Nachtdienste im Rahmen der OTA-Ausbildung

Dieses Thema im Forum "OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege" wurde erstellt von Mensch Meier, 10.10.2013.

  1. Mensch Meier

    Mensch Meier Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA, ATA, JAV
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Schüler, JAV
    Hallo,

    ist es rechtens, dass OTA-Schüler im Rahmen ihrer Ausbildung alleine Nachtdienste übernehmen? Reicht der diensthabende Arzt als Aufsichtsperson aus?

    lg, Mensch Meier
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Was bedeutet "alleine"? Wie groß ist das Haus: Grund- und Regelversorgung, Zentrum, Maximalversorger, sind noch andere operative Abteilung mit Kollegen besetzt? Im Zweifel die Schulleitung ansprechen und diese befragen, falls Ergebnis unbefriedigend: Betriebsrat und eventuell Überlastungsanzeige!
     
  3. Mensch Meier

    Mensch Meier Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA, ATA, JAV
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Schüler, JAV
    Hallo,

    danke dir für deine Antwort!

    Kleine Klinik. Exakt ein OP-Pfleger im Anwesenheitsdienst. Er ist auch zuständig für die Ambulanzen.

    BR ist involviert. Ich bin bei uns in der Klinik JAV und bin gerade an diesem Fall dran. Es gibt ein Urteil aus der Krankenpflege. Die sich stellende und noch offene Frage ist die, ob der diensthabende Arzt als Aufsichtsperson ausreichend ist.

    lg, MM
     
  4. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Ich weiß nicht, ob ich mit meiner Spekulation richtig liege:

    1. Du hast in diesem OP-Bereich mit angeschlossener Ambulanz schon gearbeitet und im Rahmen deiner Tätigkeit diese Anwesenheitsdienste gemacht?
    Jetzt machst du in deiner Klinik die OTA-Ausbildung und sollst ebenfalls diese Anwesenheitsdienste leisten?
    Was ändert sich nun, nur weil du in der Ausbildung bist?
    Eigentlich nichts, denn du kennst dich in deinem Bereich aus und hast diese Dienste schon gemacht. Der diensthabende Arzt ist keine Aufsichtsperson, die du ja auch nicht benötigst, weil du diese Anwesenheitsdienste auch vor deiner Ausbildung schon geleistet hast.

    2. Wenn du nun ein Auszubildender bist, der sich nicht in dem Bereich/Klinik auskennt, der aber dort seinen Einsatz hat, sieht die Lage anders aus. Dann ist es nicht okay, den Dienst vom Auszubildenden machen zu lassen. Der Arzt ist in dem Fall auch nicht die Aufsichtsperson, sondern die OP-Leitung ist in der Verantwortung. Diese hat dafür Sorge zu tragen, dass in diesem Bereich jemand Anwesenheitsdienst macht, der auch in diesem Bereich tätig ist. Ein OTA-Auszubildender kann in einem fachfremden Bereich nicht alleine Dienst machen. Der Auszubildende kann als 2. Dienst eingesetzt werden, damit er mal sieht, wie es läuft.
    Allerdings muss dann geregelt sein, wie der Auszubildende für den Dienst entlohnt wird.

    Der Arzt ist keine Aufsichtsperson, weil er ganz andere Aufgaben und Verantwortungsbereiche hat, zu denen nicht die Kontrolle und Überwachung der diensthabenden OP-Pflegekraft gehört.

    LG opjutti
     
  5. Mensch Meier

    Mensch Meier Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA, ATA, JAV
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Schüler, JAV
    Hallo opjutti,

    danke dir für deine Antwort.

