Möglichkeit einer verkürzten Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von karla, 27.03.2003.

  1. karla

    karla Gast

    Hallo,

    ich arbeite seit 11,5 Jahren in der Erwachsenenintensivpflege als Krankenschwester.
    Doch mein großer Wunsch, in der Neonatologie zu arbeiten, hat mich bis heute nicht verlassen -ganz im Gegenteil.
    Leider musste ich feststellen, dass das mit meinem Ausbildungsstand nicht möglich ist.
    Jetzt habe ich gehört, dass es eine Möglichkeit der verkürzten Ausbildung zur Kinderkrankenschwester gibt.
    Hat genau das schon jemand gemacht? Wie genau sieht diese Form der Ausbildung aus? Was heißt verkürzt? Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung in diesem Fall?
    Hat vielleicht jemand idealerweise diese Ausbildung in Leipzig gemacht?
    Welche Schule "hat einen guten Ruf"?
    Oder gibt es wider Erwarten DOCH eine Möglichkeit, in diesem sehr speziellen Fachgebiet zu arbeiten, auch wenn man "nur" Krankenschwester ist?

    Sooo viele Fragen auf einmal........doch ich hoffe sehr auf Antwort.

    Liebe Grüße, Karla :-)
     
  2. Pinzessin

    Pinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also soweit ich weiß, kann man nach der Ausbildung zur Krankenschwester noch zwei Jahre dranhängen und die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester machen. Das heißt du mußt anstatt 3 nur noch 2 Jahre machen. Ob das auch gilt, wenn man die Ausbildung schon seid langem beendet hat weiß ich nicht, aber ich denke mal schon.
    Die Ausbildungsvergütung netto ohne Zulagen ist denke ich mal so 500 - 550 Euro, aber da bin ich mir nicht ganz sicher. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen...
     
  3. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Da ich ja selbiges nächstes Jahr vor habe, also nach dem Examen dann noch die KKS Ausbildung, läuft es so das du wenn du verkürzen wilst direkt im Mittelkurs einsteigst. Dass Gehalt ist genauso wie bei allen Auszubildenden in der Krankenpflege
     
  4. karla

    karla Gast

    Danke, Mellimaus, für Deine Antwort.

    Ich habe mich an meiner nächstgelegenen Kinderkrankenpflegeschule nach den Konditionen erkundigt. Mir wurde gesagt, dass mir auf Antrag am Regierungspräsidium 1 Jahr erlassen werden kann. Für mich bedeutet das, dass ich sozusagen ins 2. Lehrjahr einsteige. Ist das dasselbe wie MITTELKURS?
    Nun habe ich oft beim Herumstöbern im Internet gelesen, dass Krankenschwestern bis zu 18 Monate, sprich 1 1/2 Jahre, die Ausbildung anerkannt und damit verkürzt werden kann. Hast Du davon vielleicht gehört und wie ist es in Deinem Fall?

    Darf ich Dich fragen, was Dich zu Deiner Entscheidung ermutigt hat?

