Muskeln!?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Jessy87, 20.07.2005.

  1. Jessy87

    Jessy87 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo ihr!

    Ich hab eine Frage und zwar hatten wir grad Anatomie Bewegungsapparat und so und jetzt hatten wir die Muskeln. Was muss im Körper passieren das ein Muskel sich kontrahiert? Es kommen ja reize von den nerven und dann? Bitte antwortet mir! Vielen dank!
    Liebe Grüße, Eure Jessy:knockin: :gruebel:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Sag mal, habt ihr kein Anatomiebuch?!

    Reiz an Muskel, Muskel kontrahiert :-))

    Nicht böse sein, aber lies es dir doch mal grob durch und frag dann was genau du nicht verstehst, jetzt ne ganze DinA4 Seite dazu zu schreiben mit Reizweiterleitung, Muskelaufbau und allem Pipaopo dazu, ist mir zu müßig...
     
  3. Jessy87

    Jessy87 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Karlsruhe
    ja ich versteh nicht wie der reiz vom nerv auf die muskelfasern übertragen wird! da steht irgendwas mit das irgendein stoff übertragen wird! und das das die myosin sich mit den aktin verbindet . :-? :weissnix: aber erst wenn der stoff übertragen wurde. und dann ziehen die myosin an den aktin vorbei . verdehe ich da grad was oder stimmt das?
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Jo, in kurzen Sätzen:
    Das Motoneuron bringt den Reiz an die motorsiche Endplatte am Muskel. Ca geht in die Synapse (Motoneuron), Acetylcholin geht raus. Das Ace. geht ans Sarkolemm und aktiviert dort die Reizweiterleitung (Standart Na und K).
    Durch das Aktionspotential Ca+ freigesetzt -dadurch (wie genau weiß ich auch nicht) ist es dem myosin möglich sich dem Aktin zu nähern. (hmm, was war jetzt was...) Also das eine mit den Köpfchen (Aktin/Myosin) gleitet unter Verbrauch von vorhandenem ATP in Richtung des Anderen (Aktin/Myosin). Ist das ATP verbraucht (wird zu ADP) gleitet es wieder zurück. Dadurch das Aktin und Myosin sich nähern verkürzt sich halt der Muskel...

    Das ist im prinzip "schon" alles :-)

    Achja, das ADP wird dann wieder zu ATP aufgebaut (für die nächste Kontraktion). Ist nicht genug ATP da wird es aus Kreatinphosphat oer Glukose gewonnen (letzteres Zitratzyklus...)
    Mal so nebenbei noch angemerkt :-)

    Edit: Also Myosin ist das mit dem Köpfchen :-)
     
    #4 Maniac, 21.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2005
  5. Jessy87

    Jessy87 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Karlsruhe
    ok vielen dank!!!!:nurse:
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.