Mirena - Erfahrung zum Thema Nebenwirkungen der Hormonspirale?

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von gemini, 02.01.2006.

  1. gemini

    gemini Newbie

    Registriert seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Surfe gerade viel in eigener Sache und bin auf das Hormonspirale-Forum.de gestoßen.
    Es sind ja wirklich Horrormeldungen dort über die Hormonspirale.
    Leider treffen viele der Nebenwirkungen auch auf mich zu, habe aber Angst mich zum Affen zu machen.
    Habt ihr schon Erfahrung zum Thema Nebenwirkungen der Hormonspirale gemacht?
    Bitte antwortet

    eine verzweifelte Depri-Tante:knockin:
     
  2. vanisa75

    vanisa75 Gast

    Hallo gemini!

    Ich habe auch gerade meine 2. Hormonspirale. Mit meiner 1. habe ich leider auch nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hatte ständig Unterleibsschmerzen und Dauerblutungen. Aus diesem Grund habe ich mir diese auch vorzeitig entfernen lassen. Jetzt habe ich mir nach langen Überlegungen doch vor 3 Jahren erneut eine legen lassen und bin diesmal etwas zufriedener... Schmerzen habe ich diesmal sehr selten und meine Blutungen sind diesmal regelmäßig und ganz wenig. Ob ich mich in 2 Jahren wieder für eine Hormonspirale entscheide, weiß ich noch nicht.

    Danke für die Anregung mit dem Forum... ich wusste gar nicht, das es eins gibt. Da werde ich mich in den nächsten Tagen mal etwas ausführlicher belesen.

    Viele Grüße
    Doreen
     
  3. gemini

    gemini Newbie

    Registriert seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doreen!
    Das mit den Blutungen könnte ich ja noch verknusen, aber meine derzeitige Stimmung ist furchtbar. Meine Gedanken kreisen und ich führe im Kopf Gespräche, die leider immer zu meinen Ungunsten ausfallen. Ich bin grundlos eifersüchtig und laß sogar meine Kinder im Stich.
    Ich erkenne mich nicht mehr. Dazu noch nächtliches Schwitzen, ständig müde und unlustig.:weissnix:
    Morgen lasse ich erst einmal einen Hormonstatus machen!! Eine gute Homöopathin habe ich mir auch schon gesucht. Das Ausbleiben der Regel mit der Hormonspirale soll angeblich den Körper vergiften!? Dadurch lagert er den Mist in den Fettzellen an, na toll, davon habe ich dank den Hormonen schon genug.
    Familiär bin ich auch durch Schilddrüsenerkrankung vorbelastet.
    So, watt is nun besser: Ne Hypothyreose oder dieses 300 Euro-Ding wieder ziehen lassen?

    Drückt mir mal die Daumen:daumen:
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hört sich nach Wechseljahresbeschwerden an. Eventuell mit "pflanzlichen Östrogenen" gegensteuer - z.B. Femisana gyn.

    Elisabeth
     
  5. vanisa75

    vanisa75 Gast

    Hallo!
    Ich habe heute viel in dem Hormonspiralen Forum gelesen und war total überrascht... viele meiner anderen Problemchen, hätte ich niemals auf die Hormonspirale zurückgeführt. Ich dachte immer, dass diese "altersbedingt" wären. Wenn ich aber darüber nachdenke, wann diese Beschwerden eingesetzt haben, komme ich immer wieder auf die Zeit kurz nach dem Einsetzen der Hormonspirale. Mein Frauenarzt hat mich damals auch über die Nebenwirkungen aufgeklärt... aber auch nicht über alle möglichen.
    Ich wünsche dir viel Glück und drück dir ganz fest die Daumen.
    Viele Grüße
    Doreen
     
  6. Annegret

    Annegret Newbie

    Registriert seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich hab auch eine ganz furchtbare Zeit mit der Hormonspirale hinter mir. Und hab sie mir deshalb auch wieder rausnehmen lassen.
    Ich war ständig deprimiert, hatte ununterbrochen Dauerblutungen, Schmerzen, Schwitzen und Hitzewallungen wie in den Wechseljahren... :angry:
    Alles in allem also keine erfreuliche Erfahrung. Und im Bett lief auch nix mehr, denn ich hatte gar keine Lust mehr auf Sex. Nie.

