Mündliches Examen, Themenbereich 10

Steffie21

Newbie
Registriert
16.02.2009
Beiträge
4
Alter
36
Ort
Bad Segeberg
Beruf
examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Segeberger Kliniken
Funktion
keine besondere Qualifikation
Hallo ihr Lieben berufstätigen in der Pflege oder alle die es noch werden :-)
In ein paar Monaten ist es soweit und ich stehe im Examen und vor den anderen Prüfungen. Der Themenbereich 10 (berufliches Selbstverständnis entwickeln und berufliche Anforderungen bewältigen, oder so ähnlich) macht mir ein wenig Kopfzerbrechen... Unsere Lehrerin war so nett und hat die Themen bereits eingegrenzt, dennoch habe ich folgende Fragen:
Thema persönliche Gesunderhaltung im Bezug auf Sucht (rauchen), reicht da die Definition von Sucht, die Suchtarten und Bewältigung einer Sucht oder was will man da hören?
Thema Konflikte in verschiedenen Rollen, habe da die Definition eines Konfliktes, die Arten (intrapersonell, interpersonell, Rollenkonflikte), Konfliktlösungen... ist das ausreichend oder wollen die da noch die 7 Rollen der Pflege haben (Lernende, Fremde, Informantin etc.)?
Thema Regeln der Gesprächsführung im Bezug auf Patienten, Angehörige und Vorgesetzte, da weiss ich leider gar nicht weiter, wir lernen nach dem Pflege heute 4.Auflage aber irgendwie werde ich da nicht so richtig fündig und meine Unterlagen zu diesem Thema sind sehr mager.

Ich wäre euch dankbar für Antworten und Hilfen.
Liebe Grüsse von Steffie.
 
Huhu,
Ich habe jetzt meine mündliche hinter mir und auch das examen bestanden :flowerpower:...
Wir haben bei dem thema regeln der gesprächsführung ganz viele beispiele bekommen... wie z.B.
klientenzentrierten Gesprächstherapie nach Carl R. Rogers oder das vier- ohren- modell..vllt hilft es dir weiter..



 
Bin im 3LJ und habe im Sommer 2012 mein Examen.

Bei uns wird Themenbereich 10 mündlich geprüft.

Folgende Themen werden da bei uns geprüft:

1 berufliches Selbstverständnis entwickeln:
(Geschichte des Pflegeberufes/ Berufsethik/ Berufsverbände/ internationale Gesundheitsbehörden/ Entwicklung im Berufsfeld)

2 Die eigene Gesundheit fördern und erhalten
(Reflexion des persönlichen Gesunheitsverhalten inkl. Krankheitsursachen, Epidemiologie und Mikrobiologie/Salutogenese/ Persönliche Gesundheitsvorsorge/Prävention)

3 mit Krisen und Konflikten situativ umgehen
(Drogen und Sucht/ Sexuelle Belästigung/Stress/Burnout/Mobbing/Helfersyndrom)


das mit den 7 Rollen der Pflegende hört sich für mich an wie Pflegetheorie nach Peplau und gehört bei und zu TB6 Pflegewissenschaft
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!