Nach Einstellungsuntersuchung total verzweifelt: zu hoher Blutdruck...

joker16225

Junior-Mitglied
Mitglied seit
22.04.2003
Beiträge
75
Alter
38
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich hab ja schonmal gepostet wegen der Untersuchung. Nun hatte ich bei dieser Einstellungsuntersuchung einen superhohen RR 160/ 105 mmHG. ich weiß dass es viel zu hoch ist. und nun sollte ich zu meinem Hausarzt gehen und das abchecken lassen. hab in der zwischenzeit auch selber jeden tag gemessen. und der rr war normal 125/ 85 mmHG. nun war ich heute beim arzt und rr war wieder so hoch . nun bekomme ich ein 24 h Messegerät und der Arzt meinte, die KH haben bei sowas nicht allzuvíel Spielraum. jetzt hab ich wirklich angst davor, deswegen meine ausbildung zu verlieren. Ich bin echt völlig fertig

Was ist wenn beim 24 h gerät der rr auch so hoch ist, dann kann ich die ausbildung wohl echt abhaken
 

@g0ny

Newbie
Mitglied seit
18.03.2003
Beiträge
18
Standort
Bochum
Beruf
Fachkrankenpfleger für Onkologie
Akt. Einsatzbereich
Onkologie
Funktion
Praxisanleiter
Warst du vielleicht etwas aufgeregt und hattest deshalb zu hohe Werte? Wenn ich beim Arzt bin hab ich auch immer leicht erhöhte Werte, mess ich selber ist alles im grünen Bereich :| Bei der Untersuchung war es nicht anders, ich hab dann erwähnt, daß das meißtens bei Untersuchungen bei mir so ist.

Ich wünsche dir, daß die Werte bei der 24h-Messung besser sind :-)
 

Pinzessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
124
Hallo!

Aber so hohen Blutdruck kann man doch auch gut mit Medikamenten einstellen...
Ich kenne das aber auch ... als ich zur betriebsärztlichen Untersuchung musste hatte ich einen Blutdruck von 140/90 ... und normalerweise hab ich einen normalen Blutdruck .. ich war da auch super aufgeregt, vielleicht liegts ja daran?
 

joker16225

Junior-Mitglied
Mitglied seit
22.04.2003
Beiträge
75
Alter
38
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
ich habe jetzt aber angst, dass ich die ausbildung deswegen nicht machen darf, weil mein hausarzt meinte, die betriebsärzte hätten da nicht viel spielraum
 

Pinzessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
124
Also ich persönlich denke nicht, das es ein Problem sein wird, wenn du ihnen erklärst woher der hohe Blutdruck kommt!Ich hab der Ärztin ja auch gesagt, warum der RR so hoch ist und dann war das auch nicht mehr so das Problem!

Ich würde jetzt erst mal darauf warten, was bei dem Langzeit- RR rauskommt, vielleicht hast du ja da die normalen Werte, die du sonst auch immer bei dir gemessen hast! Wann hast du denn das LZ- RR?
 

Tigermaus

Stammgast
Mitglied seit
25.07.2002
Beiträge
205
Hallo!!!
Bei dem was du beschreibst könnte es sich auch um das "Weißkittel- Phänomen" handeln. In einer studie wurde bei Probanden festgestellt das RR und HF ansteigen bei bloßem anblick einer Person im "weißen kittel" sprich Arzt,Krankenschwester/Pfleger.....! Und das kommt gar nicht selten vor, auch aufregung führt zum RR anstieg und ist völlig normal.
Sollte sich bei einem LZ-RR jedoch was negatives rausstellen, so läßt sich dieser auch mittels Medikamente einstellen wenn es sich um eine primäre Hypertonie handelt. Diese kommt zu 90 % vor, wobei die Ursache unbekannt ist. 10% der Hypertonien treten als folgeerscheinung einer anderen Erkrankung auf, sobald diese therapiert wird reguliert sich auch der RR. Dennoch kein Grund zur Panik, eine Hypertonie ist noch lange kein Grund für eine Arbeitsunfähigkeit als Krankenschwester. Eine Hypertonie ist wie bereits gesagt therapierbar. :wink:
 

Trine

Stammgast
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
258
Huhu!
Ich habe bei jeder ärztlichen Kontrolle vor dem Blutspenden einen Blutdruck von 160/90. Ich hab mir eine Zeit lang meinen Blutdruck von meinen Kollegen auf Station messen lassen: In Ruhe, im Stress usw. Konnte dabei keine erhöhten Werte feststellen.
Lass mal hören, was bei rausgekommen ist, wenn du die 24h-Messung hinter dir hast. Ich drück die Daumen.