    Kann euch nur empfehlen, das Teil schnell wieder loszuwerden, denn die Mirena ist nicht nur unangenehm, sondern auch nicht so ganz ungefährlich. Auch wenn das von vielen Ärzten immer wieder verschwiegen oder negiert wird.

    Abgesehen von der Zunahme von Entzündungen und Zysten und der Tatsache, dass viele Frauen mit der Hormonspirale richtig fett werden, bekommt man auch leichter Pickel und Haarausfall.

    Leider findet man nicht viele eindeutige Aussagen über die Nebenwirkungen von Gestagenen. Auf der folgenden Seite, in der es unglücklicherweise nun ausgerechnet um Brustkrebs geht, findet man aber ein paar ziemlich gute Infos zu dem Thema. In der sogenannten "antihormonellen Therapie" werden nämlich auch Gestagene eingesetzt. Und siehe da, da steht doch auch schon was von Schwitzen, Gewichtszunahme, Blutungen, Haarausfall, Libidoverlust und Depressionen! Sicher ist die Dosis bei so einer Therapie wesentlich höher, aber das heißt ja noch lange nicht, dass die Gestagenmenge in der Mirena nicht ausreicht, um auch entsprechende Nebenwirkungen hervorzurufen. Schaut es euch ruhig mal an:

    http://www.leben-mit-brustkrebs.de/special/brustkrebs/cda/page/frame/0,6716,29-17023,00.html

    Und wenn man sich mal die Erfahrungsberichte von anderen Frauen durchliest, dann merkt man ja, dass das gar nicht so selten vorkommt. Hier noch ein paar mehr Links für Leidensgefährtinnen. Damit sie nicht denken, sie sind damit ganz allein auf der Welt oder bilden sich das alles nur ein:

    www.akdae.de/20/20/Archiv/2002/Mirena.html
    (Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft)
    www.fgz.co.at
    (Frauengesundheitszentrum Graz: Erfahrungsberichte von Frauen mit Mirena)
    http://www.fgz.co.at/mirenafragebogen05.htm (Fragebogen zur Mirena)
    http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhütung (weitere Erfahrungsberichte)
    http://www.taz.de/pt/2005/07/07/a0149.1/text (Zeitungsartikel)
    http://www.hormonspirale-forum.de/ (Erfahrungsberichte, nützliche Links)
    www.ciao.de (Produkt Mirena eingeben)
    http://www.arzneitelegramm.de/register/0212123.pdf
    http://gyn.de/produkte/product.php3?ID=89 (Produktbewertung)

    www.asstech.com/de/downloads/newsletter07_Kontrazeptiva.pdf
    (sehr interessante wissenschaftliche Abhandlung zu Risiken & Nebenwirkungen)
    http://www.medizin-medien.info/dynasite.cfm?dssid=4169&dsmid=61464&dspaid=482177
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Einen Hoffnungsschimmer kann ich euch allen geben: wenn man sich das Teil entfernen lässt, geht es einem sehr schnell besser. Auch wenn man sich das in dem Moment, wenn man noch mitten in dem dunklen Loch sitzt, überhaupt nicht vorstellen kann. Bei mir wars jedenfalls so und bei vielen anderen auch.
    Lasst euch also nicht unterkriegen. Bald sieht die Welt schon wieder viel rosiger aus !:lol:
     
  7. DaniUKG

    DaniUKG Newbie

    Registriert seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich habe die bereits erklärte Hormonspirale seit circa 18 Monaten und bin restlos begeistert. ich habe weder Schmerzen, noch Blutungen oder irgendwelche Art von emotionalen Krisen.
    In der ersten zeit (ca. 4 Wochen) gab es soetwas schon aber nur ganz leicht. ich bin 100% FÜR die Hormonspirale und würde sie mir immer wieder implantieren lassen!
    :smlove2:
     
  8. midnightlady24

    midnightlady24 Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin; Palliativschwester
    Ort:
    Bad Breisig
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanter Pflegedienst; Sozialstation
    Funktion:
    PDL
    Schließe mich dem an, habe die Mirena nun seit 2 Jahren 10 Monaten und ich kann mir keine andere Verhütungsmaßnahme mehr vorstellen. Keine Gewichtszunahme ... im gegenteil, mit einer FDH Diät sogar 20 Kilo abgenommen im ersten Jahr nach der Einlage, keine Stimmungsschwankungen, keine sexuellen Probleme, keine Schmerzen oder Blutungen....

