Mündliche Zwischenprüfung

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Julian_Hamburg, 17.02.2010.

  1. Julian_Hamburg

    Registriert seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Hamburg
    heey leute, ich hab da mal ein problem. ich hab demnächst meine mündliche zwischenprüfung, die lehrer meinte wir sollten komplett alles lernen... die prüfung geht grade mal 10 -12min pro lehrer, es wird einmal KHL, ABL und PW gepfrüft.. gehen die lehrer bei den einzelnen themen jetzt wirklich in die tiefe oder nur so oberflächig.. ich kann mir das zurzeit noch nicht richtig vorstellen.

    danke, liebe grüße julian :daumen:
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Tja, ich glaube mal, diese Frage kann dir nur der Kurs über euch in eurer Schule beantworten - alles andere wäre in der Glaskugel lesen...
     
  3. JazzQP

    JazzQP Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ich kann grad irgendwie mit den Abkürzungen nicht viel anfangen...KHL ist mir schon klar aber der Rest... :roll: PW: Pflegewissenschaften???

    Ich habe ja auch schon nach dem neuen Gesetz gelernt und meines Wissens nach, gibt es ja auch keine Fächer mehr..von daher kann man ja auch nicht nach Fächern unterteilen...bei uns war es so:

    Man hat eine Nummer gezogen, bekam dann einen Text über eine Lernsituation z.B Thema Niereninsuffizienz/Versagen, dann gab es 3 Tische die man durchlaufen musste..leider kann ich mich nicht ganz an die Überbegriffe erinnern, ich weiß nur noch, dass am ersten Tisch es um Anleitung und Beratung ging, d.h. wie klnnen sie den Pat. bezüglich seiner Erkrankung Beraten und wo besteht Anleitungsbedarf...z.B. u.a. Dialyseformen, welche Möglichkeiten hat der Pat., was muss bei der Ernährung beachtet werden. Am nächsten Tisch ging es glaube ich um Pflegewissenschaftliche Sachen...ich erinnere mich noch an Fragen wie: Was ist Bezugspflege/Funktionspflege, Erläutern eines Pflegemodells usw. am letzten Tisch, ging es um die Erkrankung an sich und um den naturwissenschaftlichen Bezug, u.a. wie funktioniert eine Hämodialyse oder andere...was ist die Funktion der Niere usw.

    An jedem Tisch saßen 2 Lehrer, es gab je eine Fragestellung (ca. 3 vorgegebene Fragen) und dann konnte der Lehrer noch weitere Fragen stellen, wenn das gesagte nicht ausreichte...man hatte ca. 10-15 Minuten an jedem Tisch Zeit...teilweise hat man an 2 Tischen auch das Gleiche erzählen müssen...

    Ich denke, wenn du jetzte Zwischenprüfung hast, solltest du schon ein gutes Hintergrundwissen aufweisen und musst dich halt mit den verschiedenen Erkrankungen auseinander setzen...vor allem die häufig vorkommen, ich erinner mich an Themen wie: Herzinfarkt, KHK, PAVK, Diabetes Asthma, Niereninsuffizienz, Amputation, Polytrauma, Demenz, Lungen CA und ein gyn Thema..hmm...dann hörts schon auf..mehr fällt mir leider nicht ein...aber da du ja eine "Geschichte erhälst, kommen natürlich auch vereinzelt andere Themen dazu, also z.B ein Pat. mit Diabetes hat zusätzlich ein Ulcus oder ähnliches...
     
  4. eggmok

    eggmok Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Pulmologische Intensiv
    Ja so kenne ich das auch..
    Weil du nicht weißt, welches Thema drankommt musst du wohl in den sauren Apfel beissen und alles lernen. WIchtig ist dabei nur, dass du es verstanden hast, nicht dass du irgendwas auswendig Gelerntes heraufbeten sollst. Du kannst dir ja mal nenWecker stellen und 15 min reden zB über Anatomie/Krankheitslehre Herz/Herzinsuffizienz. Was fällt dir spontan dazu ein udn wieviel Zeit kannst du mit deinem Wissen bereits füllen?
    So haben wir uns auf das mündliche Examen vorbereitet. Daran kann man ablesen, wie tiefgehend das Wissen in den Prüfungen abgefragt werden kann.

    Denn mal viel Erfolg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mündliche Zwischenprüfung Forum Datum
Referat zur 2. mündlichen Zwischenprüfung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 17.01.2013
Mündliche Zwischenprüfung Note 4 Adressen, Vergütung, Sonstiges 27.01.2011
Mündliche Zwischenprüfung! Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 25.07.2007
Mündliche Zwischenprüfung - Thema: Haut und Körperpflege Ausbildungsinhalte 23.07.2005
Mündliche Zwischenprüfung Anatomie Ausbildungsinhalte 29.01.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.