    Liebe Grüße, Karla
     
  5. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hallo Karla.
    Ich sleber hab mich für meinen Fall noch nicht nach verkürzter Ausbildung erkundigt. Bin mir auch nicht sicher ob ich die Ausbildung wirklich verkürzen möchte, da ich ja von Kindern noch nicht wirklich Ahnung habe, gerade auch was die Pflege angeht.
    Ich habe jetzt fast meinen 2 Monatigen Einsatz in der KIndeklinik hinter mich gebracht und das war es eigentlich auch was mich dazu bewogen hat. Ichhabe schon seit MOnaten verzweifelt nch etwas gesucht was ich nach dem Examen machen kann, aber um ehrlich zu sein war es alles nichts was ich mir auf Dauer vorstellen konnte. Fakt ist auch das ich eigentlich in der KInderkrankenpflege anfangen wollte mich dann aber im letzten Momen doch für die Erwachsenen entschieden habe, einfach weil ich dachte das ich dort ein weiteres Spektrum an Möglichkeiten habe.
    Leider musste ich feststellen das das nicht klug von mir war, den ich bin absolut unglücklich in meinem Beruf. De Schule macht mir zwar Spass aber sobal ich wieder ins Haus mss ist scluss mit lustig. Ich denke das ich meine demotivation weder mir antun muss, noch Patienten oder KOllegen.
    In der Kinderklinik habe ich das erste Mal festgestellt was es ehisst richtig Spass an der Arbeit zu haben und sich auf jeden Arbeitstag zu freuen. Das kannte ich gar nicht von mir das ich so hapy und motiviert sein kann.
    Na gut, jetzt habe ich erst mal alle Kliniken die in Frage kommen um INfos gebeten und werde mich dann nächsten oder übernächsten Monat an die Bewerbung machen.
    Ich hoffe das klappt!
    Libe Grüsse Mellimaus
     
  6. karla

    karla Gast

    Ich wünsche Dir viel Glück für Deine Entscheidung, Mellimaus!

    Ich selbst bin momentan noch bei der Entscheidungsfindung, ob ich es wagen soll, meinen sicheren, unbefristeten Arbeitsvertrag im nächsten Jahr "an den Nagel zu hängen", um noch einmal in die Rolle der Schwesternschülerin zu tauschen.
    Das ist ein großer Schritt für mich, zumal ich alle Selbständigkeit im Beruf zunächst abgeben muss, um mich lehren zu lassen. - Das ist für eine Intensivschwester im 12. Berufsjahr wirklich schwierig.
    Andererseits drängt sich der Wunsch nach neuer Herausforderung immer mehr in den Vordergrund.

    Herzliche Grüße, Karla
     
  7. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hallo Karle.
    12 Jahre, das ist eine lange Zeit. Und da sollte man auch gut überlegen, besonders weil du jetzt einen unbefristeten Vvertrag hast. Aber ich denke wenn du immer mehr darüber nachdenkst, dann ist es richtig den Schritt zuwagen. Lass dir mit deiner Entscheidung Zeit und wenn die Zzeit reif ist dann hör auch auf deinen Bauch.
    Viel Glück........
     
  8. dasuliemha

    dasuliemha Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    guten abend,

    ich möchte noch mal neu durchstarten und ne ausbildung zur kinderkrankenschwester machen.
    ich arbeite als ergotherapeutin in nem altenpflegeheim und ich möchte nun meinen traumberuf erlernen. nun ist es aber so, dass ich das ja finanziell alles nen bissel regeln muss, denn ich hab ja gehalt und würde dann ja ne ausbildungsvergütung bekommen.
    kann mir jemand sagen, was ich im 1. ausbildungsjahr bekomme und wie die steigerung ist?

    vielen dank für die antworten
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Kommt auf den Tarifvertrag an. Benutz mal die Suchfunktion mit Ausbildungsvergütung, das war schon mehrfach Thema.

    Wer die Möglichkeit zu einer verkürzten Ausbildung hat, steigt meines Erachtens dann mit der Vergütung ein, die seine Kurskollegen bekommen; er bekommt also nicht die Vergütung vom ersten Jahr, wenn er nur noch am dritten Jahr teilnimmt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Möglichkeit einer verkürzten Forum Datum
Gibt es die Möglichkeit, in einer Klinik in Berlin "hinter die Kulissen" zu schauen? Talk, Talk, Talk 11.08.2011
Jobmöglichkeit für alleinerziehende Kinderkrankenschwester? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 29.11.2009
Möglichkeit Arbeitszeiten festzulegen? Ausbildungsvoraussetzungen 05.11.2016
Unternehmensmöglichkeiten in Hamburg Talk, Talk, Talk 18.03.2016
Weiterbildungsmöglichkeiten im ambulanten Pflegedienst? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 07.11.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.