    Haben denn die Ärzte bei euch keine Vorbereitungsperiode gemacht???
    Ich musste vor der Einlage eine Anti-Baby-Pille ( Name ist mir leider entfallen ) nehmen, die Hormonell ebenso belastend ist, wie die Mirena. 3 Monate ohne Pause durch und erst als ich diese Problemlos vertragen habe, bekam ich auch die Mirena gelegt.
     
  9. chappido

    chappido Newbie

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann auch nur positiv über die Mirena schreiben.
    Sie liegt bei mir mittlerweile fünf Jahre.

    Ich habe sie mir legen lassen, da ich unter Endometriose leide und permanente Bauchschmerzen sowie 3-wöchige,sehr starke Regelblutungen hatte.
    Die Alternative war die Hysterektomie.Ich dachte, auf einen Versuch lasse ich es ankommen.

    Sie wurde mir im Anschluss einer Abrasio gelegt.
    Es hat zwar mehrere Monate gedauert bis die Blutung ganz aufhörte, aber die permanenten Unterleibsschmerzen waren weg.

    Jetzt bekomme ich mittlerweile wieder ganz leichte, unregelmäßige Schmierblutungen, aber ansonsten geht es mir noch prächtig.Sie wird solange wie es eben geht liegen bleiben, da ich sie nicht zur Verhütung brauche(bin sterilisiert).

    Einige meiner Kolleginnen haben sie auch. Alle sind begeistert, habe noch nie etwas negatives gehört

    Gruß

    chappido
     
  10. derya

    derya Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Ich habe die Mirena seit 3 Jahren und bin im Moment stark am überlegen, ob ich sie entfernen lassen soll.
    Irgendwie ist es auch ein Kampf zwischen Kopf und Bauch. Einerseits sage ich mir, dass es vielleicht zu einfach ist, alles was mich stört der Mirena zuzuschieben, andererseits möchte ich sie schon los werden.
    Meine NW sind momentan Haarausfall, immer wieder Pickel, eine Ovarialzyste, stärker gewordene Körperbehaarung und Pigmentstörungen der Haut.
    Ich bin anderseits nicht sicher ob ich das eine oder andere auch ohne Hormonspirale hätte.
    Am meisten nervt mich der Haarausfall. Im Herbst hatte ich den immer schon mal, aber seit Mirena hatte ich ihn jedes Haar (sonst sporadisch- blieb auch mal ein paar Jahre weg).
    Irgendwie bin ich hin und her gerissen und weiß nicht was ich machen soll- ich sage mir auch es gibt so viele Tägerinnen,die keine Probs haben und vielleicht tue ich dem Ding unrecht.
    Außerdem ist ja auch von der geringen Hormonmenge, die nur lokal abgegeben wird die Rede etc.
    Nicht zuletzt ist da noch mein Mann, der mich als hysterisch hinstellt,wenn ich die Mirena verantwortlich mache- achja bzgl. Libidoverlust- er sagt ihm ist es ja egal, weil ich sowieso keine Verhütung brauche bei meiner "Bocklosigkeit.":(
     
  11. irmgrid1

    irmgrid1 Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin eben zum erstenmal auf diese Seite gestoßen, weil ich mich über Nebenwirkungen der Mirena informieren wollte. Habe sie seit drei Jahren und habe immer ein ungutes Gefühl dabei gehabt, ständig Ausfluß, Blutungen beim Sex, Pickel, Zysten und heute komme ich vom Frauenarzt und er sagt mir, dass der Faden im Gebärmutterhals eingewachsen ist und ich deshalb beim Geschlechtsverkehr immer blute und Schmerzen habe, abgesehen davon, dass ich keine Lust darauf habe, und nach den Briefen, die ich gelesen habe, glaube ich nicht, dass an meiner Doppelrolle als Hausfrau Mutter und Berufstätige lieg, sondern schlichtweg an den Hormonen. Jetzt bin ich total am Boden zerstört, weil natürlich erstmal eine Gewebeprobe entnommen wurde und ich in 10 Tagen weiß, ob was Schlimmeres ist oder ob vielleicht "nur" der Gebärmutterhals ein wenig aufgeschnitten werden muss, damit dieses Monster gezogen werden kann!!! Ich werde auf jeden Fall in Zukunft meinem Gefühl folgen und mir nie wieder einen Fremdkörper einsetzen lasse.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht??
     
