Mit 18 Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von blume_94, 16.05.2008.

  1. blume_94

    blume_94 Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufswunsch: Kinderkrankenpflegerin
    Hallo,

    ich habe jetzt einen Praktikumsplatz in einem Krankenhaus als Kinderkrankenpflegerin.
    Eine Bekanntin von uns arbeitet auch in diesem Beruf, die hat erzählt, dass man eine Ausbildung erst mit 18 machen kann, wegen den ganzen Nachtschichten.
    Ich werde aber schon mit 16 mit der Schule fertig sein (Realschulabschluss)...was soll ich denn dann in der Zwischenzeit machen?:gruebel:

    lg blume_94
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Kannst z.B. ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Jahrespraktikum machen oder eine Pflegevorschule besuchen
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Blume,

    wenn du das Forum durchsuchst in das ich dich verschoben habe, wirst du feststellen können, dass es kein offizielles Mindestalter mehr gibt.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    ... es aber mitunter schwierig ist, mit 16 in die Ausbildung zu kommen, was doch das FSJ günstig erscheinen lässt.

    Einfach erstmal so probieren!
     
  5. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    ich kann Maniac nur beipflichten, wenn man mit 16 sich um einen Ausbildungsplatz bewirbt und KEIN FSJ hat,
    sind die Chancen doch sehr gering genommen zu werden! Auch wenn es offiziell kein Mindestalter mehr gibt.
    Gerade in der Kinderkrankenpflege ist der Ansturm an die Schulen enorm!
     
  6. mary_jane

    mary_jane Gast

    Hallo,

    das kann man nicht so pauschalisieren.
    Es gibt bei uns zur Zeit genug "Erst-kursler" die 16 sind.
    Einfach mal bewerben, kann ja auch klappen.
     
  7. Line_

    Line_ Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- u. Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo...
    Ich würde auch sagen, bewerbe dich und wenn es nicht klappt dann mach ein fsj oder gehe weiter zur Schule.


    LG Line_
     
  8. blume_94

    blume_94 Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufswunsch: Kinderkrankenpflegerin
    Hey,

    danke für eure antworten :-).
    Ich habe ja noch etwas zeit bis zur ausbildung, wollte mich nur schonmal erkundigen...ich mache nächstes jahr ja erstmal mein Praktikum :mrgreen:.

    lg blume_94
     
  9. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    wie bereits gesagt wurde, gibt es zwar kein gesetzliches Mindestalter mehr...dafür aber genug normative Rahmenbedingungen, die Arbeitgeber bei Minderjährigen zu bedenken haben.
    Spätestens zu den ND muss der Schüler 18 Jahre alt sein!

    Mein Tipp:
    Mach noch Dein (Fach)-Abi und bewirb Dich damit wieder um einen Ausbildungsplatz. Momentan ist vieles im Umbruch und die Zeichen für eine Verlagerung der Ausbildung auf die Hochschuleben zeichnen sich im Rahmen jüngster gesetzlicher Entwicklungen ab...
    Du könntest es u.U. in 10 Jahren bereuen, dass Du keine Hochschulzugangsberechtigung hast um Dich ggf. nachzuqualifizieren...
     
  10. Crazy_Beccy

    Crazy_Beccy Stammgast

    Registriert seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin in Lemgo
    Akt. Einsatzbereich:
    zzt. noch Schule :D
    Ich hab auch mit 16 die Schule beendet und mich beworben, war aber allen zu jung..
    Und dann hab ich n FSJ gemacht und dieses Jahr fange ich meine Ausbildung mit 17 an.
    Soweit ich weiß muss man Nachtschichten eh erst ab dem 2. Jahr machen:gruebel::mrgreen:
     
  11. blume_94

    blume_94 Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufswunsch: Kinderkrankenpflegerin
    Hallo,

    ich denke ich werde (dauert zwar noch etwas aber egal...) 1 jahr auf eine Pflegevorschule gehen, danach bewerben, wenn ich ihnen mit 17 dann immer noch zu jung bin (wegen den Nachtschichten) werde ich ein FSJ machen :-).

    lg blume_94
     
  12. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    Da Du im laufe Deines Berufslebens aufgrund neuer zukünftiger Anforderungen höchst wahrscheinlich nicht um ein Studium herumkommen wirst, rate ich Dir dringend zum Erwerb des (Fach)-Abis. Somit hast Du auch das Problem des Einstiegsalters gelöst.

    Du könntest es sonst in 15 Jahren bereuen ...
     
