Nachtarbeit - ihre Probleme und wie man sie lösen kann

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von pici, 22.06.2007.

  1. pici

    pici Newbie

    Registriert seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildene in der Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Stade + Berlin
    Guten Morgen.

    WIr haben gerade in der Schule das Thema NAchtdienst. Ein Teil davon ist Probleme der NAchtarbeit und Lösungen dazu. Da ich das am Dienstag bearbeiten soll, wollte ich mich schon mal darauf vorbereiten, nur fällt mir dazu nicht wirklich was ein- außer dass man aus dem normalen Tag-Nacht-Rhythmus gerissen wird.

    Ich hoffe, dass ihr mir hefen könnt.

    Danke
     
  2. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    du bist je nach Station alleine im Dienst -> größere Verantwortung
    du wirst evtl schnell müde
    ...
     
  3. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Wie von es erwähnt:
    -Alleinverantwortung
    -Müdigkeit
    Daraus resultierend mehr Streß und Druck, höhere Fehlerquote

    -Störung des Biorhythmus, Tagschlaf ist nicht so gut wie Nachtschlaf, Schlafstörungen

    Meine Lösung, um wieder in den Tagrhythmus zu kommen, ist, nach der letzten Nacht nicht auszuschlafen, sondern nur etwa 4-5 h und dann normal ins Bett zu gehen. Hilft manchmal.
     
  4. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    -Soziale Isolation während des Nachtdienstes - Freunde arbeiten während Du schläfst.
    -Schlafdefizit- am Tag ist der Schlaf leichter, der Geräuschpegel draußen höher.
    -Müdigkeit während der Nacht- meist erhöhter Kaffe (Nikotin?)Konsum
    -Alleine Arbeiten - Einsamkeit, keine Möglichkeit sich auszutauschen, mal schnell Nachfragen.
    -Du musst auf jede Glocke gehen,obwohl du den Patienten der schon zu 1000mal läutet am liebsten ........
    -Notfallsituationen müssen alleine beherrscht werden - psychische Belastung wegen hoher Verantwortung.
    -Regelmäßiger Nachtdienst kann bei manchen Menschen die Krankheitsanfälligkeit erhöhen.
    Alesig
    P.S. Davon ausgenommen sind natürlich Dauernachtwachen, das sind selbstverständlich ganz besondere Menschen *g*. (Bin selber eine)
     
  5. Hallo, also wenn ich Nachtdienst habe, hab ich immer das Gefühl ich bin kein Mensch mehr. Kann nach dem Dienst nur schlecht schlafen(Durchschnitt 3-4 Std.) und bin dann total müde. Bin dann auch meistens schlecht gelaunt(Sorry an mein Umfeld), und mit mir kann man nichts anfangen. Lösungen? Such scho seit 5 Jahren nach Lösungen, aber mir fällt keine ein.Der Nachtdienst wird nieeeee mein Freund.Für mich ist Nachtdienst reiner Stress, und mein Körper ist total ausgelaugt!!!
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Pici,

    wir haben ja schon unzählige Thread's zum Thema Nachtdient, in denen Probleme behandelt werden, hast du dir diese schon mal angesehen?
    Vielleicht bekommst du dort weitere Anregungen, quäle doch auch die Suchfunktion und lies dir die Themen.

    Schönen Tag
    Narde
     
  7. pici

    pici Newbie

    Registriert seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildene in der Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Stade + Berlin
    narde2003: das hab ich gemacht, nur brauche ich auch Lösungen und da hatte ich nur Probleme gefunden ;)
     
  8. Kompresse

    Kompresse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    eine Lösung wäre nur je 2 Nächte im Monat zu planen, dann kommt man nicht so aus dem Rhythmus.

    Bei uns gibt es eine Wache mit Pieper, die aushilft, wenn´s brennt oder gelagert werden muß.

    Nach den Nächten machen wir Minimum 2 Tage frei.

    Nachtdienst machen bei uns nur Leute, die ein halbes Jahr im Tagdienst waren, die werden dann eingewacht. So sind die nicht völlig unsicher, wenn sie allein arbeiten.

    Hoffe, das hilft etwas.

    Gruß, Kompresse
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Pici,
    welche Probleme hast du erwählt? Ohne Problem komme ich immer zu unlogischen Lösungen:verwirrt:

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  10. eunerpan

    eunerpan Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene sozialpsychiatrische Sektorstation
    Funktion:
    stellvertretende Leitung
    Hallo,
    @alesig:
    Wieso bin ich denn sozial isoliert, wenn meine Freunde arbeiten während ich schlafe????? :gruebel:


    Lieben Gruss
    :spopkorns:
     
  11. behid

    behid Gast


    Vielleicht hat alesig das ja etwas falsch ausgedrückt, aber für mich ist auch die soziale Isolation während des Nachdienstes das größte Problem. Man hat dann wenig bis gar keine Zeit für gemeinsame Unternehmungen mit Freunden, weil deren Rhythmus ein anderer ist. Und je nachdem wieviele Nachtdienste man im Monat machen muss, halte ich das für ein ziemlich großes Problem für das es auch keine wirkliche Lösung gibt.

    Auch wenn ich tagsüber insgesamt 8 Stunden schlafe (meist doch mit der ein oder anderen Unterbrechung), ist man nach diesen ( Stunden nicht so ausgeruht wie nach 8 Stunden Schlaf in der Nacht. Und diese Defizite an Erholung sind dann auch noch im Frei spürbar.
    Jeder Nachtarbeiter hat den ein oder anderen Trick (wie schon genannt) um das Beste aus der Situation zu machen, aber leider wirken die nicht bei allen gleich.

    Gruß Behid
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nachtarbeit ihre Probleme Forum Datum
Nachtarbeit / Allein erziehend Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 07.06.2013
Nachtarbeit und gesundheitliche Folgen Tätigkeitsberichte 20.06.2012
Job-Angebot Städtereisen einmal anders? Einsätze in Ihren Wunschstädten! Stellenangebote 30.09.2016
Umfrage zur Motivation von Pflegekräften durch ihre direkten Vorgesetzten Talk, Talk, Talk 04.07.2016
Job-Angebot Pflegehelfer/in: Mit uns zu Ihrem Traumjob Stellenangebote 06.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.