Mit dem Dienstwagen gegen einen Stein gefahren - was nun?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von carmina, 18.08.2007.

  1. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr,

    nun isses passiert, mein dienstwagen hatte dank mir heute bodenkontakt mit einem stein :evil::evil::evil: ( grünstreifen )

    ich hab das blöde ding nicht gesehen, es hat nen knarks gegeben, ein lautes merde von mir, weiterfahren konnte ich allerdings.

    auf dem nächsten hof ausgestiegen, nochmal ein deftiges merde, dezente ölspur hinter mir, unters auto geschmissen ( in meinen weißen klamotten ), vorhandene unterlagen unters auto gepackt und erstmal telefoniert. pdl, feuerwehr. letztere haben dann den bereich des hofes abgestreut, das fahrzeug steht nun bei dem patienten aufm hof und wird montag abgeholt.

    hat jemand mal ähnliches erlebt und mag von seinen erfahrungen berichten ??
    sollte ich schon mal anfangen zu sparen ??
    ich meine, es war ja kein unfall in dem sinne und natürlich in keinster weise von mir gewollt oder fahrlässig herbeigeführt, aber ich könnt vor grrrrrrr die wände hochgehen, und dann noch spätdienst heute, voller erfolg dieser tag.



    vielste grüße carmina
     
  2. Ennasus

    Ennasus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo Carmina!
    Vor ca. 2 Monaten ist mir genau das gleiche passiert. :( (******* Stein)

    Ich hatte mich danach bissel im Internet schlaugemacht. Dort stand das man den Schaden nicht zahlen brauch wenn man keine Schuld hat oder bei leichter Fahrlässigkeit.(Google-Dienstwagenunfall)
    Habe ewig mit meinen Chef rumgestritten, weil ich nicht zahlen wollte. Er wollte dann das Geld (300€) einklagen. Das war mir dann zu blöd, und ein Anwalt wollt ich mir auch nicht nehmen, habe es also bezahlt obwohl ich denke wenn ich mir auch ein Anwalt genommen hätte, hätt ich nichts zahlen müssen oder nur die Hälfte. Nun zahl ich in monatliche Raten ab.

    Ansonsten haben wir eine Vereinbarung in der Firma das wir die Selbstbeteiligung selbst zahlen müssen. Ich denk das ist in jeder Firma anders geregelt manche müssen gar nichts zahlen.
    Hoffe du musst nüscht zahlen. Sonst versuch es mit Hälfte/ Hälfte.
     
  3. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    danke ennasus, bei uns gibt es keinerlei absprachen und ich war gsd auch noch nicht in der lage.
    muss ich wohl abwarten :evil:
     
  4. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo Carmina,
    es gab bei uns auch solche Vorkomnisse, einmal sogar bei nagelneuem Auto.
    Bei uns sind die Autos Vollkaskoversichert, wir müssen es einfach melden und dann wird es an die Versicherung weitergegeben!
    Kosten werden von der Versicherung voll übernommen!
    Unser Chef sagt immer, hauptsache euch ist nichts passiert!
    Ich denke eure Dienstwagen sind auch versichert!

    Liebe Grüße Oldtimer
     
  5. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    danke oldtimer, das beruhigt schon mal ein wenig :daumen:,
    ich rechne auch nicht wirklich mit " bösen " konsequenzen, aber frau will ja vorbereitet sein :D



    vielste grüße carmina
     
  6. *Babs*

    *Babs* Newbie

    Registriert seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo carmina!

    genau wie bei oldtimer ist es auch bei uns - die dienstwagen sind vollkasskoversichert.
    hatte selbst schon mal nen schaden - hab nen abstandshalter an ner hauswand geschrammt - war ein ca 60cm langer tiefer kratzer in meinem rechten kotflügel... der schaden wurde anstandslos von der versicherung übernommen.
    außerdem ist ma im dienst doch eh haftpflichtversichert über den arbeitgeber!
    ist jedenfalls bei uns so!

    also mach dir mal keine all zu großen gedanken!:troesten:
     
  7. tweety33

    tweety33 Newbie

    Registriert seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Lengerich
    Hallo du , bei uns ist es so das die Wagen Vollkasko versichert sind ohne Selbstbeteiligung, habe aber von vielen auch schon gehört das sie mit haben. Kopf hoch. Habt ihr eine MA VWenn ja sollen die sich da mal mit aus einander setzen Lg Tweety
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dienstwagen gegen einen Forum Datum
Job-Angebot Unbefristeter Arbeitsvertrag / 18 EUR/Std. + Zuschläge / eigener Dienstwagen Stellenangebote 15.09.2015
Eigenbeteiligung bei Unfall mit dem Dienstwagen Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 19.06.2012
Dienstwagenregelung nach Elternzeit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.12.2011
Dienstwagenüberlassung Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 29.11.2011
ASR 6 - Raumtemperatur am Arbeitsplatz -> Dienstwagen Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 16.07.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.