Namensschilder an Patiententüren... zulässig?

Rina443

Junior-Mitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
94
Huhu ihr Lieben;)

Mich würden mal Eure Erfahrungen bzw. Eure Meinungen zu diesem Theme interessieren.
Montag hab ich meine Kikraausbildung begonnen (*freu*:-)) und bisher gefällts mir suuupi, aber gut, das soll nicht das Gesprächsthema werden:-), naja jedenfalls waren wir heute mal auf einer Erwachsenenstation...Anlass waren Feuerschutzübungen und uns wurden eben die Feuerlöscher, Notausgänge etc. gezeigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Namen der Patienten, sprich Herr/Frau xy, außen an den Türschildern angebracht waren...nun meine Frage, ist das denn so inordnung?? In den Kliniken, in denen ich bisher Praktika gemacht habe war dies nicht so, lediglich innerhalb des Schwesternstützpunktes hing ein Plan bezüglich der Zimmerverteilung, jedoch war dieser nicht für alle einsehbar (Besucher usw.).
In der Kinderklinik waren wir auch schon, wie es dort ist hab ich leider nicht gesehen, weil ich natürlich auch nicht darauf geachtet hatte, aber heute fiel es mir rein zufällig ins Auge.
Ich meine, praktisch für die Schwestern, Ärzte und Besucher ist es in jedem Fall, wenn ich mich da so an meine Praktika erinnere...gerade dann wenn man die Pat. noch nicht lange kennt, noch kaum Kontakt zu ihnen hatte muss man schon des öfteren nachdenken oder nochmal nachsehen wo denn jetzt nochmal gleich Frau/Herr sowieso liegt:gruebel: .....aber ist es denn moralisch vertretbar? Im Hinblick auf die Schweigepflicht??
Kann sein, dass das absolut inordnung ist und es keinen Grund gibt hier kritisch zu werden, aber bei mir sind da Alarmglocken losgegangen weil ich es irgendwie nicht so ganz schön finde.:|

Würde mich über Eure Antworten freuen:-)

Ganz liebe Grüße
Rina
 
M

Michl

Gast
Hallo Rina!

Schön, dass Du schon so sensibilisiert bist für dieses Thema.

Diese Namensschilder an der Tür sind schon kritisch zu betrachten.
Ohne Einverständnis des Patienten würde ich diese auf keinen Fall anbringen. Ich gehe davon aus, dass die Klinik das aber weiß und dementsprechend bei der Aufnahme den Patienten aufklärt.

Es gibt ja auch Patienten, die eben nicht besucht werden wollen oder ihren Aufenthalt für sich behalten wollen.

Auf Akutstationen finde ich das Schreiben solche Türschilder eine unnütze Maßnahme (=Zeitverschwendung).
In Pflegeheimen empfinde ich es aber durchaus als persönlicher, wenn die Türen überhaupt individueller gestaltet sind. Aber eben auch nur mit Einverständnis des Bewohners.

Grüße
Michl
 

Rina443

Junior-Mitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
94
Vielen Dank für Deine Antwort:-)

Na da bin ich ja mal froh, dass ich nicht alleine mit dieser Meinung dastehe...naja wie genau das gehandhabt wird, werde ich in den nächsten drei Jahren noch herausfinden, bin mal gespannt:-)

Ganz liebe Grüße
Rina
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!