm das sie auf irgend so nen Nerv drückt. Und das vermutlich schon seit x Jahren !!
Nun meine Frage:
Hat es sowas bei Euch schonmal gegeben? Ist das schlimm? Mein HNO meint nein, aber der operiert ja auch und sit net der Patient ! Ich will ja Krankenschwester werden, aber vorm selber operiert werden hab ich schon nen mächtigen Bammel. 8O

Grüße
Mäuschen
 

Skraal

Senior-Mitglied
Mitglied seit
17.05.2002
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hab's noch nicht selber machen lassen, obwohl ich es vielleicht machen sollte, bei meiner Tinitus Untersuchung hat der Arzt gemeint "Kriegen Sie da überhaupt Luft durch??"
Aber als ich in der HNO gearbeitet habe war das keine große Geschichte, allerdings würde ich Dir raten es nicht unbedingt in einem Uniklinikum (oder einem anderen Haus mit Lehrauftrag) machen zu lassen, denn eine Septumdeviation ist eine Übungssache für "Frischlinge".
Aber operieren lassen würde ich mich schon, wenn der Schmerz davon weg geht...
Aber Deine Angst versteh ich!
 

Mäuschen

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.03.2002
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ne. mein HNO operreirt inner Privatklinik. Das macht der dann gotsseidank selber. Hat er schon oft gemacht. Aber danke für den Tipp. Ich meine "Frischlinge" müssen ja lernen....aber naja....
Naja ich muß ja operieren lassen. kann nur noch mit Schmerztabletten leben...das ist nicht so toll.

Danke für das Küßchen.... :wink:

Grüße
Mäuschen
 

Mäuschen

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.03.2002
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

so, dann isses also soweit. Am Montag den 17.06. komm ich unters Messer *zitter* Mir ist garnicht wohl bei dem Gedanken, aber ich kann ja nicht ewig nur Schmertabletten schlucken.
Aber mir grauts jetzt schon vor der Tamponade die sie mir dann in die NAsenlöcher schieben, igitt ich hasse es wenn meine Nase verstopft ist.
Der Arzt spricht zwar von "Routineeingriff" aber ich hab trotzdem Bammel.

Bei der Gelegenheit teile ich Euch auch mit das ich ab dem 12.06.02 bis zum 22.06.02 nicht hier sein kann da ich erstens davor Urlaub habe und dann ja im KH liege. Komm da ja dann an keinen PC mit I-net - Anschluß.
Aber nicht schlimm, ihr werdet es überleben denke ich.

Grüße
Mäuschen
 

Mäuschen

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.03.2002
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

so, dann isses also soweit. Am Montag den 17.06. komm ich unters Messer *zitter* Mir ist garnicht wohl bei dem Gedanken, aber ich kann ja nicht ewig nur Schmertabletten schlucken.
Aber mir grauts jetzt schon vor der Tamponade die sie mir dann in die NAsenlöcher schieben, igitt ich hasse es wenn meine Nase verstopft ist.
Der Arzt spricht zwar von "Routineeingriff" aber ich hab trotzdem Bammel.

Bei der Gelegenheit teile ich Euch auch mit das ich ab dem 12.06.02 bis zum 22.06.02 nicht hier sein kann da ich erstens davor Urlaub habe und dann ja im KH liege. Komm da ja dann an keinen PC mit I-net - Anschluß.
Aber nicht schlimm, ihr werdet es überleben denke ich.

Grüße
Mäuschen
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!