Morgenbesprechung! Hört überhaupt jemand zu?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von schnuppi, 27.01.2008.

  1. schnuppi

    schnuppi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Operationsdienst
    Hallöchen!
    Jeden Morgen treffen wir von der OP- Pflege uns um 7.30 Uhr in unserem Aufenthaltsraum. Dann werden Neuerungen besprochen, Leihmaterial- welches in nächster Zeit kommt, neue Implantate, Standardänderungen etc.! Dass, was halt so anliegt. Irgendwie hat man aber leider immer den Eindruck, dass niemand zuhört, bzw. dass noch ein bisschen weitergeschlafen wird. Und 5 Minuten später wird man dann genau nach dem gefragt, was man gerade erzählt hat. Wirklich wahr. Ausserdem existiert bei uns ein Besprechungsbuch, wo auch noch mal alles Wichtige eingetragen wird. Als Zeichen, dass man es gelesen hat, unterschreibt man kurz.
    Ich als stellvertretende Leitung, bzw. meine gleichberechtigte Kollegin (wir sind 2 Stellvertretungen) und unser Chef müssen uns doch auch alles merken. Warum können das die anderen Kollegen nicht auch? Voll verzweifel!!!!!!!
    :fidee:. Wie läuft es in anderen Häusern?
     
  2. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hi!

    Bei uns (Anästhesie) gibt´s 1x/Woche eine Frühbesprechung. Ich glaube bei täglichen Besprechungen gäbe es ähnliche Probleme wie bei dir.
    Einer von uns schreibt immer Protokoll, das wird dann für ca. 14d im ZentralOP ausgehängt, danach hat aber jeder weiterhin Zugriff darauf, weil alle Protokolle gesammelt werden. Wer also eine Teilzeitstelle hat ist selbst dafür verantwortlich, die Protokolle der letzten Wochen nachzulesen (Handzeichen).


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
    #2 anästhesieschwester, 27.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2008
  3. schnuppi

    schnuppi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Operationsdienst
    Hi Anästhesieschwester!
    Ich glaube, einmal die Woche würde bei uns nicht reichen. Das wären ja dann noch mehr Informationen auf einmal. Und manches ist einfach zu aktuell, als dass man damit warten könnte. Gerade wenn es um Implantate und neue Instrumente geht, um Probleme mit der ZSVA etc.!Aber das mit dem aushängen finde ich eine prima Idee.

    LG Schnuppi
     
  4. krankenpfleger

    krankenpfleger Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    nicht immer wird aufmerksam zugehört, weil die Kolleginnen und Kollegen Informationen für sich nach der Bedeutung filtern, die sie für sie haben.

    Für den einen sind die vielleicht seit ewigen Zeiten vorhandenen Probleme mit dem Steri höchstens nervig, weil sie doch nicht durchgreifend und abschließend gelöst werden usw.

    Wenn es Kolleginnen und Kollegen gibt, die permanent als "Nichtwissende" auffallen, kann man die schon mal coachen, in dem man sie beauftragt, das sie bitte morgen die Informationen an die Gruppe weitergeben oder die Vortragenden täglich wechseln lassen. Dann kommt Jeder dran...
     
  5. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    Hallo schnuppi,
    greif doch mal die Idee mit dem Protokollschreiben auf. Jeder ist mal dran.
    Bzw. fragt doch mal nach, was für die MA von dem gesagten wichtig ist.
    Mehr Feedback in kürzerer Zeit! Nicht bis zum Ende der Besprechung warten.
    MA in die Besprechung integrieren, könnte sicher helfen.
    Vielleicht können ja unterschiedliche Kollegen die Neuerungen vorstellen und nicht immer nur die gewohnten.?
    MfG
    rudi09
     
  6. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Reihum Protokoll schreiben und dann als Stellvertretung auch hinterher sein, dass es innerhalb von x Tagen auch schriftlich vorhanden ist - und alle Mitarbeiter dies hinter auch unterschreiben müssen (Kürzel). :deal: Das sollte das Problem umgehend beheben - auch wenn es am Anfang wahrscheinlich ziemliche Gegenwehr von den Mitarbeitern geben wird. :mrgreen:
     
  7. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    hi
    wir haben morgens ebenfalls eine besprechung, die neuerungen kommen in die "OP NEWS" und diese hängen ca. 7 tage aus, danach kommen sie in den entsprechenden ordner, damit auch urlauber, teilzeit-ma und länger krank gewesene einen überblick haben.
    geht ganz gut...
    wenn die morgenbesprechung nichts bringt, dann kürze die zeit... vielleicht solltet ihr auch die menge der informationen bedenken... z.B. ewig dauernde steriproblemen nur 1/2 minute geben, der neuen prothese aber 3 ?!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Morgenbesprechung Hört überhaupt Forum Datum
News Demo: Forderungen nach Pflegekammer bleiben ungehört Pressebereich 29.10.2015
News Streit um Generalistik: Die Pflege gehört aufgewertet! Pressebereich 27.10.2015
News Die Linke: "Schulgeld gehört abgeschafft!" Pressebereich 16.06.2015
Was hört ihr gerade? Talk, Talk, Talk 07.07.2013
OPC - neue Wundermittel? Schon mal gehört? Naturheilkunde / Homöopathie 03.09.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.