Mündliche Prüfung PPPS bzw. Sozialpolitik im Krankenhaus?

RealRomeo

Newbie
Registriert
26.02.2006
Beiträge
1
Hallo Zusammen,

ich brauche dringend mal die Hilfe von ein paar von Euch. Meine Freundin macht in NRW die Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerin. Und irgendwie hat wohl dort ein Lehrer etwas verpasst die Schüler richtig auf eine mündliche Prüfung vorzubereiten. Ein Teil der mündlichen Prüfung nennt sich wohl PPPS (was auch immer das heißt) oder auch Sozialpoltik im Krankenhaus. Irgendwie ist uns total schleierhaft was sich dahinter verbirgt bzw. was die Themen sind. Kann einer zu diesem Fach was sagen ? Weiß jemand was so die Themen sind bzw. wo man sogar im Internet Themen/Infos dazu findet ? Wäre super nett wenn uns jemand helfen würde.

LG

Romeo
 
B

Brady

Gast
Hallo Romeo,

habe was gefunden, vielleicht hilft es.

Public Private Partnership
Abgek.: PPP. Form der Zusammenarbeit öffentlicher und privater Akteure zur Erreichung bestimmter Ziele, wobei jeder Partner jene Aufgaben übernimmt, die er mit seinen Möglichkeiten am besten erfüllen kann. Vorteile von PPP: Kombination der Stärken der öffentlichen Hand mit jenen von privaten Partnern. Dadurch entstehen wirtschaftliche Synergien für beide Seiten. P. ermöglicht effektives und effizientes Projektmanagement. Auch Finanzierungsengpässe im öffentlichen Sektor können leichter überwunden werden.

Liebe Grüße Brady
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!