Muss man zwingend alle Tätigkeiten machen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Kristina87, 22.06.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kristina87

    Kristina87 Newbie

    Registriert seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fange zum 01.10. die Ausbildung zur Krankenpflegerin an. Zuvor habe ich bereits 3 Monate Praktikum im KH gemacht.
    Dort habe ich Probleme bei der Pflege von Männern gehabt, sprich Waschen unter der Dusche etc.
    Das konnte/kann ich einfach nicht und habe das immer eine Krankenschwester machen lassen.
    Wie ist das denn in der Ausbildung? Kann man von mir verlangen, dass ich sowas mache, was ich total nicht kann?
    Im Praktikum war es kein Thema, die haben dann immer gesagt, dass ist ok.

    LG
    Kristina
     
  2. Gerrit

    Gerrit Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.12.2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    FKP A&I, RA
    Ort:
    Konstanz
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensiv
    Bitte sieh mir die Frage nach - aber hast Du Dich über Dein geplantes Berufsbild wirklich informiert?
    Wenn eine Praktikantin sich nicht in der Lage sieht Grundpflege (warum nennt man das wohl so??) zu übernehmen ist das etwas ganz anderes, als wie wenn Du den Beruf erlernen möchtest...

    Grüße,

    Gerrit
     
  3. Hallo

    würde die Grundpflege bei Männern als zwingend in deiner zukünftigen Berufsausübung einstufen. Denk mal, du wirst auf Dauer keine Sonderstellung bekommen. Mach dir Gedanken über deine Berufswahl, denn du wirst (fast) keine Kollegen finden die dir ständig die Grundpflege von Männern übernehmen. Das wird deine Arbeit sein!
    Du wirst dich deinem Problem auf kurz oder lang stellen müssen!

    LG
     
  4. Maddinho

    Maddinho Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger in Ausbildung
    Ort:
    Kitzingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Kannst dus nicht, weil dus irgendwie nicht erträgst oder kannst dus nicht, weil dir dafür die nötigen Skills fehlen?
     
  5. GKPa06_w

    GKPa06_w Newbie

    Registriert seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Meck Pomm
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit
    Funktion:
    krankenschwester mit Herz
    hey,

    ich bin im 2. Ausbildungsjahr und wenn ich im 1. Lehrjahr oder auch jetzt gesagt hätte das ich sowas nicht kann dann würden alle ganz blöd gucken und sagen...''dann hättest den beruf nicht ergreifen dürfen''
    in der ausbildung musst du es machen(auch als Schwester nachher)...egal ob du kannst oder nicht du musst versuchen damit fertig zu werden...denn wenn du auf eine Station kommst, wo 18 Patienten oder mehr zu waschen sind und dann vllt. noch vorwiegend männer kannst du nicht sagen....nee das mache ich nicht... denn du würdest ja auch wollen das du morgens ordentlich versorgt wirst, wenn du nicht mehr kannst, und nicht stinkig im bett liegen bleiben musst,das ist nunmal deine aufgabe als angehende Krankenschwester...und wenn du das absolut nicht kannst solltest du doch lieber überlegen ob nicht noch was anderes für dich in frage kommt.
    anfangs war es für mich auch unangenehm männer zu waschen aber mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt...und wenn man dann merkt wie dankbar einige Patienten für deine Hilfe sind, dann macht es auch spaß...jeder fängt mal an und muss sich mit unangenehmen sachen arrangieren...
    versuch es einfach mal...und wenn du echt totale probleme trotzdem haben solltest red mit deiner mentorin/deinem mentor darüber...vllt. gehts danach ja besser

    LG
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Eindeutige Frage- eindeutige Antwort: Du wirst zwingend auch die Versorgung von Männern inklusive Genitalbereich übernehmen müssen. Es gibt keine Möglichkeit dies in der Ausbildung und im Beruf zu delegieren.

    Elisabeth
     
  7. Wie bereits von den Vorrednern gesagt, wirst du nicht drum rum kommen...
    Aber: es gibt ja verschiedene Formen der Grundpflege (Vollständige Übernahme, Anleitung, Teilweise Übernahme)
    Überlege es dir gut, wie und ob du damit zurecht kommst, jetzt besteht noch die Chance das für dich selbst zu klären.
     
