Nasenbluten

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo Leute,

seit dem 4.05.04, also seit meinem Sturz mit Rippenanbrüchen, hab ich fast tgl. sehr starkes Nasenbluten.
Es kommt aus heiterem Himmel, ohne, dass ich mich irgendwie anstrenge.
Dauer dann auch eine Weile, bis es wieder weg ist.
Lege bei Eintreten der Blutung kalte Kompressen auf die Stirn und in den Nacken.
Aber, wie kann das zusammen hängen, Sturz und Nasenbluten?
Hatte vor dem Sturz so gut wie nie Nasenbluten. Das letzte Mal als Jugendliche. Und das ist schon ein "paar Tage" her.

Wißt Ihr Rat?

LG


Carmen
 

Bäumli

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
90
Hi Carmen,wenn ich das richtig sehe, nimmst du seit deinem Sturz einige Medikamente ein??? Schau mal nach, ob da irgendwas blutverdünnend wirkt!!!!
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hi Bäumli,

also, ich nehme 2xtgl. 200mg Tramal Tbl. und 3xtgl. 50mg Codein forte Tbl.
Beides wirkt nicht auf die Gerinnung ein.

Hm, ist mir echt schleierhaft.

LG

Carmen
 

Bäumli

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
90
Tja dann fällt mir auch nicht mehr dazu ein, aber den anderen anscheinend auch nicht!!! Man könnte jetzt wilde Ideen verfolgen, dass dein Blutdruck seit dem Sturz höher ist...... und so weiter, aber ich glaube nicht dass das viel Sinn ergibt!!!! Naja vielleicht hat ja doch noch jemand ne Idee!!!!!
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hi Bäumli,

hab heute großes BB + Gerinnung abnehmen lassen, mal sehen, was dabei raus kommt.
RR ist wie immer 90/50.
Mit diesem RR lebe ich schon ewig und fühle mich wohl dabei. Doch sowie er auf den so genannten Normalwert 120/80 oder so ansteigt, hab ich eine knall rote Birne und fühle mich überhaupt nicht gut.

LG

Carmen
 

Bäumli

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
90
Naja, dann lässt es sich ja vielleicht doch darüber erklären!!! Hattest ja in letzter Zeit echt viele Gründe dass dein RR ein wenig nach oben klettern könnte!!!!
- Sturz
- Oma werden etc!!!!
- Stress im allgemeinen, (positiv und negativ)

da kann dein RR schon mal etwas höher gehen, und die kleinen Nasengefäße halten das dann nicht aus!!!! Dazu kommt vielleicht auch noch häufigeres Naseputzen, so dass die Gefäße auch noch mehr beansprucht werden... etc!!!!
Vielleicht gibt dein Blut ja noch mehr Aufschluss, so dass es doch ne halbwegs plausible Erklärung dafür gibt...!!!!

Falls jemand doch noch ne schlauere Erklärung hat, wäre es langsam Zeit, die mal zu posten.....

Grüßli
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hi Bäumli :-)

morgen erfahre ich die Auswertung der Blutwerte.
Dann bin ich schlauer.

LG

Carmen
 

Laisy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
114
Alter
39
Standort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Funktion
stellv. Stationsleitung
Hi Carmen!

Sag mal, kommt das Nasenbluten denn aus heiterem Himmel und hast du davor was bestimmtes gemacht?
 

Severin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
27.11.2003
Beiträge
133
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Hey Carmen ...
habe in meiner letzten Nacht mal einen Doc dazu befragt .. der natürlich sehr begeistert war eine "Ferndiagnose" zu stellen *lach*
Aber ihm fiel spontan auch nichts weiter dazu ein .. ausser eben evtl der Umstand dass dein RR vielleicht durch die ganze Aufregung und evtl. die Medis in letzter Zeit etwas erhöht ist und dadurch die Gefäße platzen :?
Hat denn das Blutbild etwas ergeben?
lG
Sevi
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hi,

die Gerinnung sieht wirklich nicht rosig aus, wird sich aber wieder von allein normalisieren, sagt der Doc.
Kann echt mit den Medis zusammen hängen, meint er.

Danke trotzdem für's Nachfragen.

RR ist bei mir stets unter 100 syst., also bin nur sehr selten, nach OP's z.B., hyperton.

Carmen
 

Bäumli

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
90
Na dann ha'm wir doch die Lösung, und hoffen doch, dass es sich schnell reguliert!!!

Grüssli
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
47
Standort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Was auch noch dazu gekommen sein dürfte: Durch das Bluten ist ja ein Gefäß defekt und blutet dann leichter.

Ich hoffe, Du bist mittlerweile genesen?
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo Leute,

das Nasenbluten hat nachgewiesener weise etwas mit den Blutwerten zu tun, die da ein bischen rum spinnen, doch die Ärzte arbeiten am Problem und ich mit.
Das Nesenbluten kommt seit Tagen nur noch ganz selten und auch nur schwach, also kein Grund mehr zur großen Besorgnis.
Danke aber für Eure Anregungen und Euer Interesse, was ich alles tun könnte.

LG

Carmen
 
Threadstarter Ähnliche Threads Forum Antworten Datum
Elfriede Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11
Ähnliche Threads
Unklares Nasenbluten

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!