  13. december90

    december90 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits-und Krankenpflegerin; 1. Lehrjahr
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    hey blume_94,
    ne Pflegevorschule ist wirklich gut. Mache ich im Moment auch. Ich bin auf der 1-jährigen Sozialpflegeschule für Realschulabsolventen. Da wird 2x ein 4-wöchiges Pflegepraktikum nach deiner Wahl gemacht und die Schule bringt dir viele Vorkenntnisse. Die Pflegeschule mache ich auch weil ich mit 16 zu jung wär. In dem Krankenhaus wo ich ab Oktober meine Ausbildung anfange, zählt dies sogar als Pflicht oder das Fachabi im Gesundheitswesen wollen die haben. :-)
    Wünsche dir viel Glück, aber das musst du natürlich wissen, wofür du dich entscheidesst was du in diesem Jahr machst.

    Liebe Grüße december90
     
  14. Mary-Fee

    Mary-Fee Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildende zur Gesundheits-und Krankenpflegerin 2. Lj.
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativ ab Januar 2009
    hallo!

    bei mir an der schule wird den 16-jährigen bewerbern ein jahrespraktikum angeboten.
    etwas über die hälfte der jahrespraktikanten wird dann das jahr darauf für die ausbildung eingestellt. da fließt aber auch die beurteilung der praktikumsstation mit ein.

    da sind viele sehr froh darüber, weil es einerseits zur zeitüberbrückung dient und aber auch der beruf kennengelernt werden kann.

    lg mary-fee
     
  15. Crazy_Beccy

    Crazy_Beccy Stammgast

    Registriert seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin in Lemgo
    Akt. Einsatzbereich:
    zzt. noch Schule :D
    das finde ich eine gute Idee..
     
  16. blume_94

    blume_94 Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufswunsch: Kinderkrankenpflegerin
    Hallo,

    ich weiß nicht...was ist denn besser Fachabi oder Pflegevorschule?

    lg blume_94
     
  17. Crazy_Beccy

    Crazy_Beccy Stammgast

    Registriert seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin in Lemgo
    Akt. Einsatzbereich:
    zzt. noch Schule :D
    Pflegevorschule oder FSJ find ich
     
  18. GameJoker

    GameJoker Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschüler
    Ort:
    Nürnberg
    Funktion:
    Schulsprecher
    Hallo blume_94,

    nun ob Fachabi oder Pflegevorschule besser ist, denke ich, kommt auch hauptsächlich darauf an, was du nach deiner Ausbildung noch so vor hast, ob du noch etwas studieren willst wie zum Beispiel Pflegemanagement, oder du dich noch anderweitig an einer FH oder Hochschule Fortbilden willst.

    Ich habe zum Beispiel vor der Ausbildung ein Jahr in einem Alten- und Pflegeheim in der Pflege gearbeitet, und habe keine Pflegevorschule gemacht, noch bin ich auf die Fach Oberschule gegangen.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass bei uns am Krankenhaus Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger angeboten wird, bei der wir das allgemeine Fachabitur nebenbei machen können. Also sozusagen hat man bei uns( sofern man es will und von seinem Realschulabschlusschnitt(3,5) kann ) die Ausbildung und das Fachabi.

    Schau vielleicht, ob bei dir in der Nähe auch so ein Probemodel durchgeführt wird.

    LG Moritz
     
  19. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Blume_94
    Wenn möglich, eindeutig wegen besserer Zukunftschancen Fachabi!!!
     
  20. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    so ist es!
    Es ist mittlerweile viel im Umbruch ...und mit dem neuen Gesetz, welches auch erweiterte Kompetenzen zur heilkundlichen Tätigkeit vorsieht, wird die Ausbildung mehr und mehr in den Hochschulbereich verlegt werden...die Weichen hierfür wurden jetzt gestellt.
    Arbeitgeber werden also in Zukunft (bis es sich durchsetzt vielleicht 10 Jahre) nicht mehr die "einfachen GuKP" wollen, sondern die mit 4 (!) jähriger Qualifikation und deutlich mehr Kompetenzen.
    Momentan wird dieses Modellvorhaben dann wohl zunächst sowohl an Hochschulen, als auch an Krankenpflegeschulen gestartet... auf Dauer werden sich imho die Hochschulen durchsetzen.
    Es kann also gut sein, dass jede (!) Pflegekraft "am Bett" sich in 10 -15 Jahren an einer Hochschule (nach)qualifizieren wird, um am Ball zu bleiben....

    Wenn Du dann erst noch - neben dem Dienst- Dein (Fach)-Abi nachholen musst, wirst Du ganz schön zu kämpfen haben.

    Du merkst, dass ein Realschulabschluss- auch bei Deiner Tätigkeit direkt am Patienten- für Dich in einer beruflichen Sackgase enden kann....

    Tu Dir also selber den Gefallen und mach zunächst einen höheren Schulabschluss.
    Pflegevorschule und FSJ sind "Lückenfüller" ....mehr nicht!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Forum Datum
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
2te Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 22.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.