Morphin bei Dyspnoe

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Blümchen1985, 10.10.2009.

  1. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo!

    Wir machen viele gute Erfahrungen mit Morphin bei Pat. mit massiver Dyspnoe z.B. durch dek. Herzinsuffiziens

    Kann mir jemand erklären wie genau das wirkt? Ist das einfach die "entspannende" Wirkung, oder hilft das irgendwas an der Sauerstoffresorption?

    Danke!
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich hab meine Bücher jetzt nicht parat, aber man macht sich bei Dyspnoe die atemdepressive Eigenschaft des Morphins zu nutze. Du resorbierst nicht mehr Sauerstoff, aber der Körper hat das Gefühl, weniger davon zu benötigen.

    Das ist natürlich keine kurative Therapie, sondern eine palliative Symptomkontrolle - die Ursache der Atemnot ist damit nicht beseitigt. Leider kann man die ja nicht immer in den Griff kriegen.
     
  3. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
  4. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Danke! Hat mir sehr geholfen!

    Klar, wir wenden das (fast) nur in der palliativen Therapie an
     
  5. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Das hat erstmal per se nichts mit palliativ zu tun. Bei der Symptomkontrolle möchte ich zustimmen.

    Wieviele Pat. mit exacerbierten COPD, kurzzeitiger resp. Globalinsuffizienz oder akuten Schmerzen, sowie sedierte benutzen wohl Morphine?!
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Palliativ im Sinne von "symptomlindernd, aber nicht heilend". Nicht im Sinne von präfinal. (Den Sinn hat das Wort auch gar nicht.):besserwisser:

    Und selbstverständlich sollen nicht nur präfinale Patienten Morphin erhalten, schietegal, ob die Indikation nun in Schmerzen, Dyspnoe, Hustenreiz oder Diarrhoe besteht (Codein und Loperamid sind nämlich Morphin-Derivate :wink:)
     
  7. Noreia80

    Noreia80 Gast

    Welches nicht zentral wirkt und somit auch nicht diesen Effekt hat. :wink:
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Stimmt. Wusste ich aber schon. Und mir ist niemand bekannt, der bei Dyspnoe Peristaltikhemmer verabreicht.

    Vielleicht reagiere ich nur allergisch auf die unbewusste Gleichsetzung von palliativ und präfinal. Zumindest wir Fachleute sollten allmählich begriffen haben, dass das nicht das Gleiche ist.
     
  9. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Ganz nebenbei ist Morphin ( ebenso wie wohl auch Diamorphin, sprich Heroin - man glaubt es kaum ) ein ganz guter Vorlastsenker, was natürlich bei der dek. Herzinsuffizienz auch eine nicht ganz nebensächliche Rolle spielen sollte, wenn es um die Symptomkontrolle geht.

    Gruss Cys
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Morphin Dyspnoe Forum Datum
Morphingabe bei Dyspnoe? Pharmakologie 24.10.2007
Port, Morphinperfusor und diskontinuierliche Infusionen Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 28.03.2013
Schwere Halluzinationen und Angsttäume nach Chemo/Morphingabe Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 09.01.2012
Trägerlösung für Morphinperfusor? Pharmakologie 29.03.2010
Morphin verdünnen? Pharmakologie 27.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.