  8. tammy80

    tammy80 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    wenn Du schon bei diesem Thema ein Problem hast, dann solltest Du es Dir gut überlegen mit dieser Ausbildung. Ich denke, Du brauchst die Ausbildung dann gar nicht beginnen. Was ist wenn Du Dein Urologieeinsatz hast???

    LG tammy :-)
     
  9. marley

    marley Stammgast

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Krankenpflegepersonal
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    ....und wie wirds Dir erst beim Setzen eines Dauerkatethers ergehen ( machen auch nicht immer die Ärzte !)

    Ich habe Männer oft angehalten sich selbst " da unten" zu waschen, denn für die ist das auch nicht angenehm, aber es gibt halt Situationen da wirst Du das übernehmen müssen, ich frage mich was Du für ein Berufsbild hast ?

    lg Marley
     
  10. renel

    renel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Natürlich gehört die Körperpflege sowie noch viele andere Tätigkeiten am anderen Geschlecht zu deine täglichen aufgaben in der Pflege. Also überlege es Dir noch einmal genau ob es für Dich wirklich die Krankenpflege sein soll!


    :gruebel: Arbeit macht das Leben süß , doch Faulheit stärkt die Glieder:mrgreen:
     
  11. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo Kristina,

    auch ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - Grundpflege gehört bei Männern genauso dazu wie bei Frauen. Du wirst nicht drum herum kommen.
    Aber noch bist du Praktikantin und wie du schreibst scheinen deine Kollegen ja auch zu wissen dass du noch Schwierigkeiten mit der Grundpflege bei Männern hast. Ich weiß nicht auf was für einer Station du eingesetzt bist bzw. was für ein "Patientengut" dort liegt, aber du wirst doch sicher eine/n Mentor/in haben oder eine/n Kollegen/in mit dem/der du dich gut verstehst. Sprich mit ihm/ihr darüber, ganz offen. Ich bin mir sicher, dass du ein offenes Ohr finden wirst. Und dann lass dich von der Person in der noch verbleibenden Praktikumszeit langsam aber sicher an die "ungeliebten Tätigkeiten" heranführen. Lass dir erklären wie du die Grundpflege eines Mannes durchführst und was dabei zu beachten ist. Dann schaust du der Kollegin dabei zu und lässt sie erklären. Am nächsten Tag hilft du ein bisschen mit, am nächsten Tag vielleicht schon etwas mehr. Dann versorgst du einen Patienten (vielleicht für diese Art Schulung einen älteren Patienten auswählen, könnte mir vorstellen dass es bei jüngeren noch schwerer für dich ist) unter Anleitung selber. Wenn das gut klappt, am nächsten Tag unter Aufsicht, d.h. die Kollegin ist anwesend, du kannst fragen bzw. sie greift bei Problemen ein, du arbeitest aber selbständiger. Und irgendwann gehst du alleine zum Patienten!
    Ich bin mir sicher, wenn du in solchen kleinen Schritten vorgehst packst du das bis zum Ausbildungsbeginn!
    Und nicht vergessen: gerade das Praktikum ist dazu da, solche Berührungsängste offen anzusprechen und abzubauen. Und die Männer sind manchmal unsicherer als du, wenn sie von einer Frau versorgt werden:wink:


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
  12. Jacki23

    Jacki23 Newbie

    Registriert seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kristina,

    also ich würde dir auch vorschlagen das du dir das nochmal überlegst mit dem Beruf.

    Ich hatte damals auch eine Schülerin in meinem KPH-Kurs, die wurde auf der Urologie eingesetzt und die hatte nun mal fast nur Männer zu waschen.

    Als Sie dann vom Einsatz wieder kam hat die Schülerin ganz klar zu uns und den Leherinnen gesagt sie könne keine Männer waschen bzw. Katheter legen.

    Die Ausbildung hat sie trotzdem zu ende gemacht und auch bestanden, aber die ist nicht in Ihrem Beruf geblieben sondern noch eine Ausbildung zur Apothekerin absolviert.

    P.S: Ich muß sagen das ist auch nicht schlimm die Männer zu waschen.

    Viel Glück
     
  13. mary_jane

    mary_jane Gast

    Hallo,

    irgendwie bekommt man so den Eindruck als ob nichts leichter ist Menschen anderen oder auch gleichen Geschlechts bei der Intimpflege zu unterstützen.