    Ich stelle die Frage nicht nur bedingt wegen mir selbst. Ich habe in der Klinik die OTA-Ausbildung absolviert und direkt im Anschluss daran, die ATA-Ausbildung begonnen. Ich bin bei uns in der Klinik JAV und habe mir die Frage gestellt, ob die OTA-Schüler/innen tatsächlich alleine die Dienste übernehmen dürfen. Im Krankenpflegegesetz und den Urteilen dazu ist klar geregelt, dass GKP-Schüler alleine keine Nachtdienste absolvieren dürfen. Aber wie sieht es da bei den OTAs aus? Wenn der diensthabende Arzt nicht als Aufsichtsperson fungieren kann, dann wären die Schüler ja quasi auf sich alleine gestellt, was wiederum unzulässig sein müsste. Oder habe ich da einen Denkfehler drin?

    lg, MM
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Für meine Rechtsverständnis ergibt sich eine Analogie zur den Azubis der GKP. Also keine Bereitschaftsdienste für OTA-Azubis alleine. Immerhin kann auch eine größere oder große OP im Bereitschaftsdienst durchzuführen sein die u. U. die momentanen Fähigkeiten des Azubis überschreiten. Diese müssten dann denoch vom Azubi im Rahmen des Übernahmeverschuldens allein verantwortet werden. Ein Arzt hat keine Ahnung was in den einzelnen OP-Sieben ist und hat keine Kenntniss über den Verbleib für von ihm benötigte speziellen Instrumentarien!
     
  7. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    In den DKG-Richtlinien von 2011 zur Ausbildung OTA steht nichts von Nacht- oder Bereitschaftsdienst.

    Dort ist genau der Stundenumfang in Theorie und Praxis aufgeschlüsselt und die jeweiligen Lerneinheiten beschrieben.
    In keinem Passus steht was von Bereitschafts- oder Nachtdienst.
    Für die OTA-Ausbildung sind die DKG-Richtlinien bindend, solange es keine bundeseinheitliche Regelung gibt.

    Im Unterschied zu den Ausbildungsrichtlinien der Pflege-Ausbildung (KrPflAPrV - §1 Nr. 3),: Dort steht, dass ab der zweiten Hälfte der Ausbildungszeit mind. 80 Std. und max. 120 Std. Nachtdienste unter Aufsicht von Inhabern einer Erlaubnis nach § 1 Abs. 1, Nr. 1 oder 2 des Krankenpflegegesetzes zu leisten sind.

    Das beantwortet auch die Frage nach der ärztlichen Aufsichtsperson: Der Arzt hat keine Erlaubnis zur Ausbildung nach Krankenpflegesetz.

    LG opjutti
     
  8. Mensch Meier

    Mensch Meier Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA, ATA, JAV
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Schüler, JAV
    Hallo ihr beiden,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Ihr habt mir sehr gute Hinweise gegeben.

    Ich denke, ich werde in der nächsten Sitzung mal mit einbringen, dass in den Grundlagen der DKG nichts über die Ableistung von Nacht- und Bereitschaftsdiensten steht und das laut KrPflG ein Arzt nicht als Aufsichtsperson fungieren darf. Da in den Verträgen unserer OTAs steht, dass das KrPflG gilt, müssten wir uns ja darauf berufen können.

    lg, MM
     
  9. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo MM,

    vielleicht nimmst du die DKG-Richtlinien und das KrPflAPrV als Ansichtsvorlage in deine Besprechung mit. Dann könnt ihr die Unterschiede ersehen und du hast gleich was schriftliches dabei.

    Mich würde dann interessieren, was dabei rauskommt.

    LG opjutti
     
  10. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo MM,

    Der Artikel ist zwar schon fast ein Jahr alt, mich würde aber brennend das Ergebnis interessieren.

    LG Einer
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nachtdienste Rahmen Ausbildung Forum Datum
Willkürliche Befreiuung des Nachtdienstes Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.11.2016
Zu wenig Nachtdienste bis zur Prüfung - was nun? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 23.06.2014
Nachtdienste Talk, Talk, Talk 28.06.2012
Wechselschichtzulage AVR - Wieviel Zeit darf zwischen den Nachtdiensten liegen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 10.08.2011
Examinierte Pflegefachkraft (m/w) für Wohngemeinschaft-ohne Nachtdienste Stellenangebote 05.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.