MRGN - Multiresistente Gram-negative Erreger

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von matras, 08.12.2012.

  1. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
  2. dr.weissflog

    dr.weissflog Newbie

    Registriert seit:
    04.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenhaushygieniker
    Bekannt sind diese Empfehlungen schon in einigen Häusern, bzw. wurde in den Hygienekommissionen diskutiert und weitgehend für sinnvoll und zweckmäßig erachtet, da sie größtenteils eher zur Entlastung des Pflegepersonales als zur Belastung führt. Problematisch ist nur die Kennzeichnung der Befunde durch die mikrobiologischen Labore, da diese die Einteilung nach 3 MRGN bzw. 4 MRGN nicht kannten und Probleme haben diese in ihre Softwarelösungen schnell einzubinden.
     
  3. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Na dass die Labore zunächst mal einen etwas höheren Arbeitsaufwand haben ist klar. Dass jedoch die Pflege damit weniger Arbeit hat, halte ich für eine gewagte These. Hier wird schon die Überleitung von Patienten mit Befund 3MRGN auf Risikobereiche zu Problemen führen. Da diese auf "normal" Station nicht isoliert werden müssen, wird die Info des Keimnachweises sicher meistens "vergessen".
     
  4. juliasommer

    juliasommer Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Funktion:
    Praxisanleiter, Hygienebeauftragte
    RKI-Vorschläge werden fast 1:1 bei uns als Verfahrensanweisung umgelegt. Dabei sagen unsere Hygienefachkräfte:Lieber zuviel als zuwenig...
    Um den Keimnachweis nicht untergehen zu lassen/zu vergessen, wird es rot in der Akte vermerkt (digital), dass heißt, das sieht jeder, der in die Kurve guckt und bei Wiederaufnahme...
    Außerdem bedeutet ja "nicht isolieren" nicht, dass man nicht Kittelpflege(Basishygiene) betreiben muss, das vergisst man doch nicht...
     
  5. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Da die MRGN mittlerweile ein dreiviertel Jahr "alt" sind, wollte ich nochmals um die Kentnisse nachfragen:
    Sind die Bezeichnungen mittlerweile geläufig?
    Sind die notwendigen Maßnahmen bekannt?
    Sind unterschiedliche Vorgehensweisen bei 3MRGN oder 4MRGN etabliert?
     
  6. Steff89

    Steff89 Newbie

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS Neurologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Von MRGNP hab ich erst Anfang September diesen Jahres etwas gehört. Als der neue hausinterne Standard dazu im Intranet stand. Es ist genauestens beschrieben wie die unterschiedlichen Maßnahmen sind. Bei uns gibt es einige Unstimmigkeiten da ja Demente Pat., die vielleicht noch inkontinent sind und hygienemaßnahmen nicht selbst durchführen können und MRGN3 haben, die Maßnahmen von MRGN4 durchzuführen sind. Es ist wie so oft bei Neuerungen, man muss erstmal öfters nachlesen.
     
  7. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Ich hatte bis vor zwei Monaten davon noch nie was gehört, bis wir einen Patienten bekamen der es hatte. Haben dann mit diesem erstmal genauso verfahren wie mit MRSA Patienten. Im Moment wird es in unsere jährlichen Hygieneschulungen integriert und in den Standard zum Umgang mit Multiresistenten Keimen aufgenommen.
     
  8. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Im Fall von 3MRGN hättet Ihr auf Normalstation "überreagiert" mit "Verfahren wie bei MRSA"! Auf Risikobereichen wie ITS sind Isolierungsmaßnahmen bei 3MRGN gerechtfertigt, 4MRGN sind in allen Bereichen zu isolieren. Aber nicht wegen der Virulenz der Keime sondern wegen der einfachen Übertragbarkeit und mangelhaften Therapierbarkeit....
     
  9. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Basishygiene schaut bei euch wie aus? Unsere Mitarbeiter auf Station haben damit ihre Probleme. Bei jedem Waschen Plastikschürze? Wird das auf den Stationen auch umgesetzt oder nur bei den 3MRGN? Auch bei VW? Alles nur mit Handschuhen?
    Bei uns ist es erst am Anlaufen, den Schülern möchte ich aber gerne gleich von Anfang an, das Neue zeigen und erklären.
     
  10. emma2011

    emma2011 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo,

    wir auf Intensivstation isolieren egal ob 3 oder 4 MRGN.
    Auf den Normalstationen ist es Standard bei Pflege, VW mit Schürze zu arbeiten. 4 MRGN wird auch dort isoliert.
     
  11. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo emma, ja die Grundlagen sind uns bekannt. Ich meinte im auf Bezug bei 3 MRGN und "Normalstation", sorry hatte mich wohl nicht klar ausgedrückt.
    Bei euch ist VW mit Plastikschürze schon immer Standard oder jetzt erst mit dem MRGN?
     
  12. emma2011

    emma2011 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Schrieb ich doch. Normalstation bei 3 MRGN beim Waschen, VW, Betten mit Schürze bei 4 MRGN isolierung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MRGN Multiresistente Gram Forum Datum
Acineobacter baumanii 4MRGN bei Pflegekraft Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 26.11.2016
Die Story im Ersten: OP gelungen - Patient tot (MRSA & MRGN) TV-Sendungen 15.03.2016
MRGN-Screenings bei Patienten aus anderen Kulturkreisen Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 04.11.2015
Hygiene bei 3/4MRGN Außerklinische Intensivpflege 15.08.2015
4MRGN-Keim Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 26.01.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.