Narkose

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Frany4, 17.03.2008.

  1. Frany4

    Frany4 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Saarbruecken
    Akt. Einsatzbereich:
    Fruehgeborenenstation
    Hallo Ihr Lieben,
    ich komme nicht aus der Anaesthesie,habe aber dennoch eine Frage:woran liegt es,dass manchen Patienten nach einer Narkose zum Sterben schlecht ist, und anderen nicht?

    Ich moechte nicht lesen, weil sie die Narkose nicht vertragen haben.Gibt es billigere Versionen und etwas bessere?

    Also wie erklaert man sich das?

    Wuerde mich seher auf eine Antwort freuen. Liebe Gruesse Frany:knockin:
     
  2. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    #2 Tobias, 17.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2008
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  4. luke

    luke Newbie

    Registriert seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger DN2 / HF / NDS Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie & Rettungsdienst
    die pathophysiologie von ponv ist nicht genau geklärt. fest steht allerdings, dass übelkeit und erbrechen ein schutzmechanismus des körpers vor vergiftung ist.

    von den opioiden weiss man, dass sie das brechzentrum in der formation reticularis stimuliert und somit übelkeit auslösen kann. volative anästhetika (also gas) sind erfahrungsgemäss auch ponv-trigger.

    es kommt also erst einmal darauf an, was für anästhetika dass eingesetzt wurden. war es eine narkose mit volatilen anästhetika oder war es eine tiva (total intravenöse anästhesie). propofol (disoprivan) z.b. macht bekanntlich wenig bis keine ponv, wirkt je nach literatur sogar antiemetisch. opioide, die ja bekanntlich ponv-trigger sind, sind allerdings fester bestandteil jeder narkose.

    du fragst dich nun vielleicht, warum es den einen übel wird und den anderen nicht. ein weiterer faktor ist die prädisposition. anamnestische ponv, frauen und vor allem gyn-patientinnen sowie nichtraucher (!) leiden öfters unter ponv.

    ein weiterer faktor ist die art des operativen eingriffes. es wird behauptet, dass vor allem abdominelle (speziell laparoskopische), gynäkologische und hno-eingriffe eine höhere inzidenz von ponv aufweisen.

    falls ponv zu erwarten ist, wäre eine prophylaxe nach ausschluss von kontraindikationen sicher angebracht.

    wenn du interesse hast, kann ich dir ein kleines skript schicken, in welchem das wichtigste erwähnt wird.

    gruss, luke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Narkose Forum Datum
Darf die Pflegekraft eine Narkose weiterfahren? Intensiv- und Anästhesiepflege 15.06.2016
ischämischer Insult und Narkose Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 17.09.2010
Die richtige Saaltemperatur für den Narkosearzt OP-Pflege 01.04.2010
Zentrale Narkoseeinleitungsräume Intensiv- und Anästhesiepflege 15.04.2009
Zahn OP beim Kind in Vollnarkose - Ängste einer Mutter Talk, Talk, Talk 31.08.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.