Muss ich mich nach dem Examen Gesundheits- und Krankenpflegerin nennen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

xCAROx

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
30
Alter
34
Ort
Hamburg
Beruf
Krankenschwester
Hallo.

Mache bald Examen und ich habe viele verschiedene Meinungen darüber gehört, wie dann meine Berufsbezeichnung lauten wird.

Meine Freundin (auch examinierte Krankenschwester von 2005) sagt, dass sie und somit auch ich Gesundheits- und Krankenpflegerin heißt!?

Meine Kursleitung sagt allerdings, dass wir uns das noch aussuchen können, da wir ja noch nach dem alten Krankenpflegegesetz ausgebildet wurden!?

Ich finde, man kann mich doch nicht als Gesundheits- und Krankenpflegerin bezeichnen, wenn ich dies gar nicht gelernt habe. Schließlich hat die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin doch ganz andere Ausbildunginhalte, mehr Theorie, andere Prophylaxen etc..
Das kann man doch nicht alles einfach über einen Kamm scheren, oder?
Wozu habe ich denn KRANKENSCHWESTER gelernt :weissnix: ?
 

YouAndMind

Junior-Mitglied
Mitglied seit
27.12.2005
Beiträge
80
Beruf
Azubi Krankenpfleger
Meinst du 'Krankenschwester' wäre besser?
 

xCAROx

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
30
Alter
34
Ort
Hamburg
Beruf
Krankenschwester
Ja, würde ich definitiv besser finden, denn das andere hört sich für mich komisch an.
Habe mich als Krankenschwester beworben und möchte mich dann auch bitte so nennen dürfen.:nurse:

Aber jetzt weiß ich noch immer nicht mehr... :wut:
 

sunshineali

Newbie
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
14
Alter
36
Beruf
Kinderkrankenschwester
Berufsbezeichnung

Also, im Krankenpflegegesetz steht:

(4) Eine vor Inkrafttreten dieses Gesetzes begonnene Ausbildung als "Krankenschwester" oder "Krankenpfleger", als "Kinderkrankenschwester" oder "Kinderkrankenpfleger" und als "Krankenpflegehelferin" oder "Krankenpflegehelfer" wird nach den bisher geltenden Vorschriften abgeschlossen. Nach Abschluss der Ausbildung erhält die Antragstellerin oder der Antragsteller, wenn die Voraussetzungen des § 2 Abs. 1 vorliegen, eine Erlaubnis nach § 1 Abs. 1 Nr. 1, 2 oder 3.
das heißt, eine der folgenden Berufsbezeichnungen:

§ 1 Führen der Berufsbezeichnungen

(1) Wer eine der Berufsbezeichnungen1."Gesundheits- und Krankenpflegerin" oder "Gesundheits- und Krankenpfleger",2."Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin" oder "Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger" oder3."Gesundheits- und Krankenpflegehelferin" oder "Gesundheits- und Krankenpflegehelfer"führen will, bedarf der Erlaubnis.
Habe 2004 mein Examen gemacht und bin auch Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin - leider...
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
Ich verstehe gar nicht, was ihr alle gegen die neue Berufsbezeichnung habt. Ich finde sie gut und fände es auch gut, wenn ich sie mir kostenlos aneignen könnte.
Es ist doch ein Fortschritt. Dass sich alle gegen Fortschritt wehren ist mir ein Rätsel. Alles muss vom neusten sein, ... außer die Berufsbezeichnung.
Versteht ihr nicht, dass es eigentlich eine Kompetenzerweiterung im Namen ist. Man ist nicht nur Schwesterchen, das sich um Wehwehchen kümmert sondern ist eine professionelle Kraft, die sich sowohl mit der pflegerischen Versorgung bei gesundheitlichen Problemen und pflegerischen Defiziten auskennt, sondern auch Fachkraft der Erhaltung von Gesundheit (Stichwort Salutogenese).
Das man sich vor Kompetenzen fürchtet und sich wehrt, diese in der Berufsbezeichnung zu führen, ... und das von der neuen "Pflegegeneration", ... ich fass es nicht.
 

KleinMelli

Newbie
Mitglied seit
31.01.2006
Beiträge
6
Beruf
Krankenschwester
Wieso ist dann der Lehrstoff ein ganz anderer und nicht so umfangreich als der, vom Gesetz 1985 zur Krankenschwester?
Ich wurde auch nach dem "alten" Gesetz ausgebildet und muß mich jetzt auch Gesundheits- und Krankenpfleger nennen :angryfire: . Selbst unser Dozent war nicht gerade angetan von der neuen Bestimmung!
 

