Nach Examen in Richtung Psychologie studieren?

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von Morbus Bahlsen, 27.09.2012.

  1. Morbus Bahlsen

    Morbus Bahlsen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Uelzen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychosomatik/Akutstation für essgestörte Jugendliche
    Funktion:
    Krankenpfleger
    Hallo Forum!

    Schon seit einiger Zeit geistert in mir der Gedanke, nach dem Examen (und einer angemessenen Zeit zum Erfahrung sammeln und Geld horten ^^) studieren zu gehen. Mir schwebt dabei die Fachrichtung Psychiatrie vor.

    Jetzt wollte ich mich im Vorfeld mal informieren, ob das mit meinen Abschlüssen (hätte außer dem Examen nur einen erweiterten Sek. I im Angebot) überhaupt möglich ist und wenn ja, wo und welche Fachgebiete der Psychologie das möglich wäre.

    Liebe Grüße

    Morbus Bahlsen
     
  2. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    An der Fernuni Hagen kannst du ohne Abi Psychologie studieren, dort kannst du allerdeings keine Klinische Psychologie machen und deshalb auch kein Psychotherapeut werden! An allen anderen Unis brauchst du afaik Abi oder ne leichwertigkeitsprüfung, um studieren zu können.
    Btw: Wenn du Psychologie studieren wilst um Psychotherapeut zu werden, denk dran dass du min den Master brauchst um danach die lange und teure Weiterbildung zum psychologischen Psychotherapeuten machen zu können!
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
  5. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    das ist mE so nicht ganz korrekt: man kann in hagen deshalb keinen abschluss als psychologischer psychotherapeut erwerben, weil man dazu ein abgeschlossenes master-studium braucht (oder diplom), und hagen kann nur den bachelor anbieten. aber bachelor in hagen machen und master an einer präsenzuni nachschieben sollte, denke ich, kein thema sein?!
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Das hängt wahrscheinlich sehr von den Inhalten ab, ob es ein konsekutiver Master ist und natürlich von der Frage nach ausreichenden Studienplätzen....
     
  7. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ich hab mich da vor längerer zeit mal informiert: von hagen nach bochum zur RUB ist z.b. kein problem und hinsichtlich der plätze klangen die (damals) auch sehr positiv - da gab es z.b. noch quotenregelungen mit sicheren quoten, die kaum ausgenützt würden oder so. wie gesagt, ist länger her.
     
  8. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Ich studiere selbst in Hagen Psychologie. Du brauchst nicht zwangläufig Abi um dort zu studieren, aber:

    <um dich Psychologe nennen zu dürfen, musst du generell, egal welche Uni, den Master haben.
    <Hagen bietet keine klinische Psychologie an, und um in einem klinischen Masterstudiengang aufgenommen zu werden, setzen die meisten Unis auch klinische Psychologie im Bachelor vorraus.
    <Hagen bietet auch einen Master an, aber eben nicht im klinischen Bereich
     
  9. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    interessant. vor ca einem jahr, lus ich grad.

    aber dennoch irgendwie... ichweißjanicht...

    Master-Studium Psychologie der FernUniversität geht an den Start - November - Universität - FernUniversität in Hagen
     
  10. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Japp, die FU Hagen bietet seit diesem SS den Masterstudiengang Psychologie. Da ich selbst dort (bis gestern) eingeschrieben war, weiß ich das zufällig ziemlich genau.
    Btw kann man sowieso keinen Abschluss an der Uni als psychologischer Psychotherapeut machen. das ist IMMER egal wo man studiert in D eine Extra-weiterbildung. Man ist nicht automatisch als Psychologe auch Psychotherapeut, also bitte net in eine Schublade werfen.
    Meine Aussage oben war bezogen auf die FU Hagen schon richtig.

    Bacherlor in Hagen machen und dann woanders Master ist eben wohl ein problem, da die Hagener wie bereits erwähnt keine Klinische haben, was aber Voraussetzung ist, um einen Klinischen Master zu machen, was wiederum Voraussetzung ist, um Psychotherapeut zu werden... Also: Hagen ist dahingehend Sackgasse.
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wurde von den Psychologen der Diplomstudiengang bisher net erfolgreich gegen den BA/MA verteidigt- analog zu den Medizinern, die sich ja auch erfolgreich gewehrt haben, wie die Juristen, wie in einigen Unis die BWLer... .

