Nachtdienst

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von stefffi, 16.07.2011.

  1. stefffi

    stefffi Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich arbeite seit 1.5 Jahren auf einer chirurgischen Station und muss aber nächster Woche das erste Mal Nachtdienst machen. Jetzt soll ich auf eine gynäkologische Station gehe, wo ich davor noch nie gearbeitet hab und muss zusätzlich noch die Pforte mitmachen, da wir keinen Nachtwächter haben. Mich würde eure Meinung dazu interessieren.

    Grüße stefffi
     
  2. Flowerpower

    Flowerpower Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wozu genau willst du jetzt eine Meinung hören? Interpretiere ich das richtig das du damit nicht einverstanden bist? Wenn ja hast du das schon angesprochen? Wärst du auf der Gyn alleine im ND und was genau bedeutet Pforte mitmachen was fallen da für "Aufgaben " an?
     
  3. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Hey Steffi, was genau meinst Du mit Pforte mitmachen?
     
  4. stefffi

    stefffi Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich mein damit, wenn die Pforte ab 21 Uhr nicht mehr besetzt ist, müssen wir den Leuten die Tür öffnen. Wöchnerinen oder Leute die in die Notaufnahme möchten.
     
  5. stefffi

    stefffi Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Angesprochen hat man es schon, die PDL sagt, wir seien überall einsatzfähig. Ja wäre alleine im Nachtdienst. Ich möchte wissen ob es in anderen Häusern auch so ist. In dem Haus wo ich gelernt habe, ist jede Schwester auf ihrer Station geblieben.
     
  6. Binca

    Binca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester seit 1983
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiter, stellvertr. STL
    Aso, wenn du die Pforte mit machen mußt und das dann bedeutet, das du zum Tür öffnen deine Station allein lässt, dann ist das definitiv nicht erlaubt.Passiert in der Zeit etwas, bist du deiner Kontrollpflicht nicht nachgekommen.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Da du einen Vertrag mit dem Haus hast, kannst du auf jeder Station eingesetzt werden.

    Wie gross ist das Haus in dem du arbeitest? Wie lässt sich die Pforte bedienen? Wohin musst du um die Türe zu öffnen? Wie häufig kommt dies Nachts vor?
     
  8. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Scheint mir ein kleines Haus zu sein,denn schon allein,daß die Notaufnahme keinen eigenen Eingang hat,weist darauf hin.
    Überall im Haus einsetzbar stimmt,aber doch nur im Rahmen dessen,als was man eingestellt ist und das wäre hier doch KS und nicht Pförtner.
    Ich würde mir mal den AV genauestens durchlesen und mich dann an die PDL wenden,denn "berufsfremde" Tätigkeiten brauchst Du nun wirklich nicht zu tun !
     
  9. vacilar

    vacilar Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    D.h. wenn ich in Zimmer 1 für einige Minuten beschäftigt bin( oder Nachts im OP/Ambulanz/Information abholen muss) und im Nachbarzimmer 2 ereignet sich ein Sturzereignis/Suizidversuch/sonstiges unerwünschtes Ereignis, dann wäre ich ggf. belangbar weil ich einer "Kontrollpflicht" nicht nachgekommen bin?

    Wie soll diese "Kontrollpflicht" durchgeführt werden, ist ist nicht möglich bei Nachtdiensten mit einer Einzelnen Person auf Abteilungen mit 30+ Patienten und 15-20 Zimmern jedes unerwünschte Ereignis zu verhindern?!
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du in Zimmer 1 bist, wahrscheinlich nicht (kommt auf die Umstände an). Wenn Du nachts in den OP musst, muss in der Zeit jemand für Deine Station greifbar sein. Bei unserem AG konnte man für solche Fälle die Klingelanlagen zweier Stationen zusammenschalten.

    Wenn das bei stefffi auch so ist, und "Pforte bedienen" wirklich nur "Tür öffnen" bedeutet, wäre die Arbeitsweise legitim. Klar will man nur ungern auf eine fremde Station, aber rechtlich ist das möglich.
     
  11. stefffi

    stefffi Newbie

    Registriert seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    was mir auch noch Sorge bereitet ist, dass ich mich auf Gyn doch gar nicht richtig auskenne und ich nur eine Nacht zur Einarbeitung bekomme.
     
  12. Flowerpower

    Flowerpower Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Schön das du überhaupt eine Nacht Einarbeitung hast, oft wird man so ins kalte Wasser geschmissen.
     
  13. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Hallo Steffif...
    eine Nacht Einarbeitung ist wahrlich nicht schlecht...vor allem nachdem du das Haus wohl schon seit 1,5 Jahren kennst und seither auch examiniert dort arbeitest?!? (Ich hatte nach 9 Wochen, frisch exminiert, neues Haus, nie bekannte Station ab der ersten Nacht allein Nachtdienst)
    Eine fremde Station schürt sicher Respekt, das ist vollkommen nachvollziehbar...kennst du Kollegen die dort schon Nachtdienst hatten?? Vielleicht können die dich ja etwas beruhigen...auf manchen Stationen ist nachts ja wirklich volle Ruhe...
    Nachts die Pforte bedienen, hab ich ja zuvor jetzt noch nie gehört:-) Kannts du dirket von deiner Station aus die Pfortentür öffnen? Das würde ja sicher einiges erklären und erleichtern. Und auch würde mich interessieren wie oft es denn nachts in der Regel klingelt?

    Lg Verena
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nachtdienst Forum Datum
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016
Willkürliche Befreiuung des Nachtdienstes Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.11.2016
Job-Angebot Gesundheits- und (Kinder-)krankenpfleger im Nachtdienst in Prien am schönen Chiemsee, 450 Euro-Basis Stellenangebote 10.11.2016
Körperpflege im Nachtdienst (ITS) Fachliches zu Pflegetätigkeiten 10.11.2016
Job-Angebot Exam. Pflegefachkräfte (m/w) für den Tag- und Nachtdienst in Bremen gesucht Stellenangebote 04.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.