Sr.Anne

Junior-Mitglied
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
80
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich habe auch 2005 Examen gemacht und die Ausbildung begonnen, um mit der Berufsbezeichnung Krankenschwester abzuschließen. Der Examenskurs von 2004 darf noch mit Krankenschwester auf den Schild rumlaufen, obwohl in der Urkunde Gesundheits- und Krankenpfleger/-in (GuK) steht. Ich habe Gesundheits- und Krankenpflegerin auf meinem Schild stehen und werde regelmäßig von Mitarbeitern angesprochen in welchem Lehrjahr ich bin. :knabber: Das nervt auf Dauer schon. Ich habe keine andere Ausbildung erfahren und will mich nicht abheben. Weder durch meinen Namen, noch durch ein Mehr in der Ausbildung. Was es laut Aussage unserer Schule nicht gibt.

Meiner PDL habe ich gesagt, dass es besser wäre auf mein Schild "Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin" zu schreiben, weil viele das nicht verstehen. Bei unseren Schülern steht "Gesundheits- und Krankenpflegeschüler/in Name, Kurs soundso". Viele lesen nur "Gesund" und sagen, ach Schüler. Das ist doof.

Musste mal nölen.
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
KleinMelli schrieb:
Wieso ist dann der Lehrstoff ein ganz anderer und nicht so umfangreich als der, vom Gesetz 1985 zur Krankenschwester?
???
Also unter neuem Gesetz sind mehr Theoriestunden mitinbegriffen.
Warum ist also der Lehrstoff weniger umfangreich. DAS soll mir mal jemand erklären.
Sr.Anne schrieb:
Ich habe Gesundheits- und Krankenpflegerin auf meinem Schild stehen und werde regelmäßig von Mitarbeitern angesprochen in welchem Lehrjahr ich bin.
Was nicht davon zeugt, dass die Mitarbeiter auf dem Laufenden sind. Schade, dass sie sich so wenig mit der Berufspolitik beschäftigen. Aber diese Sch***egalhaltung ist ja leider weit verbreitet, ... nur dass man die Basics des Geschehens nicht mitbekommt ist ein Armutszeugnis.
Na ja, das sind vermutlich auch die Leute, die nur meckern, dass alles schlecht ist, aber gar nicht wissen wie es wirklich ist und warum, ... geschweige denn, dass sie Willens sind, etwas zu verändern, weil DAS ja mit Arbeit verbunden wäre.
Emily The Strange schrieb:
Also ich freue mich, Gesundheits- und Krankenpflegerin zu werden. :hicks: Endlich ist dieses "Schwester" weg.
Gott sei dank, es gibt noch aufgeschlossene Nachwuchspflegekräfte!!!
Ein bißchen Hoffnung bleibt.
 

Chiarah

Newbie
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
5
Berufsbezeichnung

Hallo! Ich habe im Februar 2005 mein Examen gemacht und darf mich auch als Gesundheits- und Krankenpflegerin bezeichnen. Ich finde die Bezeichnung nicht schlecht, weil man die Kranken ja nicht nur gesundpflegt, sondern auch dem Patienten vermittelt was er tun kann um die Gesundheit zu erhalten.
Zum zweiten finde ich auch, dass man mit dem Nachnamen angesprochen werden soll. Denn das ist einfach förmlicher. Und man sollte ja auch nicht so privat mit dem Patienten werden.

grüße

Chiarah
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.884
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,
"Gesundheits- und Krankenpflegerin" ist die im Gesetz festgeschriebene Berufsbezeichnung, die alte Berufsbezeichnung "Krankenschwester" ist dem gleichgestellt.
Der entsprechende Gesetzestext ist bereits weiter oben zu lesen. Danach gibt es bei Neuerteilung der "Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung" nur noch die Bezeichnung "Gesundheits- und Krankenpflegerin" .
 

crystalsp

Senior-Mitglied
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
110
Alter
36
Ort
Neuwied
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich finde es gut, dass sich die Leute Gedanken um die neue Berufsbezeichnung gemacht haben. Nur leider ist diese meiner Meinung nach total gescheitert.....
Ich finde Gesundheits- und Krankenpflegerin total sinnlos.
Diese Bezeichnung ist doch vieler voller Klischees und Vorurteile!

Ich bin für Pflegetherapeutin!
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
crystalsp schrieb:
Ich finde Gesundheits- und krankenpflegerin total sinnlos.
Diese Bezeichnung ist doch vieler voller Klischees und Vorurteile!

