Mundsoor

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von nirato, 20.07.2009.

  1. nirato

    nirato Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    ich weiß nicht, ob ich hier ins richtige Forum schreibe. Ich habe folgendes Problem. Ich geh davon aus, dass ich Mundsoor habe, war heut auch schon in der Apotheke und habe Nystatin gekauft. Hab die Apothekerin auch mal schauen lassen, sie denkt ebenfalls das es Mundsoor ist.
    Nun sind meine Fragen: Soll ich trotzdem noch zum Hausarzt gehen? Weil ich im Internet gelesen habe, dass dies nur immungeschwächte Menschen treffen kann, Babys und Ältere.
    Wie lange dauert die Heilung und wie lange ist es ansteckend?
    Das komische ist, dass ich eine belegte Zunge habe, seit dem ich mir ein Zungenpiercing stechen lassen hab. Kann das irgendwie damit im Zusammenhang stehen? Wie hoch ist die Rückfallgefahr?
    Ich freue mich über Antworten.
    LG
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    da Ferndiagnosen nicht möglich sind und auch nicht erlaubt - suche noch den Hausarzt auf, der kann es dir dann sicher sagen.

    Ob es mit dem Piercing zusammenhängt kann man nur vermuten, vtl. hat der Piercer nicht sauber gearbeitet?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. nirato

    nirato Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich will ja von euch auch nicht die Diagnose wissen. Ich möchte nur Informationen zu dem Krankheitsbild. Wie lange es dauert bis es weg ist und wie lange es ansteckend ist?
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Da verschiedene Pilzarten einen Soor hervorrufen können (wenn es einer ist) kann das sicher niemand pauschal beantworten.
     
  5. nirato

    nirato Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ok, vielen dank, ich geh morgen zum arzt
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Diese Infos sind garantiert in Google vertreten.

    Elisabeth
     
  7. nirato

    nirato Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Sicher habe ich gegoogelt, aber da findet man verschiedene Informationen, einmal steht nur ein paar Tage und dann wieder, dass es sich über wochen ziehen kann, deshalb bin ich ja auch so unsicher.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Und deshalb besucht der schlaue Mensch einen Mediziner, der sich auskennt. Eigentlich wirklich kinderleicht.

    Elisabeth
     
  9. s4uron

    s4uron Newbie

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann Dir auch nur empfehlen zum Arzt zu gehen.
    Mundsoor an sich kann sehr unangenehm werden.
    Es gibt zahlreiche Behandlungsmethoden, welche du z.B. auf der Seite http://www.mundsoor.com nachlesen kannst.
    Wünsche Dir viel Erfolg bei der Behandlung. :-)
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.