  12. anjaRN

    anjaRN Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    diese spirale gibt es auch hier in den usa. ich hatte sie fuer 6 monate, vor einer woche habe ich sie wieder entfernen lassen. ich hatte extreme stimmungsschwankungen, pickel, starke schmerzen an den ersten regeltagen, ich konnte mich vor schmerzen nicht mal hinsetzen.
     
  13. derya

    derya Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Du Ärmste- das ist ja echt ätzend.
    Ich habe meine Spirale diese Woche entfernen lassen (meine NW sind in meinem post auf S.1 zu lesen) und das war auch schmerzhaft, weil der Faden sich in den Gebärmutterhals hochgezogen hatte. Allerdings konnte der Gyn ihn dann nach längeren Versuchen mit der Pinzette erwischen und das Monster dann endlich rausziehen. Nur Wehen sind schöner...
    Aber eingewachsen ist ja noch mal heftiger!
    Ich wünsche Dir alles Gute- es geht vorbei und dann bist Du das Teil auch los!
     
  14. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Ich bin sie auch los, Gott sei Dank!!
    Hatte sie ca 3 Jahre und gar nicht verstanden, warum ich so schlimme Stimmungsschwankungen bekam, warum alles so schlimm in meinem Leben erschien.... bis ich auf das Forum Hormonspirale gestoßen bin..... da ich mich eh habe sterilisieren lassen wollen und auch Verwachsungen von einer kaiserschnittnaht hatte, war das sozusagen ein Abwasch....
    Die Verwachsusngen wurden entfernt, die Hormonspirale herausgenommen und die Sterilisation auch gleich gemacht....
    Seit dem hat es so 2 Monate gedauert, ab dann ging und geht es mir dahingehend super, ich bin wieder der Mensch, der ich vorher war!!
    Also meine Empfehlung: Raus damit!
    Ich habe glücklicherweise einen Gynäkologen, der zwar meinte, er könne sich kaum vorstellen, dass die Beschwerden dieser Art von der Mirena kommen können, sich aber auch nicht ins Zeug legte, dass ich sie behalte!

    Justine
     
  15. nikiw

    nikiw Newbie

    Registriert seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe mir vor fast 3 Jahren die Hormonspirale einsetzen lassen und bin bis heute sehr zufrieden.
    Sicher das Einsetzen ist nicht sehr angenehm, schmerzt aber im nachhinein so wie starke Regelschmerzen. Ist also auszuhalten.
    Habe vorher die Pille genommen und bei mir hat sich die Lust an Sex nicht verändert bzw. ist an manchen tagen sogar mehr geworden.
    Wahrscheinlich muss ich auch auf Holz klopfen, weil ich überhaupt keine Beschwerden habe.

    Also ich würde mich wieder für die Hormonspirale entscheiden, weil man sich keine Sorgen mehr um die Verhütung machen muss und ich auch keine Nebenwirkungen habe.
     
  16. Tamalena

    Tamalena Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!! Bin heute zum ersten mal hier aktiv. Würde gerne was loswerden bzgl. Mirena Hormonspirale. Ich habe sie mir vor gut 2 Jahren einsetzen lassen. 10 Wochen nach der Geburt meiner Tochter. Von diesem Tag an gings mir einfach nur be******en:cry: :cry: Auf die Idee, daß das an der Spirale liegen könnte kam ich lange Zeit gar nicht. Ich dachte, daß ist normal so als junge Mutter. Da hat man halt weniger Lust auf .....:bussis: - aber gar keine Lust mehr?!?!?!?
    Mein armer Mann hatte aber immer Verständnis für mich, Gott sei Dank!
    Ich habe - Dank dieser Mirena- insgesamt 15 Kg zugenommen und ich war vorher schon kein Leichtgewicht. Ich war oft depressiv, leicht reizbar und habe seither jede Nacht massive Einschlafstörungen gehabt und eben absoluten Libidoverlust.
    So nun ist das Mistding endlich weg (so ne gute Woche) und siehe da mir gehts super:klatschspring: :flowerpower: . Das Entfernen hat übrigens überhaupt nicht wehgetan. Echt nicht! Also ich würde mir so eine Spirale nicht mehr einsetzen lassen aber das ist halt nur meine Meinung. Mein Arzt meinte, er könne das gar nicht verstehen. Er hätte noch nie von einer Patientin ähnliches gehört. ALLE anderen seien doch sooooo zufrieden. Aber er wolle mir da jetzt auch nicht dreinreden usw usw Naja also damals vor 2 Jahren als es drum ging Pille oder Spirale da hat er mir aber kräftig dreingeredet - wie toll das doch ist und man braucht keine Tampons, Binden, Schmerzmittel und all dies Menstruationszeug!!!!!! Obwohl ich ihm sagte, daß ich sowieso nie großartig Menstruationsbeschwerden habe, da ich sie nur sehr schwach habe und mit der Pille (Microgynon) immer sehr zufrieden war. Hat er wohl irgendwie überhört !?!?! Naja ich hab draus gelernt! ! ! ! ! NEVER EVER :!:
     