Ich bin für Pflegetherapeutin!
Hallo Crystalsp,

ich als Krankenschwester, so examiniert, fand meine Berufsbezeichung schon immer veraltet und an die Zeit der Ordensschwestern erinnernd.

Aber jetzt kläre mich mal auf mit welchen Klischees die neue Berufsbezeichnung behaftet ist, damit ich dies verstehe.

Auf die Idee mich Pflegetherapeutin zu nennen, was ja jeder kann, da es keine geschützte Berufbezeichnung ist, bin ich allerdings auch noch nicht gekommen.
Können sich Patienten darunter etwas vorstellen? Wie sprechen sie dich an?

Schönen Sonntag
Narde
 

crystalsp

Senior-Mitglied
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
110
Alter
36
Ort
Neuwied
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich meinte, dass ich dafür bin, dass unsere Berufsbezeichnung Pflegetherapeutin ist!
Und keine Krankenschwester oder Gesundheits- und Krankenpflegerin.
Für mich klingt die neue Berufsbezeichnung kein bißchen mehr angesehener als Krankenschwester. Damit stecken wir immer noch in der alten Schublade.
Das war zwar gut gemeint, aber ist meiner Meinung total nach hinten los gegangen.

Pflegetherapeutin bezeichnet doch genau das was wir machen und was unsere Arbeit ausmacht! Wir pflegen (ob gesunde oder kranke ist ja mal egal, denn das ist doch logisch) und wir therapieren doch zugleich auch! Und das sollte man sehen!

Mit Gesundheits- und Krankenpflegerin verbindet die Gesellschaft auch weiterhin das Bild einer "typischen Krankenschwester". Kaffee trinken und Windelhosen wechseln.
Das ist leider so.
 

Mexxi

Newbie
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
13
Alter
36
Ort
Wien
Beruf
DGKS in Ausbildung
Aja wieder was neues *g*.

Bei uns in Österreich heißt das

DGKS und DGKP sprich

Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester bzw.

Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger.

:-)
 
  • Like
Reaktionen: K-Schwester

Nijaphi

Newbie
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
1
Ort
bei Kaiserslautern
Beruf
exam. Altenpflegerin
Hallöchen...
Also ich weiß nicht was ihr habt...
Ich bin examinierte Altenpflegerin, stelle keine Krankenschwester über oder unter mir...Es macht jeder seine Arbeit.
Persönlich finde ich die NEUE Berufsnennung der Krankenschwester nicht schlecht.,,,,,, stellt euch mal vor ich wäre eine Altenschwester.......
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Auf deiner Berufsurkunde steht definitiv Gesundheits- und Krankenpflegerin. Da kannst du dich drehen und wenden wie du willst. Aber ist das so schlimm?? Es ist wie mit dem neuem Führerschein, den wollte auch erst keiner und jetzt ist es normal den zu haben. Ich hab auf meiner Urkunde auch Gesundheits- und Krankenpflegerin stehen, aber auf meinem Schild steht examinierte Krankenschwester....das ist dann schließlich dem Arbeitgeber überlassen was draufsteht. Ich hab es mir nicht ausgesucht,
 

Mona

Newbie
Mitglied seit
25.03.2006
Beiträge
22
Mal blöd Fragen

Ich bin noch nach dem alten Krankenpflegegesetzt ausgebildet: Examen 1991

Wie ist das denn jetzt, wie nennen sich denn jetzt die neu ausgebildeten vor den Patienten?

Sagt ihr dann "Guten Tag ich bin Schwester /Pfleger sowieso oder sagt ihr "Guten Tag ich heiße Frau /Herr sowieo".

Also dürfen die neuen sich noch Schwester/ Pfleger nennen?


Und die alt ausgebildeten?
 

Joerg

Poweruser
Mitglied seit
09.03.2006
Beiträge
2.521
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Betriebsrat
Funktion
stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
Unsere frisch Examinierten nennen sich weiterhin Schwester/Pfleger. Nur wieso? Ich bin auch "alt ausgebildet" und stelle mich mit Nachnamen vor. Machen bei uns eigentlich relativ viele im Team und ich denke mal, dass das bei einigen Patienten den Respekt gegenüber der Pflegeperson hebt. Ich rede den Patienten auch mit Herr ... oder Frau ... an, da kann ich das auch andersherum erwarten.

Was die Namenschilder angeht so wird bei uns so nach und nach das "Krankenschwester" / "Krankenpfleger" unter dem Namen in "Pflegedienst" umgeändert. Bei den Schülern steht dann "Schüler im Pflegedienst".
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!