Nach Prüfung weiterarbeiten zum Lehrlingstarif?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von exone27, 27.07.2015.

  1. exone27

    exone27 Newbie

    Registriert seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe letzte Woche meine Prüfungsergebnisse und mein Zeugnis bekommen. Laut Ausbildungsvertrag geht die Lehre bis zum 31.08.2015. Nun habe ich einen Arbeitsvertrag ab 1.9.15 bekommen und soll bis dahin weiter Lehrlingsgehalt beziehen.

    Ist das so rechtens?
    Gilt der Ausbildungsvertrag trotz bestandener Prüfung?

    Mfg Benni
     
  2. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Passt doch alles. Azubi bis 31.8., bis dahin Ausbildungsentgelt.
     
  3. exone27

    exone27 Newbie

    Registriert seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ja, so gesehen schon, aber endet der Ausbildungsvertrag nicht mit bestandener Prüfung?
     
  4. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Der Ausbildungsvertrag endet an dem Tag der im Ausbildungsvertrag drinne steht. Dabei bleibt es, weil die Prüfungen alle bestanden wurden.

    Warum soll der Ausbildungsvertrag nicht bis zum Schluss gelten?
     
  5. exone27

    exone27 Newbie

    Registriert seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Weil es z.B. in vielen anderen Berufen so ist.
    Mit dem Bestehen der Prüfung ist man eigentlich kein Azubi mehr.
     
  6. exone27

    exone27 Newbie

    Registriert seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Habe das gefunden:

    1. Erfolgreiche Prüfung vor Ende der vereinbarten Ausbildungszeit

    Bestehen Auszubildende vor Ablauf der Ausbildungszeit die Abschlussprüfung, so endet das Berufsausbildungsverhältnis mit Bekanntgabe des Ergebnisses durch den Prüfungsausschuss (§ 21 Abs. 2 BBiG).

    Auch dies ist leicht nachzuvollziehen: Absolviert der Auszubildende erfolgreich die Abschlussprüfung, hat er nachgewiesen, dass er alle für den Beruf erforderlichen Kompetenzen erworben hat. Das Ausbildungsziel ist erreicht, der Ausbildungsbetrieb hat seine Ausbildungspflicht erfüllt. Es besteht daher keine Notwendigkeit mehr, das Ausbildungsverhältnis bis zum vertraglichen Ende fortzusetzen. Entscheidend für den Zeitpunkt der Beendigung ist die offizielle Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses.

    Und was passiert, wenn der Auszubildende trotzdem weiter im Betrieb arbeitet? Wenn der Auszubildende mit Kenntnis des ausbildenden Betriebs nach Mitteilung des Bestehens der Prüfung weiterhin für diesen tätig wird, entsteht ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, sofern Ausbildungsbetrieb und Auszubildender nicht etwas anderes vereinbart haben (§ 24 BBiG).
     
    Schwester für alles gefällt das.
  7. Kittel

    Kittel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hessen
    Das war bei mir in der ersten Ausbildung so, Gesellenbrief bekommen und am nächstem Tag gleich Gesellenstundenlohn bekommen, das war selbstverständlich für mich und meinen Chef.
     
  8. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
  9. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    §21, Abs. 1 welcher VOR Abs. 2 kommt.
    Das Berufsausbildungsverhältnis endet mit dem Ablauf der Ausbildungszeit. Im Falle der Stufenausbildung endet es mit Ablauf der letzten Stufe.

    Ausbildungszeit: Im Ausbildungsvertrag definiert, der ja rechtsgültig ist und bleibt.
    O.k. im KrPG §14 Abs.1 steht der 1. Satz auch so drinne.

    Ja, wenn nix anderes vereinbart wurde, geht Dein Arbeitsverhältnis in ein unbefristetes über. NACH Beendigung der Ausbildungszeit, lt. Ausbildungsvertrag.

    Am Ende musst du auch die festgelegten Stunden nachweisen die während der Ausbildung geleistet werden müssen - wenn 1 Monat oder mehr fehlt kommt da ganz schön was zusammen.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nach Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse haben unsere Schüler bis zum Ablauf des Vertrags Urlaub und für den gibt es das Ausbildungsgehalt. Das sind dann in der Regel 2 Wochen.
     
  11. CR7

    CR7 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GUKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchir. Intensiv
    Genau so war das bei uns in der Ausbildung auch.
     
  12. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Ich kenne es sogar so, dass der Ausbildungsvertrag am Tag der letzten Prüfung endet = mündliche Prüfung mit anschließender Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse, z. B. am 24.09. (Donnerstag). Urlaubsanspruch besteht keiner mehr, weil dieser während der Ausbildung komplett verplant wurde. Ab Freitag, den 25.09. muss sich der Auszubildende sogar für die Zeit bis 01.10. arbeitslos melden (damit es zu keiner Unterbrechung bei der Zahlung der notwendigen Versicherungen, wie Krankenkasse, Rentenversicherung kommt)!

    Selbst bei Anschlussvertrag im Ausbildungshaus darf der frisch examinierte Mitarbeiter erst am 01.10. seine Tätigkeit dort aufnehmen. Diese eine Woche bleibt dann für einen evtl. Wohnortwechsel mit Umzug und allem drum und dran. Oder "Urlaub" wenn man nicht umziehen muss.

    LG opjutti
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ja, für Ausbildungen die dem BIBiG unterliegen, aber nicht nach dem KrPflG.
     
  14. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Danke Renje,
    ich meinte auch unsere OTA-Azubis.

    LG
     
  15. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    @opjutti
    bitte nicht die "Empfehlung" der DKG mit den "Verträgen" der Gesundheits- und Krankenpflegekräfte vergleichen. :besserwisser:

    Diese Diskussion habe ich regelmäßig mit unserer OTA-Schule (weil unsere OTA-Azubis Verträge wie unsere Pflegeschüler bekommen, d.h. vom 01.10.-30.09., egal wann die Prüfung ist. :deal:

    LG Einer
     
  16. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo einer,
    bei uns an der OTA-Schule wird es aber so gehandhabt.
    LG
     
  17. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo opjutti,

    möchte unsere OTA-Schule auch, aber: Vertrag steht höher als Empfehlung! :daumen:

    LG Einer
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nach Prüfung weiterarbeiten Forum Datum
Bei erster Prüfung (nach 6 Monaten) durchfallen: Ausbildung trotzdem weiterführen? Ausbildungsinhalte 11.09.2015
Praktische und mündliche Prüfung nachholen Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 07.08.2015
Beim mündlichen Examen krank gewesen - bis zur Nachprüfung als pflegerische Hilfskraft arbeiten? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 07.04.2015
Private Nachhilfe zur Anerkennungsprüfung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.11.2014
Fehltage überschritten nach Prüfungen! Ausbildungsvoraussetzungen 31.07.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.