Mitarbeitermotivation?

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von olafohl, 27.07.2003.

  1. olafohl

    olafohl Newbie

    Registriert seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitarbeitermotivation ?

    Hallo, unsere „Führungsriege“ ist jetzt auf eine neue Idee gekommen und zwar gibt es jetzt seit neuestem bei uns ein „Büchlein“, indem wir eintragen sollen, wenn uns auffällt, das ein Bewohnerzimmer nicht ordentlich verlassen wurde, ein Bewohner nicht korrekt gekleidet ist, oder eben sonstiges was uns „auffällt“... Mir ist diese Form der Qualitätskontrolle ein wenig suspekt! Für mich persönlich ist das mehr oder weniger eine direkte Auforderung zum bespitzeln und denunzieren von Kollegen. Mir ist schon klar, das Fehler nicht totgeschwiegen werden sollen und können meine aber, das man dies anders Regeln soll und muss. Eine solche Vorgehensweise vergiftet doch das Arbeitsklima, oder bin ich da auf dem falschen Weg ?

    Derzeit kann ich mich des Gefühles nicht erwehren, das die meisten Führungskräfte von führen und motivieren NULL AHNUNG haben... Aus meinem Verstehen heraus ist eine qualitativ höherwertige Arbeitsleistung seitens der MA durch solche Maßnahmen nicht erreichbar! Sie führen eher zu einer Verschlechterung!

    Wie würdet ihr eine solche Aufforderung verstehen und wie mit ihr umgehen?

    Wie geht ihr bei euch damit um wenn Mitarbeiter/Kollegen Fehler machen?

    Ich für meinen Teil habe beschlossen dieses „Büchlein“ zu ignorieren, ich bin kein Denunziant !
     
  2. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo

    der Ansatz ist schlecht durchdacht. Es geht eher darum den Mitarbeiter durch den "Null-Fehler-Ansatz" die Problematik zu veranschulichen, d.h. Fehler nicht als etwas negatives zu betrachten, sondern als Chance daraus etwas zu lernen und besser zu werden. Fehler werden dabei offen gemacht und diskutiert gemäss dem Harward Konzeptes "Wir such nach Lösungen und nicht nach Schuldigen".

    Jeder andere Ansatz bleibt im Grundsatz stecken, denn Pflege hat vor dem Umgang mit eigenen Fehlern viel zu viel Angst. Der Stress ist immer groß, die Fehlerquote auch, schwärze ich den anderen an, haut der mich das nächste Mal in die Pfanne und die Teamarbeit ist im Eimer. das macht keiner - warum auch.

    Führung will gelernt sein.

    Cheers

    Ingo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mitarbeitermotivation Forum Datum
Mitarbeitermotivation in Zeiten der Einsparungen Pflegestandards und Qualitätsmanagement 05.09.2007
Hausarbeit: Mitarbeitermotivation Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 20.03.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.