    Es scheint, als wenn die "schöne neue Studienwelt" wohl doch net so toll ist, wie man sie verkaufen will. Studieren als Freizeitbeschäftigung- das können sich wohl nur dei allerwenigsten leisten. Bei den meisten soll hinterher die Möglichkeit einer Berufsausübung herauskommen und das möglichst ohne endlose, schlecht bezahlte Pratika.

    Deswegen: Danke für die Info mit der Hagener Sackgasse.

    Elisabeth
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    #12 -Claudia-, 02.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2012
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ohne Klinische Psychologie ist der Abschluss net gleichzusetzen mit einem Diplompsychologen. Alle Ausschreibungen, die ich bisher gesehen habe, setzten diesen aber votaus. Von daher... .

    Elisabeth
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Liest Du Ausschreibungen über das Berufsfeld der Psychologen allgemein, oder beschränkt sich Deine Lektüre nicht - bedingt durch unser beider Beruf - hauptsächlich auf den Bereich des Gesundheitswesens und der Patientenversorgung? Dort wirst Du ohne klinische Psychologie nicht weiterkommen, das stimmt. Aber wie gesagt: Dieser Bereich ist nicht alles. Gibt noch andere interessante Gebiete. Warum soll nicht auch in bezug auf diese Schwerpunkte ausgebildet werden?
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Aus privatem Intersse wird allgemein geschaut und net speziell auf den klinischen Bereich. Die Anforderung ist in der Regel Diplompsychologe. Eine Ausschreibung für einen Master, geschweige denn Bachelor, in den von dir verlinkten Bereichen hab ich bisher noch net gesehen.

    Elisabeth
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das betrifft nicht nur die Psychologen, sondern z.B. auch die Pädagogen. Wird sich aber ändern. Oder findest Du hier noch einen Diplom-Studiengang? Studiengänge der Psychologie

    Psychologie hat aufs Bachelor-Master-System umgestellt, genau wie die meisten anderen Studiengänge auch. Noch sind genug Diplom-Psychologen auf dem Markt, die in den letzten paar Jahren ihren Abschluss gemacht haben. Aber allzu lange kann kein AG mehr auf diesem Abschluss bestehen - er wird nicht genug Bewerber finden.
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es gibt noch Unis, die ihren Absolventen net den Stress eines BA/MA- Studiums zumuten. Das bezieht sich net nur auf Psychologie. Und ich würde jedem empfehlen, den Diplomweg zu gehen, solange es ihn noch gibt. Meines Wissens haben sich in D bisher noch zwei Unis erfolgreich gegen die Zwnagsmoderniserung mit all ihren Folgen gewährt.

    Elisabeth
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Da würde mich eine Quelle interessieren. Die DGP widerspricht Dir nämlich und die Bundesagentur für Arbeit ebenfalls. Es mag noch zwei, drei auslaufende Diplomstudiengänge geben, aber keine neuen mehr. Die Studenten können Deiner Empfehlung, sei sie sinnvoll oder nicht, also nicht folgen.
     
  19. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Quelle? Die DGP listet fast nur auslaufende Diplomstudiengänge auf, und dabei hat sie die Tabelle seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert. Grundständige Studienangebote Psychologie* - DGPs

    Die Diplomstudiengänge sind Dinosaurier. Sie sterben aus, ob es Dir gefällt oder nicht.
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Guckst du hier: Studienberatung Hauptfach und hier: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald - Studium

    Und ansonsten gibt es bereits bundesweit die ersten Gedanken, ob in D das Prinzip BA/MA überhaupt so umsetzbar ist. Vor allem die BA-Studiengänge sind massiv überfrachtet mit Inhalten und Leistungsnachweisen. Es fehlt die Zeit für ausreichend lange Praktika. Es ist kaum möglich problemlos von einer Uni zur nächsten zu gehen da die Studiengänge net aufeinander abgestimmt sind. ...

    Es gibt noch mehr Studienmöglichkeiten als nur Pflege das sollte man immer bedenken. Einen Studiengang neu erschaffen- da mag es funzen. Einen Magister/Diplom o.ä. Studiengang in BA/MA zu überführen scheint der Quadratur des Kreises zu gleichen- zumindest in D.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nach Examen Richtung Forum Datum
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
Bachelor in einem Jahr nach erfolgreichem Examen! Sonstige Studiengänge in der Pflege 05.05.2015
Intensivpflege direkt nach dem Examen: Ich brauche Hilfe Intensiv- und Anästhesiepflege 17.04.2015
Beim mündlichen Examen krank gewesen - bis zur Nachprüfung als pflegerische Hilfskraft arbeiten? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 07.04.2015
Bester Zeitpunkt für Bewerbung nach dem Examen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 11.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.