  17. Scheinwerfer

    Scheinwerfer Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallochen,

    vielleicht könnt ihr mir ja etwas dazu sagen... also ich bin Neuling, habe meine Mirena nun 5 Wochen, wow also schon alleine die Schmerzen beim einsetzen lassen?!
    Nie wieder ! Ich bin vor Schmerzen umgekippt, und nein für üblich bin ich keine Memme, aber ich hatte solche Schmerzen das ist nicht übertrieben.
    Ich hoffe nun wirklich alles haut soweit hin denn das möchte ich nicht umsonst durchgemacht haben!

    Davor hatte ich ein Implanon von dem mir jeder abriet ich aber NULL Probleme hatte. Alles war vom ersten Tag an perfekt. Keine Zwischenblutungen/Blutungen vom ersten Tag an bis zum Ende der 3 Jahre.

    Ok wie ich schon lesen konnte sind Blutungen am Anfang ja relativ normal?! Sind eben Schmierblutungen und ich hoffe die werden auch noch verschwinden. Wenn nicht, lässt sich das irgendwie lindern? Was mir mehr Sorgen macht ist ein Stechen das ich im Unterleib versprüre, es kommt immer wieder. (Ein Einseitiges Stechen) Die Ärztin meinte nach dem Ultraschall die Spirale sitzt. Das war vor 2 Wochen. Ich weiß jetzt nicht ob es eben Schmerzen sind die wegen den Blutungen auftreten oder die Spirale nun vielleicht doch verrutscht ist?!
    Würde man so etwas spüren oder wie bekommt man mit dass sich diese verschoben hat?
    Ich mache Karate, muss ich mir nun nach jedem Tritt in den Unterleib Gedanken machen?
    Wäre nett wenn ihr mir evtl. etwas dazu sagen könntet.
    Dieses Fädechen spüre ich übrigens überhaupt nicht an dem die Spirale entfernt wird?

    Viele Grüße,
    Scheinwerfer
     
  18. engelchen_171

    engelchen_171 Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    na du,
    ich bin erst 18, aber ich habe auf Grund von Bluthochdruck die Hormonspirale verschrieben bekommen.
    Ich kann dir das nur empfehlen. Bei mir sind keine Nebenwirkungen aufgetreten.
    Ich habe sie jedoch unter Vollnarkose einsetzen lassen, weil die Schmerzen sonst unerträglich gewesen wären, da ich noch nicht schwanger war.

    Du brauchst keine Angst haben

    l.g.
     
  19. Serapina

    Serapina Newbie

    Registriert seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Huhu:P
    Ich abe die spirale seit freitag, bei 4 kindern und angst bei jeder andreren verhütung ss zu werden für mich die richtie entscheidung. allerdins plagen mich seit freita abend übelkeit. als ich heute beim doc anrief meinter die sprechstundenhilfe, das es eigetnlich nicht von der spirale kommen könnte:dudu:
    Was meint ihr, kennt das jemand mit der übelkeit?
    Habe seit jahren kein andres verhütunsmittel bis auf kondome gehabt. Könnte das nicht ne normale reaktion des körpers sein?
     
  20. lena83

    lena83 Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hi hi.hab die mirena seit 3 wochen.leide seitdem unter übelkeit.hatte aber vor ca einer woche eine gastritis wegen zu starken antibiotika.jetzt weiss ich nicht,ob die übelkeit von der mirena kommt???
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mirena Erfahrung Thema Forum Datum
Was, wenn die Mirena nicht passt? Gynäkologie / Geburtshilfe 08.02.2010
Berufserfahrung und § 71 SGB XI Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.10.2016
Studiengang Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement: Erfahrungen? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.10.2016
Erfahrung mit Homecare-Unternehmen Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 20.08.2016
Erfahrungen Häusliche Intensivpflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 24.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.