NaCl oder Ringer bei Steinprogramm?

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von HALLO!!!, 22.12.2008.

  1. HALLO!!!

    HALLO!!! Newbie

    Registriert seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Pulheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Chirurgie
    Hallo zusammen, habe mal eine frage, macht es einen Unterschied wenn man bei einem Steinprogramm Ringer - oder NaCllösung + Furosemid nimmt?

    danke schonmal im vorraus!
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi,

    was bitte ist ein Steinprogramm?

    Neugierige Grüsse
    Narde
     
  3. HALLO!!!

    HALLO!!! Newbie

    Registriert seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Pulheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Chirurgie
    Ein Steinprogramm wird bei Patienten angewendet, die mit Harnleitersteinen in das KH kommen, denen wird dann 500 ml + Furosemid verabreicht um einen spontanen Steinabgang zu bekommen.

    meine frage is nun macht es einen Unterschied ob man NaCl oder Ringer nimmt
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was steht denn als mögliche Trägerlösung im Beipackzettel für Furosemid?

    Elisabeth
     
  5. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Wieso Furosemid? Bei uns ist Standardprogramm Ringer + Buscopan (evtl. + Novalgin bei stärkeren Schmerzen oder + Paspertin bei Übelkeit).

    Gruß,
    Lin
     
  6. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    War zwar noch nie auf ner Urologie, aber das sind doch jetzt zwei verschiedene paar Schuhe... Analgetika vs Diuretikum, was wohl auf eine mechanische Lösung abzielt...

    Ringer oder NaCl, nicht Furosemid, das ist hier die Frage!

    Was sagt denn der anordnende Arzt?
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    @Toolkit- es geht hier nicht um Analgesie sondern um die Wirkung des Furosemids: eine erhöhte Urinproduktion soll den Stein ausspülen.

    Welche Trägerlösungen geeignet sind für Furosemid erfährt man im Beipackzettel. Die Menge der Trägerlösung ist nicht limitiert.

    Elisabeth
     
  8. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Deswegen hab ich ja auch geschrieben, dass das beides zwei verschiedene paar Schuhe sind und die Frage des Threadautors nicht auf das gegebene Medikament, sondern auf die Basislösung abzielt.

    Mechanische Lösung = durch erhöhte Urinproduktion den Stein ausspülen. Das schrieb ich ja bereits.
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie kann man so lange um eine konkrete Frage diskutieren? ;)

    Lasix soll mit NaCl gemischt werden. Im Prinzip sind aber alle Trägerlösungen, die NICHT azide sind, möglich.

    Also, Ringer ist auch möglich - und macht keinen Unterschied. Es sei denn es sind irgendwelche sonstigen ELyteVerschiebungen oder dergleichen gegeben...
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Du scheinst den Sinn meiner Aussage nicht zu verstehen. Trägerlöungen müssen bestimmte Anforderungen erfüllen- siehe maniacs Beitrag. Es geht hier m.E. um die Mischung von Furosemid und NaCl bzw. Ringer.

    Elisabeth
     
  11. HALLO!!!

    HALLO!!! Newbie

    Registriert seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Pulheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Chirurgie
    genau diese antwort habe ich gesucht....danke schön!!!
     
  12. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Was daran lässt vermuten, dass ich die Thematik nicht verstanden habe? Tut mir leid, wenn das ganze in einem rhetorischen Exkurs endet, aber Elisabeth lässt mir keine andere Wahl :P
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Stichwort: Medikamenteninkompatibilität
    Elisabeth
     
  14. Yrt

    Yrt Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RN, Paramedic
    Ort:
    Edmonton
    Akt. Einsatzbereich:
    ER
    Unter praktischem gesichtspunkt ist wohl Ringerlsg. praktikabler.
    Durch Furosemid wird Kalium ausgeschieden, das durch die lsg. wieder aufgefüllt wird.
    Aber eben je nach Laborwert.
     
  15. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    2 Hersteller empfehlen in Ihren Fachinformationen:

     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wieviel Kalium hat Ringer? Bewegt sich das nicht im einstelligen Bereich?

    Elisabeth
     
  17. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Interessant. Wusste gar nicht, dass es da Unterschiede gibt zwischen D und anderen Ländern. Aber 4 mmol Kalium sind nicht gerade viel und erscheinen mir ungeeignet einen eventuellen Verlust auszugleichen.

    Elisabeth
     
  19. Yrt

    Yrt Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RN, Paramedic
    Ort:
    Edmonton
    Akt. Einsatzbereich:
    ER
    Allerdings geeigneter als NaCl
     
  20. Henning

    Henning Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie und HNO
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen,

    interessante Diskussion. Die Frage mit dem Ringer u. dem Nacl wäre jetzt ja geklärt. Mich würde jetzt noch interessieren ob das sogennante "Steinprogram" bei allen Steinen angewand wird oder nur in bestimmten Fällen?
    Bei uns in der Klinik gibt es auch etwas vergleichbares, allderdings wird dies nur bei abgangsfähigen Steinen (z.B. prävesikalen Steinen) angewand,die Pat. erhalten : 3x tgl. 1 Kps. Goldrutenkraut (z.B. Cystinol), 1xtgl. 1Tbl. Furosemid, 2xtgl. 1Kps.Diclofenac (z.B. Voltaren),1xtgl. 1Tbl. Tamsulosin (z.B. Alna) und zum guten Schluß ein Tbl. Omeprazol wegen dem Diclofenac.
    Natürlich soll der Patient dann auch reichlich trinken und sich bewegen nach dem Motto:"Laufen und Saufen". Tut sich dann nichts und der Stein geht nicht ab geht es meist weiter mit invasiven Maßnahmen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NaCl oder Ringer Forum Datum
Ringerlösung oder NaCl 0,9%ige Lösung? Wundmanagement 02.11.2005
Verbandswechsel bei Venenverweilkanüle: Nacl oder Antiseptikum? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.09.2015
Arterenol + NaCl 0,9% Intensiv- und Anästhesiepflege 27.10.2012
NaCl-Flaschen nach einmaligem Gebrauch verwerfen? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 13.01.2012
Octenisept mit NaCl nachspülen Wundmanagement 16.06.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.