Narbe aufgeplatzt

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Karen Steffen, 25.05.2006.

  1. Karen Steffen

    Karen Steffen Newbie

    Registriert seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,
    ich hab' da mal 'ne Frage:
    Bei mir wurde nach einer Außenknöchelfraktur nach über einem Jahr das Material wieder entfernt und die Fäden nach 12 Tagen gezogen. Beim Fädenziehen quoll aus einem "Fadenloch" etwas Blut, fand der Chirurg nicht weiter dramatisch. Nach einem Tag war die Narbe etwa 0,3 cm weit auf, einen weiteren Tag später etwa 1 cm. Die Narbe sieht gut aus, keine Entzündungszeichen, etc. Nun ist "natürlich" Feiertag, morgen hat die Praxis zu und dann kommt das Wochenende. Habe jetzt ein Pflaster als Stripe drüber gesetzt und mit 'ner Mullbinde den Fuß verbunden, ferner liegt der Fuß hoch.
    Hat noch jemand eine Idee zur Versorgung?

    Grüße Karen
     
  2. becca

    becca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    Akute und Postakute Intensivmedizin
    Würde an deiner Stelle direkt ins nächste Krankenhaus fahren und mich dort behandeln lassen! Nicht das sich am Ende noch Infektionen in der Wunde bilden 8O!
     
  3. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hi,
    Wunden in diesem Bereich sind oft etwas empfindlich da eine relativ hohe Hautspannung dort vorliegt. Sekundäre Wundheilungen sind hier nicht selten´( s.auch Bereich der Clavicula).
    Eine Versorgung mit "Klammerpflaster" ist schon mal eine gute Idee, da hier eine große Gefahr der Infektion besteht empfiehlt sich ein tägl. Verbandwechsel (Wundbeobachtung). Liegt keine Infektion vor, ließe sich die Wundversorgung auch mit transparenten Wundversorgungen (z.B. Comfeel Film) praktizieren.
    Beim geringsten Zeichen einer Entzündung (Rötung, Schwellung, Überwärmung, Schmerz) bitte sofort einen Chirurgen aufsuchen.
    Die Versorgung von sekundär heilenden u. infizierten Wunden in unserer chir. Ambulanz besteht aus:
    • Abstrichentnahme
    • Wundspühlung (Octenisept)
    • Einlage von Wundschäumen
    • Antibiosegabe (Tbl.)
    • Schmerzmittelgabe (z.B. Voltaren)
    • Kühlung
    • ggf. Ruhigstellung mittels selbst hergestellter Orthese (Softcast)
    Ich hoffe das alles bleibt dir erspart da es eine langwierige Sache ist und ich konnte dir etwas helfen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Narbe aufgeplatzt Forum Datum
Einarbeitung neuer Mitarbeiter und Schüler Praxisanleiter und Mentoren 06.11.2016
Standard zur Schülereinarbeitung erstellen Pflegestandards und Qualitätsmanagement 17.10.2016
News Gröhe: Enge Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten fortsetzen Pressebereich 14.06.2016
Recht auf Einarbeitung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 07.04.2016
Projektaufgabe: Einarbeitungskonzept im Betrieb von Schüler zu Schüler Praxisanleiter und Mentoren 29.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.