Morgen erster Tag - nervös ohne Ende...

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von redlabour, 05.04.2010.

  1. redlabour

    redlabour Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Altenpfleger
    Ort:
    Wuppertal
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenzentrum
    Hi,

    ich fange morgen nach 10 jähriger Karriere im mittleren Management (Callcenter-Abteilungsleiter) meine Umschulung zum Altenpfleger an.

    Beunruhigenderweise direkt mit einem 2-wöchigen Praxisblock - tolle Akklimatisierung. ;)

    Ich habe zwar 1998-1999 schon das erste Jahr als Krankenpflegeschüler erlebt - aus finanziellen Gründen aber abgebrochen - nur mache ich mir gerade vor dem ersten Tag morgen in der Altenpflege etwas "ins Hemd".

    Hat mal jemand ermutigende Worte/Tipps für den ersten Tag? Mit 33 und als ehemalige Führungskraft ist das schon eine ziemliche Umstellung .....

    Ist keine Panik vor dem Job/Tätigkeiten an sich - sondern vielmehr Lampenfieber vor den Kollegen und Bewohnern.....eigentlich für mich total untypisch .... :verwirrt:
     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Ich schätze mal, das dir klar ist, das du da ziemlich "beäugt" werden wirst.
    Du bist älter und auch auf Grund deiner beruflichen Vorgeschichte trittst du sicher nicht mehr so auf wie ein "junger Hüpfer".
    Sei einfach freundlich und aufgeschlossen, laß deine Vorgeschichte draußen und mach dir klar, das du ab jetzt wieder Anfänger und Lernender bist.
    Rechne damit, das sie dich auf die eine oder andere Weise testen, laß dich nicht verunsichern oder in Dinge reinziehen. Respektiere die anderen und verlange diesen Respekt auch für dich.
    Aber ganz wichtig: Hab viel Spaß!
    Es ist unwahrscheinlich, nachdem du schon einen Lebensabschnitt erfolgreich gemeistert hast, das du´s jetzt in den Sand setzt.
    Also viel Glück,
    :daumen:
    Gruß, Marty
     
  3. redlabour

    redlabour Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Altenpfleger
    Ort:
    Wuppertal
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenzentrum
    Ist genau der Ansatz ..... der mich glaube ich sogar am meisten nervös macht. :-)
     
  4. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Mach es zu deinem Vorteil.
    Herausforderungen sind die Würze des Lebens! :wink1:
    Das wird schon!
     
  5. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hi,
    ich hab die Ausbildung mit 27 Jahren begonnen. War meine 2., und ich war in meinem alten Beruf auch schon weit über den "Anfängerstatus" hinaus.

    Kann Dir aber nur Mut machen! Am Anfang wird man manchmal etwas komisch beäugt, weil man ja keine 17 mehr ist :mryellow:, aber meistens wird man dann doch sehr positiv aufgenommen. Nach dem Motto: "ist schon älter, hat sich die Berufswahl gut überlegt, bringt im Umgang mit Pat./ Bew. schon etwas Lebenserfahrung mit..."

    Klar liegt es dann an Dir, diese "positiven Vorurteile" durch Interesse und Engagement zu bestätigen, aber ich denke, das weißt Du.

    Ich drück Dir fest die Daumen für den 1. Tag - freu Dich darauf!

    LG
     
  6. redlabour

    redlabour Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Altenpfleger
    Ort:
    Wuppertal
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenzentrum
    Lieben Dank für Eure bisherigen Antworten! :daumen:
     
  7. midsommer

    midsommer Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Schwarzwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Ich bin sehr positiv aufgenommen worden, gerade wegen meines nicht mehr ganz taufrischen Alters. Ich denke die Senioren können sich mit dir ernsthafter unterhalten, bei jüngeren Schülern ist immer so ein Niedlichkeitseffekt da. Die haben mehr was vom Enkel oder sogar Urenkel und du bist schon erwachsen. Auch Arbeitskollegen trauen einem einfach mehr Reife zu und das mit Recht. Also nur Mut, das wird schon!
     
  8. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Und- wie ist es ? :-)
     
  9. redlabour

    redlabour Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Altenpfleger
    Ort:
    Wuppertal
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenzentrum
    Super!!!! :rocken:

    Ich habe aber glaube ich auch saumäßiges Glück mit meiner Pflegedienstleitung und meinen Kolleginnen. :-)
     
  10. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Na, siehste, dann weiter viel Spaß und ein schönes, langes, fleißiges Berufsleben.
    Gruß, Marty
     
  11. GKPS10

    GKPS10 Gesperrt

    Registriert seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Theorieblock II
    Funktion:
    Azubi
    @redlabour

    Alles Gute auch von mir :daumen: und bleib am Ball!
     
  12. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Nu denn, dann kannst du ja schon mal deine Stressresistenz testen wenn eine junge arogant und wichtigtuerisch wirkende junge Hüpferin dir die ersten Befehle erteilt. Da heißt es Charm spielen lassen.;)
    Na dann viel Spaß!

    Zur Erholung schicken sie dich vielleicht mal zu einer freundlichen Bewohnerin zum Bettenmachen. :smoking:
     
  13. Cherry040

    Cherry040 Newbie

    Registriert seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildende Altenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Leben mit Behinderung



    Keine Angst, ist alles "normal" für die. Das du vorher Abteilungsleiter warst ist nicht relevant, denke ich. Klar hat man muffesausen aber spätestens nach 3 Tagen geht auch das weg. Bedenke, dass es in den ersten Tagen "fresse halten" angesagt ist. Also keine Wiederworte oder "Besserwissen"!!! Auch wenn mans meistens besser weit. Das sind, denke ich ma, die üblichen "Neulings-Regeln". Und immer nett und freundlcih bleiben :wink1:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Morgen erster nervös Forum Datum
Morgen ist mein erster Praxisblock... Talk, Talk, Talk 20.05.2012
News Demografiekongress : Ideen für die Versorgung von morgen Pressebereich 05.09.2016
Ein Lächeln am Morgen Talk, Talk, Talk 23.10.2014
Job-Angebot Damit Sie auch morgen noch qualitativ pflegen können Stellenangebote 02.10.2014
Morgen mündliche Prüfung: Frage zu Pleuritis Pflegebereich Innere Medizin 18.03.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.