Minusstunden trotz Personalmangel

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Chrissi1950, 18.05.2010.

  1. Chrissi1950

    Chrissi1950 Newbie

    Registriert seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin/Krankenhaus
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Inner Medizin
    Guten Abend,

    bin ganz neu hier, und muss mich erstmal zurecht finden.
    Bin Altenpflegerin auf einer Inneren Station, die meistens zu 100% belegt ist. Darf unsere Stationsleitung uns trotz Unterbesetzung in Minusstunden fahren?? Wir haben 40 Betten, und sind in der Regel mit 1-2 Schwestern und 1 Unterkursschülerin besetzt. Teilweise sind aber 20-25 Pflegefälle auf der Station

    Lieben Gruss
    Chrissi
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Habt Ihr ein Arbeitszeitkonto? Wenn nicht, sind geplante Unter- oder Überstunden nicht zulässig (oder nur in dem geringen Rahmen, der sich durch die unterschiedliche Länge der verschiedenen Schichten ergibt).

    Oder werden bei Euch zur Zeit alte Über- und Mehrarbeitsstunden durch Freizeit ausgeglichen? Dann wäre die Bezeichnung "Minusstunden" falsch.
     
  3. Chrissi1950

    Chrissi1950 Newbie

    Registriert seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin/Krankenhaus
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Inner Medizin

    Hallo Claudia,

    Arbeitskonto haben wir.Unsere Stationsleitung plant jetzt bereits, wie er
    die Urlaubszeit ohne Überstunden "übersteht". Dadurch fährt er uns jetzt alle in ´die Minsusstunden, egal wie belegt die Station ist. Letztes Jahr habe ich dadurch bereits 19 Tage durchgearbeitet, und sorry aber ich werde dieses Jahr 60.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    19 Tage durcharbeiten geht nicht. Es geht aber, dich 12 Tage durcharbeiten zu lassen, dir einen freien Tag zu gewähren und dich dann weiter in den Dient zuschicken.
    Es gibt eine Maximalarbeitszeit pro Monat für Vollzeitkräfte, die nicht überschritten werden darf. Bei Teilzeitkräften sieht es in unserem Beruf leider so aus, dass erst dann die Überstunden als solche gewertet werden, wenn man über die Mindestearbeitszeit einer Vollzeitkraft kommt. Alles andere zählt als Mehrarbeit. Inwieweit man die gesetzlich verhindern kann, ist mir nicht bekannt.

    Das du 60 wirst (alle Hochachtung, dass du da noch am Bett arbeitest), interessiert das Gesetz leider wenig. Mir ist nichts bekannt, dass du hier anders behandelt werden musst als die Youngster.
    Btw. Manchmal kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies Methode hat um die alten AN zum aufhören zu bewegen um Platz für die Jungen zu schaffen.

    dein Nachteil ist eindeutig das Arbeitszeitkonto. Hiermit bist du für den AG relativ variabel einsetzbar. das wird bis zum Anschlag (aus)genutzt.

    Elisabeth
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    doch 19 Tage sind maximal möglich.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ops- wusste ich gar nicht. Das ist ja grauenvoll.

    Elisabeth
     
  7. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI

    also so was hab ich bisher auch noch nicht gehört.
    Damit es keinen Engpass während der Urlaubssaison gibt, macht ihr jetzt alle Minusstunden um diese dann auszugleichen und dann schiebt ihr zu den Stoßzeiten Horrordienste. Wieso funktioniert das eigentlich? Kapier ich nicht ganz. Da müssen doch alle mitmachen, warum machen da alle mit??
    Jeder Urlaubsplan muss genehmigt werden, sind mehrere Male zuviele auf einmal verplant, müsste die PDL diesen ablehnen und Verbesserungen fordern. Erst danach darf der UP genehmigt werden.

    So läuft's bei uns:
    Bei der freien Verplanung steht auf dem Urlaubsplan erst mal drauf wieviele MA auf einmal "dürfen", es muss aufs ganze Jahr verteilt werden, wenn es Überschneidungen gibt....dann müssen sich die Betroffenen einigen. Es gibt wenige MA die unverrückbare Urlaubstage haben, eine Lösung wurde bislang immer gefunden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Minusstunden trotz Personalmangel Forum Datum
Minusstunden trotz Krankmeldung? Weihnachten und Silvester, Hilfe bitte! Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 29.11.2014
Minusstunden in der ambulanten Pflege Ausbildungsvoraussetzungen 16.02.2015
Minusstunden Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.01.2014
Minusstunden / Krankschreibung Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 29.04.2013
Frage zu Minusstunden und AVR-Vertrag Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 03.04.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.