    Es ist normal dabei so etwas wie Scham zu empfinden das ist ein ganz normlaes Gefühl, das man auch zulassen darf.
    Wichtig ist aber natürlich das man versucht damit umzugehen, da es leider manchmal unumgänglich ist das eine weibliche Pflegekraft einen Mann wäscht.

    Es ist mir persönlich anfangs der Ausbildung auch nicht leicht gefallen die Körperpflege von Männern zu übernehmen.
    Es wird mit der Zeit einfacher damit umzugehen.

    Ich würd Kristina raten es mal auszuprobieren.
    Vielleicht erstmal einen Mann, dabei unterstützen, dann langsam übernehmn usw......
    Wenns gar nicht klappen sollte und es ihr schlecht dabei geht ist es vermutlich nicht der richtige Beruf.

    lg mary
     
  14. @kristina87
    Ich denke, damit fährst du ganz gut!!:-)
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Endlich mal halbwegs verständliche Worte, ich wollt gestern schon anmerken obs jetzt nicht langsam mal gut ist...
    Das arme Mädchen :-)
     
  16. Sassi

    Sassi Gast

    ja, da kann ich nur zustimmen!

    Mir war anfangs auch nicht ganz wohl dabei, sowohl bei Männern als auch bei Frauen (ganz ehrlich!)....und ehrlich gesagt, kann ich mir immer noch was besseres vorstellen als die Intimpflege eines fremden Mannes (Stichwort : Arbeit macht Spaß :gruebel:)
    Aber es gehört eben dazu, man muß eine professionelle Einstellung entwickeln...und die kommt nicht immer von heute auf morgen
     
  17. Kristina87

    Kristina87 Newbie

    Registriert seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das versteh ich ja soweit auch, nur auf der Station, wo ich Praktikum gemacht habe, war eine examinierte Schwester, die das auch nie gemacht hatte, weil Sie einfach Stress damit hatte. Da hat sich komischerweise keiner den Kopf drüber zerbrochen!!!

    Kristina

    PS Ich probier das einfach mal schrittweise
     
  18. Crizzy

    Crizzy Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    LA, Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Diabetologie, GastroEnterologie, Geriatrische Komplextherapie
    Hallo Kristina,

    wo liegt denn genau Dein Problem bei der Grundpflege von Männern? Hab das bisher noch nicht ganz verstanden.....
     
  19. Sassi

    Sassi Gast

    Die Grundpflege gehört zu den absoluten Basics der Ausbildung - und zwar nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis.
    Das wirst Du tagtäglich anwenden - es sei denn, Du arbeitest auf der Gyn.
    Diese Grundlagen muß und sollte jede Krankenschwester beherrschen - ob sie es denn gerne macht, ist ein ganz anderer Schnack.
    Du mußt Dir darüber im Klaren sein, dass Du als Pflegende permanent in die Privatsphäre und oft sogar auch in die Intimsphäre der Patienten dringen mußt.
    Das können unangenehme Fragen sein, die Du stellen mußt, um Deine Pflege dem Pat möglichst gut anzupassen. Oder es ist das Legen eines Dauerkatheters bei einem Mann, der vielleicht auch mal einen blöden Spruch abläßt, um sein eigenes Schamgefühl zu schützen.
    Du solltest für Dich entscheiden, ob es für Dich möglich ist, diese Tätigkeiten irgendwann nach einer Art Aufwärmphase durchzuführen. Oder ob Du Dir ehrlich eingestehst : Nein, ich kann es einfach nicht, auch wenn ich mich ernsthaft darum bemühe.
     
  20. Kristina87

    Kristina87 Newbie

    Registriert seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Chrizzy

    Das Problem liegt im waschen des Genitalbereichs von Männern!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Muss zwingend alle Forum Datum
News Wer gesundpflegen soll, muss gesunderhalten werden! Pressebereich 29.11.2016
News „Pflegeberuf muss für junge Leute attraktiv werden und bleiben“ Pressebereich 18.11.2016
Muss man fürs Studium an einer Fachhochschule immer eine Feststellungsprüfung absolvieren? Studium Pflegemanagement 05.06.2016
News Erwerbsminderung: 18 Prozent müssen krank in Rente gehen Pressebereich 20.05.2016
Muss ich wirklich so lange am Stück arbeiten und an mehreren Wochenenden hintereinander ? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.05.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.