Motivationstheorien bei Abhängigkeitserkrankungen

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Vanille, 21.05.2013.

  1. Vanille

    Vanille Newbie

    Registriert seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubi seit 1.4.2011
    Ort:
    Bielefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychatrie
    Hi ihr Lieben :-)

    Wir haben in der Schule einen Arbeitsauftrag bekommen, bei dem ich manche Aufgaben einfach nicht lösen kann und hoffe auf eure Hilfe.
    Es geht um Alkoholabhängige Menschen und Motivationstheorien.

    Wir bekamen einen Auszug aus einer Examensklausur.
    In dem Fallbeispiel geht es darum, dass ein Mann zum Aufnahmegespräch in die Entzugsklinik kommt.

    Die Aufgabe, die ich nicht verstehe, lautet: Beschreiben sie in Stichworten eine psychologische Motivationstheorie ihrer Wahl, die Sie nutzen können, um die Leistungsmotivation des Patienten zum Zeitpunkt der Aufnahme einzuschätzen.

    Okay, ich kenne keine einzige Motivationstheorie und auch beim stundenlangen googlen habe ich nichts gefunden, was mir plausibel erscheint in Bezug auf Alkoholkranke Menschen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen :-)

    Liebe Grüße aus Bielefeld

    Vanille
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  5. Vanille

    Vanille Newbie

    Registriert seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubi seit 1.4.2011
    Ort:
    Bielefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychatrie
    Danke für die vielen Links :-) Ich fand ddas Transtheoretische Modell ganz plausibel und hab es jetzt verwendet, wobei ich nicht glaube, dass unsere Lehrerin darauf abzielte. @Elisabeth: Ich denke mal, dass es darum ging. Unsere Lehrerin gab uns im Grunde nur diese Klausur und verabschiedete sich dann in den Urlaub :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Motivationstheorien Abhängigkeitserkrankungen Forum Datum
Fachkraft für Abhängigkeitserkrankungen Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 14.03.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.