Nahrung aspirieren

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von mary_1604, 02.07.2008.

  1. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    mich würde mal interessieren wie ihr das handhabt, wenn ein Pat./Bew. Nahrung aspieriert? Mir wurde in meiner Einrichtung (Altenpflege) gesagt, das man nicht mehr auf den Rücken klopft sondern die Arme hoch hält, was bewirkt das, wenn ich mal so blöd fragen darf? Das man nicht auf den Rücken klopfen darf, kann ich mir vielleicht so erklären, weil es alte Menschen sind und sie ja oft herzprobleme haben.
    Danke schon mal für eure Antworten
    Lg Mary
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Durch das Klopfen kannst du die Fremdkörper genausogut nach unten klopfen, deswegen macht man das eher nicht mehr.
    Arme hoch?
    Sehe ich keinen Sinn.

    Anleiten zum Abhusten
    Absaugen
    Ggf Heimlich Handgriff (eher schwierig das richtig zu machen und umstritten)
    Pat an den Füßen hochheben ^^

    mehr wüsste ich nicht ;)
     
  3. Schw.Katrin

    Schw.Katrin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Großraum Magdeburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgischer OP
    Ich habe es bisher immer so gehandhabt:

    Am besten im Stehen den Oberkörper nach von beugen, der Patient schaut auf den Boden, arme baumeln lassen und leichtes klopfen zwischen die Schulterblätter, wenn es sich nicht gleich löst. Natürlich nur bei Erwachsenen ;)
     
  4. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für eure Antworten, ist immer interessant sich andere ansichten einzuholen, zu mal man nur dazu lernen kann :-)
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kann man so nicht sagen. Man geht davon aus, dass mit der Ausatmung/ Husten der Bolus cranial transportiert wird.

    Für das heben der Arme fehlt mir ein Erklärung.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nahrung aspirieren Forum Datum
Magengeschwüre durch vegane Ernährung?! Gastroenterologie 03.11.2016
Ernährung einstellen bei palliativen Patienten Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 13.06.2016
News Nahrungsverweigerung: Auf den Geschmack bringen Pressebereich 15.03.2016
Ernährungsverhalten im Schichtdienst: Eure Meinungen? Talk, Talk, Talk 25.10.2015
Fortbildungsveranstaltung: Bewegung und Ernährung als Supportivtherapien bei Krebserkrankungen Pflegekongresse + Tagungen 04.06.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.