Nach Pause neu in der Anästhesie - Selbstzweifel!

Antonia77

Newbie
Registriert
13.09.2006
Beiträge
1
Hallo!
Vor vier Monaten habe ich nach mehrjähriger Pause wieder angefangen in der Anästhesie zu arbeiten. Vor der Pause war ich 2 Jahre in diesem Bereich beschäftigt.
Nun habe ich jetzt schon immer öfter das Gefühl total überfordert zu sein und habe ständig Angst was falsch zu machen.
Dabei mache ich bisher nur normale Routinesachen, noch keine Dienste etc.
Ich wurde eigentlich hier gut eingearbeitet, aber da ich mir selber so viel Stress mache neige ich dazu öfters irgendwelche Dinge zu vergessen bzw. stelle ich immer wieder fest dass ich mich unter Anspannung überhaupt nicht mehr konzentrieren kann und total den Überblick verliere. Dazu kommt dass ich irgendwie das Gefühl habe dass man sich bei meiner Einstellung mehr unter meiner Anästhesieerfahrung vorgestellt hat und ich den Ansprüchen doch nicht ganz gewachsen bin.Noch dazu kommt dass ich mich auch schwer tue mit der Theorie, ich muss da eigentlich ganz von vorn anfangen und kriege nichts in meinen Kopf. Dann hänge ich zu Hause über Fachbüchern, und wenn man mich dann mal was fragt weiß ich die Antwort nicht mehr. Wovon mein Mentor auch nicht grad begeistert ist... verständlicherweise. ("aber das mußt du doch längst wissen..."
Ich bin ja einerseits glücklich diese Stelle bekommen zu haben, aber andererseits bin ich wohl doch nicht sonderlich stressresistent, neige echt zum schusslig sein und habe das Gefühl für diese Tätigkeit vielleicht doch nicht geeignet zu sein.
Oder bilde ich mir alles nur ein?Ich warte zitternd auf mein Probezeitgespräch und weiß im Moment nicht wie es weitergehen soll.Wie ist es euch am Anfang ergangen? Mache ich mich unnötig verrückt? Soll ich mit der Stationsleitung darüber reden? Oder mich zähneknirschend durchbeißen?
 

staiger11

Senior-Mitglied
Registriert
18.04.2006
Beiträge
135
Alter
49
Ort
Lauterbach
Beruf
Fachkrankenpfleger A + I
Hallo,

würd einfach mal mit deinem Mentor ein Zwischengespräch führen. Dann weißt du wo Du stehst.

Grüsse Franko:trinken:
 

HHS

Poweruser
Registriert
25.01.2006
Beiträge
733
Beruf
GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
Akt. Einsatzbereich
Hochschule, Pflegeheim
Hi,

Deine Probleme sind fast die gleichen die ich gerade habe, auch wenn ich nicht in der Anästhesie arbeite und ich eigentlich frisch examiniert bin.

Du sagst, Du hast davor schon 2 Jahre darin gearbeitet - wie war es da?
Nach einer langen Pause ist es klar, das es schwer ist da reinzukommen.
Zudem setzt man sich ja noch mehr unter Druck, weil man denkt, es eigentlich können zu müssen.

Ich würde Dir raten von Dir aus gleich ein Gespräch zu suchen und nicht auf das Probezeitgespräch zu warten.
Ich bin mir sicher, das dies gut ankommt, damit zeigst Du auch Verantwortung für Dich und Deine Arbeit - und das es Dir nicht egal ist.

Deine Selbstzweifel kommen mir gerade sehr bekannt vor - es sind die gleichen die ich gerade auch trage - ein erstes Gespräch wird Dir erstmal zeigen, ob eine Zweifel ernstzunehmen sind oder nur eigene Panikmache!

Wünsche Dir viel Kraft
HHS
 
Y

Ying_Yang

Gast
Antonia, mach` Dir nicht solchen Stress und nutze Deine Freizeit, um Deinen Kopf freizubekommen. Du siehst doch, Du bekommst dort nichts mehr hinein.
Ich hatte auch einige Jahre Pause, dazu kommt noch, dass ich jetzt andere Medikamente und andere Maßeinheiten lernen muss. Aber ich gehe das mit Ruhe an. Ich lese ein wenig in der Freizeit, aber nutze diese zur Erholung, um dann am nächsten Morgen wieder klar im Kopf zu sein.
Ich würde das mal mit dem Mentor besprechen. Ich bin immer für ein klares und offenes Wort an der richtigen Stelle, wenn es wichtig ist.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!