Mit Bluthochdruck keine Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von annalena90, 10.05.2010.

  1. annalena90

    annalena90 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi für Gesundheits- und krankenpflege
    Hallo, ich habe bereits eine Zusage für eine Ausbildung bekommen. Musste aber noch eine ärztl. Bescheinigung holen, welches bescheinigt, dass ich für die Ausbildung geeignet bin....da bei mir vor ein paar >Jahren ein Hypertonus (bluthochdruck) festgestellt worden war, weiß ich nun nicht, ob das ein Grund wäre, nicht angenommen zu werden. Medikamentös ist dieser aber sehr gut eingestellt. Habe nie Probleme damit.
    Reicht diese BEscheinigung aus, um nicht angenommen weren? Oder entscheidet das letzendlich der Betriebsarzt? Zu dem soll ich ja auch noch.
    Weiß jemand wie das rechtlich ist`?
    Danke schonmal für alle Antworten
     
  2. muggel

    muggel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie
    Guten Morgen,

    kann mir nicht vorstellen, dass der Hypertonus, der nach Deiner Aussage medikamentös gut eingestellt ist, ein Hinderungsgrund darstellt, die Ausbildung in der Pflege zu beginnen. Wie viele Menschen haben Bluthochdruck???

    Letztendlich entscheidet der Betriebsarzt - auf der Grundlage seiner Untersuchungen - über die Richtung Deiner Bewerbung, aber ich denke, Du kannst zuversichtlich sein, dass es mit der Ausbildung klappt!

    Gruß. Muggel
     
  3. lifeguard

    lifeguard Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankheitspfleger
    Ort:
    Kaiserslautern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinder- und Frühchenintensivstation
    Also ich kenn Fälle wo es problemlos geklappt hat.

    Grüße

    Till
     
  4. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Bei mir hats ohne Probleme geklappt. Weder die "normale" ärztliche Untersuchung hat das Probleme gebracht, noch die Amtsärztliche.

    Bist du denn mit Medis eingestellt?
     
  5. Heimann-Heinevetter

    Heimann-Heinevetter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Intensivpfleger, Gesundheitsplaner
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Funktion:
    Freiberuflicher Autor von Online-Kursen
    Hallo

    Ich sehe da auch kein Problem, sofern du gut eingestellt bist. Die gesundheitliche Eignung bezieht sich meines Wissens nach auf andere Punkte wie z.B. Wirbelsäulenerkrankungen (Bandscheibenvorfall) oder Infektionskrankheiten bei denen man Ausscheider von Erregern ist, Anfallsleiden, aber auch so etwas wie Drogenabhängigkeit. Eben Dinge die es erheblich erschweren oder unmöglich machen den Beruf verantwortlich auszuüben.

    Freundlich

    Andreas
     
  6. annalena90

    annalena90 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi für Gesundheits- und krankenpflege
    Danke für all eure antworten..das ist echt beruhigend! Sonst bin ich zum Glück kerngesund.
    dann hoffe ich mal dass das klappt.
    :-)
     
  7. MTAF

    MTAF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MTAF, ex. GuK
    Ort:
    Zossen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
    Funktion:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Das sollte kein Problem sein. Ich habe auch mittlerweile meine Ausbildung angefangen trotz zwei Hörgeräte und Probleme mit der Schilddrüse (auch gut eingestellt). Es hat zwar wegen den Hörgeräten lange gedauert und ging auch über einige Umwege, die mir aber nicht geschadet haben. Aber bei dir sollte es auf keinen Fall ein Hinderungsgrund sein, da du ja gut eingestellt bist. Also mach dir keine Sorgen und freu dich.
     
  8. Miina

    Miina Newbie

    Registriert seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Dresden
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    als ich bei der einstellungsuntersuchung war,hatte ich mir schon gedacht,dass die ärztin auch etwas sagen würde wegen meinem blutdruck. er is zwar nich gravierend hoch,aber für mein alter eigentlich etwas erhöht. sie riet mir,mal eine internistin aufzusuchen um der sache auf den grund zu gehen,was ich auch getan habe...allerdings meinte sie,dass das überhaupt keine einschränkung für mich bedeutet und für den beruf kein problem darstellt...von daher brauchst du dir,denk ich,keinen kopf zu machen ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bluthochdruck keine Ausbildung Forum Datum
Asthma und Bluthochdruck / Herzrasen Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 15.06.2009
Bluthochdruck senken?! Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 22.11.2008
News Flüchtlinge bieten keine Patentlösung für Fachkräftemangel Pressebereich 24.06.2016
News Keine Einigkeit beim Pflegeberufereformgesetz Pressebereich 31.05.2016
News TTIP: Gesundheit und Pflege sind keine Handelsware Pressebereich 20.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.