Möglichkeiten, um aus Vertrag rauszukommen nach Fachweiterbildung?

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Funktionsbereiche" wurde erstellt von eva2502, 19.03.2011.

  1. eva2502

    eva2502 Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin fast fertige Onkologiefachschwester. Ich arbeite auf einer multidiziplinären Station, inklusiver Onkologie.
    Ich habe eine Vereinbarung vor der Weiterbildung unterschrieben die sagt, dass ich nach Beendigung der Weiterbildung 3 Jahre am Klinikum bleiben oder mich raus kaufen muss. Nun wird die Onkologie bald eingestellt. Jetzt möchte ich gerne nach Abschluß der Weiterbildung das Klinikum verlassen, um woanders in diesem Bereich weiter arbeiten zu können. Welche Möglichkeiten bestehen aus dem Vertrag raus zu kommen, v.a. weil es bald keine Onkologie mehr gibt, gibts eine Sonderregelung in diesem Fall? (außer Freikaufen lassen vom neuen Arbeitgeber) Gibt es Gesetzeslücken?

    Lg und Danke schon mal für eure Antworten.
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Keine Gesetzeslücken. Dein AG hat einen rechtmäßigen Vertrag mit Dir, und Du hast auch mit Fachweiterbildung keinen Anspruch darauf, in einer bestimmten Abteilung beschäftigt zu werden.

    Entweder: vom neuen AG freikaufen lassen. Ist für den attraktiv, denn selbst jemanden auszubilden wäre genauso teuer, aber er müsste zwei Jahre warten, bis derjenige fertig ist. Du bist gleich einsatzfähig.

    Oder: sich selbst freikaufen. Sprich, die Kosten aus eigener Tasche bezahlen.

    Oder: Bleiben, weil du die in der Weiterbildung erworbenen Fähigkeiten sicher auch auf anderen Stationen einsetzen kannst. Du brauchst keine separate onkologische Station, um onkologische Patienten zu betreuen.
     
  3. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    bist du ganz sicher, weil ich weiss von einigen das diese Vertraege nicht rechtens sind. und ich weiss von einem Freund, der hat direkt nach der FWB das Haus verlassen trotz unterschrieben Vertrag...

    .... aber rede doch mal mit deinem Arbeitgeber, vielleicht findet ihr eine Loesung, denn er hat nun auch keine Onko mehr und vielleicht kann mann da was aushandeln.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Es kommt darauf an wie der Vertrag formuliert ist, habe ich mir sagen lassen.

    Meist übernimmt aber der neue AG die Kosten der FWB, zumindest im Intensivbereich.
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Schließe mich da narde an.

    Aber grundsätzlich ist so eine Vereinbarung natürlich zunächst mal als gültig anzusehen.

    Das per se, solche Verträge ungültig seien, wie monaluna andeutet, ist natürlich so nicht richtig.

    Es kommt auf die Formulierung und vor allem auf die Verhältnismäßigkeit an.

    Ne kurze, relativ günstige FOBi, deren Inhalt sich sofort und auf der Stelle in meiner täglichen Arbeit umsetzen lässt, auch schon während der FOBi, da wird der AG arge Probleme haben größere Beträge zurückzufordern.

    Wenn also Vereinbarungen getroffen werden, die über die Verhältnimäßigkeit weit hinaus schießen, dann besteht die Möglichkeit, dass die ganze Vereinbarung ungültig ist.

    Rückzahlungsklausel bei Weiterbildungsvereinbarung: Mitarbeiter möglichst lange binden!

    Wie kommt man aus einer Weiterbildungsvereinbarung? - ArbeitnehmerRecht 24

    Wenn ich in der Gewerkschaft oder beim Berufsverband bin, kann ich das ja kostenlos prüfen lassen.

    Wenn ich bisher meinte, mir Geld dafür sparen zu können, dann muss ich halt jetzt etwas auf den Tisch legen um den Vertrag anwaltlich prüfen zu lassen.

    Versuch mal ne Argumentationskette aufzubauen, warum du nix oder weniger zurückzahlen solltest:
    Stickwort - Länge der Ausb., Kosten, Freistellung, bereits aus der FOBi erbrachten Leistungen etc.
    Neue Tätigkeit nicht mit FOBi vereinbar, Planung, beidseitige Zielsetzung, objektive Unmöglichkeit die FOBi umzusetzen, berufliche Entwicklung dadurch eingeschränkt etc.

    Ich halte die Möglichkeit, dass der AG Entgegenkommen zeigt für gar nicht so schlecht, wenn du auch durchseinen lässt, dass du dich da kundig gemacht hast und ne gute Argumentation hast.
    Da steigt die Wahrscheinlichkeit für den AG einer gerichtlichen Auseinandersetzung und das lohnt sich in solchen Bereichen für den AG meist überhaupt nicht.

    Viel Erfolg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Möglichkeiten Vertrag rauszukommen Forum Datum
Unternehmensmöglichkeiten in Hamburg Talk, Talk, Talk 18.03.2016
Weiterbildungsmöglichkeiten im ambulanten Pflegedienst? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 07.11.2015
Job-Angebot Interessante Stelle als dipl. Pflegefachfrau/-mann HF mit guten Weiterbildungsmöglichkeiten Stellenangebote 19.08.2015
News Möglichkeiten zur Pflege Pressebereich 17.06.2015
Möglichkeiten zur Markierung von Bauchtüchern OP-Pflege 27.10.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.