Gruß,
Trine
 

Timo

Newbie
Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge
17
Alter
38
Standort
Bad Hersfeld
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
Ich habe oftmals auch einen erhöhten Blutdruck (wobei das viele Kaffeetrinken natürlich eine Rolle spielt). Wenn ich mich beim Arzt befinde, steigen die Werte meistens an. Ich denke, es liegt wohl an ein wenig Aufregung. Wenn ich mal (was sehr selten vorkommt) zu einem Arzt gehe, versuche ich, so ruhig wie möglich zu sein - dann steigt der Blutdruck noch mehr an... hmm...
 

noelchen

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.02.2003
Beiträge
92
Alter
36
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo joker!
Mach dir mal nicht all zu viele Gedanken!Wie die anderen schon meinten,dass man meistens wenn man zum Arzt geht (durch die Aufregung) einen zu hohen Blutdruck hat,war bei mir genau so!
Du hast bestimmt dadurch das dein Blutdruck jetzt ja 24 Std. gemessen wird den normalen Blutdruck wie immer!Und dann klappt das schon mit der Ausbildung!
Meld dich mal,wenn du was neueres weist!
Toi toi toi! :up:

Noelschgen
 

Raffaela

Junior-Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
79
Ich hatte auch zu hohen Blutdruck!!! :-)

Und der Betriebsarzt hat auch nur gesagt das es durch die Aufregung kommt...!!!
 

Katy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.08.2003
Beiträge
119
Standort
Ludwigsburg
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Hey, ich las Deinen Text und hab auch gleich an ne "White Coat- Hypertension" gedacht. Es arbeiten Leute mit Neurodermitis und Diabetes.... in der Krankenpflege, wär ja noch schöner, wenn man deshalb diese Menschen nicht zulassen würde. Toi, toi, toi!
Katy
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Jocker,


deine Frage ist ja doch schon eine Weile her!

Wie geht es dir jetzt? Hast du deinen RR abklären lassen? Wie sieht es aus mit Ausbildung/Ausbilungsplatz?


Schicke dir liebe Grüße aus Wien

Gaby
 

Inga

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
35
Alter
39
Standort
NRW
Beruf
Medizinstudentin, Kinderkrankenschwester
Hi,

ich hatte genau dieses Problem auch immer, wenn ich beim Arzt war.
Und wenn ich mir in Ruhe den Blutdruck messen ließ, war er normal.

Das ging so bis kurz vor meinem Examen.
Durch den Stress, der dadurch verursacht wurde und durch den, den ich mir selbst gemacht hab plus ganz viel Koffein ging mein Blutdruck in dramatische Höhen.
Ich hab nur nicht gemerkt, dass ich so gestresst war. Vom Gefühl her ging es mir eigentlich bestens.
Deswegen konnte sich auch keiner so wirklich erklären, woher das kam.
Zusätzlich bekam ich Schwindelattacken, Tachykardien und fing an zu hyperventilieren. Das war echt unheimlich.
Ich weiß nicht, wie oft ich beim Arzt war.
Der hat dann wohl irgendwann geahnt, wie der Hase lief und verschrieb mir bis zum Examen b-Blocker, um den Blutdruck unten zu halten und die Tachykardien in den Griff zu bekommen.
Das hat wirklich geholfen. Die Symptome verringerten sich drastisch und die restliche Zeit bis zum Examen verlief problemlos.
Die b-Blocker hab ich dann abgesetzt und bis heute ist nichts wieder aufgetreten.

Also, einen hohen Blutdruck kann man in den Griff bekommen, wenn die Ursache klar ist.
Wichtig ist nur die Sache abklären zu lassen.
Und oft ist der Blutdruck beim Arzt höher als woanders.
Ich hatte immer schon Angst davor, dass der Blutdruck zu hoch ist und dadurch stieg er natürlich schon an.

Gruß, Inga
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
und es gibt sie doch, ich wollt es auch nicht glauben...

Weißkittelhypertonie:
*(Defekter) Link entfernt*
 
Zuletzt bearbeitet:

Klaas

Gesperrt
Mitglied seit
13.07.2005
Beiträge
3
Standort
Quedlinburg
Beruf
Betriebswirt-Landwirt
Blutdruck

Gibt es das sogenannte Weißkittelsytrom so das der Blutdruch ansteigt als normal
?
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Klaas,
schau doch einfach mal auf den Link einen Beitrag vor deinem (ich hab den aktualisiert!)

Edit: Link funzt jetzt, Hinweisende Nachfolgebeiträge deshalb gelöscht.
 

sisterNic

Stammgast
Mitglied seit
21.08.2003
Beiträge
292
Alter
39
Standort
Dachau
Beruf
Krankenschwester, Rettungssanitäterin
Hallo ihr lieben.

Ich atme einfach einmal tief durch beim Doc vor dem Blutdruckmessen und schaue mir während des Messens die Bücher an,die da rumstehen oder denke an etwas langweiliges...

Hatte bisher keine Probleme...

Und auch während der Ausbildung war er immer ok.. :knabber: ..

LG,Nic
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!